Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Model S 60 - Da ist das Ding!

Frei nach Olli Kahn: Da ist das Ding!

Heute nach einigem Hin und Her im SC München abgeholt. Specs in der Fusszeile.

Gute Nachricht: Mit CEE-Adapter!
Schlechte Nachricht: Die Aufbereiter sind nicht fertig geworden, ich muss (darf?) nochmal hin. Dann kann ich die Kleinigkeiten noch klären.
Die da wären: leichtes Knacken (oder Knarzen, schwer zu beschreiben) Mitte vorne beim Pano, je nach Beschaffenheit der Strasse (Verwindung). Ist das der Gummi oder was kommt sonst in Frage?
Ab 120 wird hinten ein Geräusch deutlich wahrnehmbar, als Brummen würde ich es nicht bezeichnen, habe aber keinen besseren Begriff dafür. Könnten aber durchaus Lager o.ä. sein. Mal beobachten.
Und meine USB-Platte (Musiksammlung) hat er nicht erkannt.
Firmware ist jetzt die 5.0 drauf, 5.8 wurde vom SC schon aufgespielt, Update soll heute Nacht laufen.

Zusammenfassung: GEILES AUTO!

Ich war danach kurz nochmal in unserem alten Verbrenner. Der ist dagegen ja sowas von letztes Jahrtausend… :laughing:

Bilder kann ich noch liefern, wenn die Lichtverhältnisse besser sind. Ansonsten vielen Dank an das Forum für die vielen Infos und Diskussionen.

Ach so: Supercharger war auch kurz Thema. Termine scheinen festzustehen, werden aber nicht kommuniziert. Nur dass im Dezember noch 6 Stück eröffnet werden sollen. Aber das wissen wir ja schon.

Heute ist auch noch die Installation meiner PV fertig geworden. Hauptabnehmer Ist zwar ein Gewerbe, aber vielleicht springen noch ein paar Elektronen für das Auto raus.

Weihnachten war dieses Jahr definitiv am 20.11. :smiley:

Glückwunsch! (auch zum CEE-Adapter, will meinen auch haben!)

Wegen Deiner Platte: ist die vielleicht mit NTFS formatiert? Das kann das Model S nämlich nicht lesen. FAT32 und ext3 funktionieren.

Dein Adapter ist der CEE 16A oder 32A?

Es geht doch nur CEE 16A!?

16A. Meines Wissens gibt es auch nur 16A.

Mein DS hat behauptet, dass NTFS auch funktioniert. Ich habe ehrlich gesagt nicht darauf geachtet. Die Platte hat tatsächlich NTFS, werde mal umformatieren und dann gehe ich davon aus, dass es funktioniert.

Der CEE Adapter von Tesla ist für 16A.
Wenn du an einer CEE 32A laden willst brauchst du einen Adapter von CEE 32A auf CEE 16A mit Sicherung.

Oder besser sowas wie ne mobile Ladebox.
Chrom, …
Dann kannst du auch die 32A (äh 26) voll Nutzen.

Hallo Walter,
auch von mir noch Gratulation zum neuen Auto. Ich bin gespannt, wie weit Du mit den 60 kW kommst. Habe noch keine genaue Vorstellung, wie das bei meinem mit den 85 kW sein wird. Muss mal das Laden nachts aufhören.
Finde ich toll, dass Du den Adapter schon hast. Da kann man ja auch auf baldige Nachlieferung hoffen.

Viele Grüße
Brigitte

Hmmm - verstehe nicht warum das für alle so eine Überraschung ist - ich hatte mein Model S VIN S16005 Ende September schon mit CEE rot Adapter bekommen - alle anderen nicht?

Ich rate dir: sofort zum Service Center damit und die Techniker mitfahren, mithören und das Geräusch aufnehmen lassen.

Meiner hatte das Geräusch auch (englische Tesla Foren: grinding noise, humming noise etc.) und diese Woche wurde bei meinem Model S wegen zu lauten Motor die komplette Antriebseinheit ausgetauscht. Heute abend abgeholt, alles bei 130 km/h endlich so schön leise wie beim Nissan Leaf mit 160 km/h…

Dateisystem wurde ja schon erwähnt, etwas anderes kann es auch sein:

Mein Bruder hatte kürzlich seine 1 Terabyte Platte voll MP3s an mein Model S angeschlossen um zu sehen ob es geht (bei Audi wohl nicht…).

