Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Model S auf BAFA Liste

Hallo zusammen,

wie ich eben bei den News vom youtube-Kanal Schwunkvoll gesehen habe, ist das Model S wieder auf der Liste geförderter Fahrzeuge. Somit sollta auch das Modell S mit in Summe 7.500€ gefördert werden.
Leider konnte ich auf der Homepage von Tesla dazu noch nichts dazu lesen.
Weiss jemand ob der Listenpreis bereits den Tesla Eigenanteil beinhaltet?
Gruss Dirk

Es war doch die ganze Zeit drauf. Da Tesla aber derzeit weder eine Modellausstattung zum förderfähigen Maximalpreis noch einen Eigenanteil leistet ist das Makulatur.

Danke für die Info!
In dem Video kam es so rüber als wenn jetzt die Förderung jetzt ganz aktuell auch für das Model S möglich ist.
Was ich nicht verstehe: Beim Model 3 werden alle Varianten mit den max. 9000€ gefördert obwohl nur das Standard Plus Modell unter 40k netto liegt…

Weil beim Model 3 alles weiter was zum Standard Plus dazu kommt ( Also z.B. Long Range / Allrad ) Als Sonderausstattung / Extra / Zusatzausstattung ge- bzw berechnet wird. Und das zählt nicht zur Berechnung des Nettopreises für die Förderung.

1 Like

Preisdetails

Model S

71.990,00 €

Model S Maximale Reichweite

5.000,00 €

Auf der Rechnung von Tesla ist das Model s tatsächlich günstig genug um förderbar zu sein. Keine Ahnung ob das irgendwie telefonisch bestellbar ist und ob in der finalen Rechnung die 3000 € Herstelleranteil angegeben sind.

Nein, ist es nicht. Es liegt knapp über der Fördergrenze.

Die Grenze ist 65000 netto, also 75400 brutto. In der Rechnung kostet das model s „nur“ 71.990 €. Maximale Reichweite ist eine Sonderausstattung.

Aber es muss dann eine verkaufbare Version ohne diese „Sonderausstattung“ geben… und die gibt es nicht (mehr). Das war ja schon Streitpunkt vor ein paar Jahren…

ich verstehe das jetzt auf mehreren Ebenen nicht.

Zum einen sehe ich keine Maximalgrenze von 65.000,-, sondern nur eine Förderung <40.000 und eine >40.000.

Zum anderen ist das Model S in der Liste mit 59999,- hinterlegt. (Position 379).

Es müsste also ganz normal mit 7500,- förderfähig sein (nicht 9000 wegen >40T€)

Haben Sie das vor ein paar Jahren nicht mit einem Trick gelöst? Es gab die Variante, aber halt nur ganz umständlich zu bestellen? Vielleicht kann man ja die normale Version telefonisch bei Elon bestellen :wink:

Ich dachte die bafa Liste wird häufig aktualisiert? Etwas verwundert, dass das model s da schon lange drauf ist.

In dem von Dir geposteten Merkblatt steht es: „Der Netto-Listenpreis des Basismodells darf 65.000 Euro nicht überschreiten.“

Seit August haben Model S in den USA AVAS, das fördert die Bafa mit 100€.

Besser als nichts :wink:

Ah ok, dann ist eine Ebene geklärt (ich hatte die Einleitung übersprungen, im Rest des Textes steht die Obergrenze nicht mehr), aber das Model S liegt dennoch <65T€ (liegt sogar <60T€), also dennoch förderfähig.

Das günstigste über die Webseite bestellbare Model s kostet netto 66370,69€.
Also zu teuer.
Wenn man das Basis model aus der Rechnung irgendwie bestellen könnte, dann wären alle Model s förderbar. Zusätzlich müsste tesla den Herstelleranteil in der Rechnung ausweisen.

Die zitierte BAFA-Liste hat den Stand 21.10. ist also aktuell und verbindlich. Somit wären die MS aus meiner Nicht-Juristen-Sicht (alle ?) förderfähig…

Aber ich bin jetzt raus, ich brauche keinen zweiten Tesla :wink:

Die Liste ist nicht aktuell. Ein Model S für 59999 gibt es nicht mehr. Versuchen kann man viel, wenn es klappt super, aber ich würde nicht damit rechnen.

Wenn ich meine finale Rechnung habe kann ich ja nochmal schreiben.

Auf der finalen Rechnung gibt es keinen ausgewiesenen Herstelleranteil. Damit ist man raus aus der Förderung. So habe ich das jedenfalls verstanden als ich mir vor 4 Wochen den Kopf zerbrochen hab :wink:

Exakt.

Beitrag muss mindestens 20 Zeichen lang sein.

Genau das ist der Knackpunkt. Ich habe mein Model S als Bestandsfahrzeug im Mai 2019 gekauft. Da waren noch 2.000€ Herstelleranteil ausgewiesen und ich habe somit die 2.000€ BAFA erhalten. Lief easy durch. Ich denke der Knackpunkt wird sein, dass TESLA keinen Herstelleranteil mehr ausweist. Damit keine Förderung.
Auf der Website steht auch beim finalen Preis nichts mehr davon, dass Förderung i.H.v. 3,000€ inbegriffen sind. Beim Model3 steht das beim finalen Preis…

Wären beim Model S übrigens auch „nur“ 2.500€ Herstelleranteil.