Model S 90D FL + Vollausstattung + Free SuC ++

Die 4 Jahresgarantie geht in der Tat bis 30 November 2020. Die 8 Jahresgarantie auf Antrieb und Batterie bis 2024. Eine Anschlussgarantie kann selbsverständlich bis November 2020 nachgekauft werden, wenn erwünscht.

Der Ablauf (zumindest beim Verkauf meines letzten Teslas nach Deutschland) sieht folgendermassen aus:

  1. Fahrzeugbesichtigung und bei Gefallen Kaufvertrag (wohne nicht in Belgien sondern in Luxemburg 20km von Trier).
  2. Wenn 1) an einem Wohentag bis 16 Uhr stattfindet, dann gemeinsame Fahrt zur Zulassungsstelle hie in Sandweiler. Fahrzeug wird in Luxemburg abgemeldet und Papiere für die Zulassung in Deutschland werden ausgestellt.
  3. Fahrt mit den Luxemburger Kennzeichen nach Deutschland (Fahrzeug bleibt auf mich versichert, bzw. mit Exportkennzeichen für ca. 80€).
  4. In Deutschland wird erst einmal der TüV gemacht. Ist bei jedem Importfahrzeug Pflicht und vollkommen unkompliziert.
  5. Zulassung des Fahrzeugs in Deutschland.

In der Regel kann 1) und 2) schlecht an einem Tag stattfinden, da man ja nicht über 60t€ mit sich rumträgt. Deswegen findet 1) meistens am Wochenende statt und 2) dann an einem halben Wochentag.

Im Übrigen, und ganz wichtig, wird mein Fahrzeug nun über Ove Kröger verkauft. Wer Interesse hat, kann gerne mit ihm Kontakt aufnehmen. Der Thread hier dient nur noch dazu Fragen von TFF Mitgliedern zu beantworten. Wer also Schwierigkeiten beim Kauf/Import befürchtet, sollte über Ove kaufen, da die Abwicklung dadurch nochmals deutlich vereinfacht wird.

Da hab ich doch gleich ne Frage: Inwiefern vereinfacht das den obigen Ablauf? Und wer zahlt dann Ove - Du, oder der Käufer?

Antwort: Ich

Hi,

heißt (oder eher hieße) also, daß einer unseren Kollegen in Luxemburg das Fahrzeug für sage und schreibe 55.385 EUR hätte kaufen können…

  • und keiner hat „angebissen“?? Die sind, mit Verlaub, doof.

Und in Zahlung für das zweite Model 3 wäre auch keine Möglichkeit gewesen??

Nein, wieso 55385? Habe ich irgendwo einen Fehler gemacht?

Ich hab Ove mal angeschrieben hier. Vielleicht magst Du dennoch ein, zwei Fragen beantworten, das kannst Du als Besitzer sicherlich besser:

  • Du schreibst die Sommerräder seien Optional? Ich kaufe im April doch kein Auto ohne Sommerräder :slight_smile:
  • Wo liegt nun der aktuelle Preis, nachdem Du selbst sagst, dass Du nicht sicher bist ob 59.000 erzielbar seien, noch immer bei 64.800? Was kosten denn die Sommerräder?
  • Gibt es die damalige originale Rechnung von Tesla dazu?
  • Sorry, das ist nicht böse gemeint, aber wir kennen uns ja nicht, ich kann mich drauf verlassen, dass der Wagen außer ein paar Steinschlägen (Fotos?) nichts hat? Keine Lust nach Luxemburg zu eiern um überrascht zu werden - aber wie gesagt: Versteh mich nicht falsch.
  • Barzahlung möglich? Hintergrund: Ich habe gerade nen Camper gekauft und der Kollege hat bar gezahlt. Scheine kann man natürlich gemeinsam checken lassen in einer Bank - das würde allerdings „alles an einem Tag“ ermöglichen.

Danke vorab!

Kein Problem, werde selbstverständlich alle Fragen zu meinem Fahrzeug hier im Thread beantworten.

  1. Ich habe meine anfängliche Preisvorstellung von 68t€ auf 64800€ reduziert, biete aber die relativ neuen Arachnid Räder nur noch optional an. Mir ist schon klar, dass der Winter im April vorüber ist, momentan steht der Wagen aber noch auf 19" Slipstream Winterräder und so wird er auch verkauft, wenn der Käufer den Aufpreis für die Arachnid nicht mag. Einige hier wollen keine 21", auch aufgrund von Reichweitenbedenken, fahren. Das war auch mein Gedanke die 21" optional anzubieten.
  2. Das stimmt, das habe ich so geschrieben und das war auch gut so. Ich wollte eine untere Grenze austesten und das habe ich damit auch erreicht. Ich habe einige Händlergebote bekommen, die sich dann recht genau bei den 59t€ ansiedelten. Da der Wagen noch nicht verkauft wurde zeigt, dass ich nicht bereit bin zu dem Preis zu verkaufen. Momentan liegt meine Schmerzgrenze eben bei 64800€. Da ich aber weiterhin den Wagen benutze und ständig auch den Markt beobachte, werde ich den Preis dementsprechend anpassen. Nachdem nun der Wagen in einem offiziellem Teslavideo erschienen ist, bin ich eher weniger bereit den Preis anzupassen… :slight_smile: . Allerdings würde ich zu dem Preis die Arachnid für +1t€ abgeben.
  3. Die damalige Originalrechnung (glaube ca. 118t€ brutto nach Referal) ist in meinem Account und kann selbstverständlich dem Käufer ausgehändigt werden.
  4. Kann ich voll verstehen. Ich gebe sehr viel Acht auf meine Fahrzeuge und übergebe diese immer in einem Zustand, dass ich mir sicher sein kann, dass der Käufer sehr zufrieden ist. Bitte suche dazu auch den Thread des Käufers meines anderen Model S. Ich kann dir aber gerne auflisten, was vor der übergabe an dem Fahrzeug noch gemacht wird:
  • Kleiner Lackschaden and der Stossstange hinten wird am 12/04 behoben.
  • Problem Luftfederung, d.h. klappernde Stossdmpfer vorne wird am 22/04 in Garantie behoben (Termin Tesla).
  • Kleiner Steinschlag Frontscheibe (Frontscheibe wird am 22/04 auch von Tesla ausgetauscht).
    Fotos von innen habe ich Ove zukommen lassen. Er wird auch das Fahrzeug vor dem Kauf auf Herz und Nieren prüfen.
  • Barzahlung ist sicher möglich. Achtung Luxemburg! Man darf nicht mit mehr als 10t€ über die Grenze fahren, wollte ich nicht unerwähnt lassen. Sollte aber wie oben geschrieben an einem Wochentag sein. Sonst geht auch Kaufvertrag vorab über Email. Ich benötige dann nur eine Kopie des Personalausweises und dann kann ich den Wagen hier abmelden und die Papiere besorgen, bevor der Käufer den Wagen abholt.

Hi Chris,

auf die 55.385 EUR kam ich, indem ich aus deine 64.800 EUR die 17% MwSt herauskalkulierte.

Danke für die Infos. Für mich ist nur der Preis inkl. der Sommerräder interessant. Eine Frage hätte ich noch, das habe ich eben vergessen und ich meine, das steht hier auch nicht: Wieviel Profil ist noch auf den Rädern?`

Ich denke der Preis ist mir noch nen Tick zu hoch… und ich wüsste auch nicht, warum ein Video daran was ändern sollte :wink:

Ach so. Ja da hast du Recht. Aber es ist wichtig zu erwähnen, dass ich die MwSt. leider nicht an nicht-EU Beamte ausweisen darf. Deswegen muss ich den Wagen hier brutto verkaufen.

Die Sommerräder sind noch eingelagert. Wurden ein Sommer gefahren, ca. 10tkm.

Kein Problem, trotzdem danke für dein Interesse.

Gerne - falls Du es Dir anders überlegst und noch Bereitschaft entsteht, den Preis ein bisschen zu bewegen, dann erinnere Dich gerne an mich.

Also bei 60.000 € könnte ich fast schwach werden, bei 59.000 € kaufe ich…!

Mein Innendienst freut sich dann hoffentlich…

Liebe Grüße, Frank Pigge

Ja, bei 60.000 würde ich auch massiv wackeln… ich frag mich halt, wie doof das auf lange Sicht wirklich ist „nur“ den AP1 zu haben und ob die derbe Preisreduzierung sich in den kommenden Wochen noch heftiger durchschlagen wird auf die Gebrauchten - letzteres werden die kommenden Wochen zeigen - das mit dem AP kann wohl niemand gut vorhersagen.

Aktuell kann man noch immer sagen das AP1 noch sehr gut mithällt.
Habe mein Model S AP1 und Model 3 AP2,5.
Desweiteren kann AP1 noch zusätzlich die Schildererkennung.

Das ist mir schon klar - dennoch ist die verbaute Technik die ältere. Am Ende des Tages müsste (!) der AP2.5 der deutlich bessere Autopilot sein - alles andere wäre ein enormes Desaster! Die Frage ist halt, wann es soweit ist. Wenn Tesla noch drei Jahre braucht, um das vernünftig auf die Beine zu stellen - dann ist es egal. Wenn das aber tatsächlich Ende 2019 sein sollte - dann will niemand mehr den AP1 bzw. nur mit Abschlägen im Preis… aber das ist natürlich vollkommen der Blick in die nicht vorhandene Glaskugel und das muss man als Käufer dann eben für sich einschätzen. Meine Wenigkeit ist da vollkommen unschlüssig derzeit.

Fahrzeug steht nicht mehr zum Verkauf.

Kann geschlossen werden.

Hi Chris,

hoffe das ich „herzlichen Glückwunsch“ wünschen darf - ansonsten herzlichen Beileid, falls du den erzielten Preis nicht habe erreichen können!!

Das würde mich nun aber auch interessieren:) Klingt eher nach, Du behältst ihn doch?!