Unter dem USB Tab in der Musikquellenauswahl erscheint ein Balken während das Model S die Platte indiziert - für 1 TB dauert das einmalig 20 min! Dann sei der Zugriff aber deutlich schneller als bei allen anderen Luxuslimousinen die er bisher dazu getestet habe meinte mein Bruder. Ich nutze nur einen 32 GB USB Stick - das geht.

Cheers

Frank

Ich auch :wink:

Mein aktuelles Fahrprofil nutzt die theoretische Reichweite von 375km bei weitem nicht aus. Daran wird sich vermutlich so schnell auch nichts ändern.

Ich achte (derzeit) deshalb nicht auf den Verbrauch, sondern genieße jeden Kilometer mit dieser geilen Kiste, ob Ampelstarts in der Stadt oder 180 auf der (vierspurigen) Bundesstrasse. Heute ist schon bei einer Schnellfahrt der Begrenzer bei 120kW angesprungen, weil ich nur noch 35 projected Range hatte. War aber 5 km vor meiner Heimat. :stuck_out_tongue:

Interessant wird es, wenn wir mit den Tagesskifahrten anfangen. Dann bin ich gesamt mindestens 240 km unterwegs. Und das im Winter.
Aber zur Not habe ich in der Nähe des Skigebietes auch schon Lademöglichkeiten geklärt.

Welches Skigebiet?
Uli

Wir sind im Verbund „Vitales Land“ unterwegs, vitalesland.com/bergbahnen/de/lageplan.html. Unser Basecamp ist in Pfronten, von dort geht es überwiegend ins Tannheimer Tal. Und abends noch zum Nachtskifahren nach Nesselwang. Dort gibt es eine Ladestation an der Alpspitzhalle, und im Tannheimer Tal in Schattwald. Beide habe ich selber noch nicht getestet, aber mindestens die Nesselwanger scheint sicher zu funktionieren. Werde demnächst mal zum Nuckeln hinfahren, eben als Tagesfahrt, auch wenn noch kein Schnee liegt.
Alternativ noch in Füssen, ist aber weiter weg von irgendwelchen Bergbahnen (die nächste am Tegelberg, nicht wirklich schneesicher).

Und jetzt hätte ich als gebürtiger Münchner (im Berliner exil :wink: ) auch noch eine Frage zum Thema Skifahren mit Model-S:

Wie macht ihr das mit den Skiern? Kommen die innen rein? Geht ja theoretisch mit geteilt umlegbarer Rückbank. Oder willst Du einen (aerodynamisch sicher „suboptimalen“) Dachträger installieren?
Selbst wenn man die Ski im Auto transportieren würde, wäre wohl im Frunk noch genug platz für Ski-Schuhe, Mützen etc…

Bin schon gespannt auf Deine Erfahrungsberichte :slight_smile:

Nachdem mit den Carvern die Skilänge wieder deutlich zurückging, kommen die bei geteilter Rückbank bequem in das Auto. Die einzige Sorge macht mir der geschmolzene Schnee, mein Skisack ist nicht dicht genug.
Evtl. lasse ich mir auch eine Wanne anfertigen. Muss ich aber erst noch forschen.
Erfahrungen werden gepostet, sobald sie vorliegen. EIn wenig Schnee ist ja schon im Anmarsch.

Da bin ich auch schon gespannt, wie das wird. Im Prinzip scheint ja die Reichweite meist noch ewig. Wenn ich dann aber beobachte, wie pro gefahrenen km etwa 3 km vom projected range weggehen, gibt das doch zu denken. Meine Tochter hat gestern auch schon das Thema Skifahren angesprochen. Hast Du einen Dachständer für die Ski?

Ich bin im Übrigen gespannt auf Deine Range-Erfahrungen.

Viele Grüße
Brigitte

Sorry für die erneute Frage zum Skiständer. Hast Du ja schon beantwortet :blush:

Nesselwang und Schattwald hatte ich im September (noch mit meinem Renault ZOE) getestet - beide aktiv. Natürlich benötigt man eine ledenetz.de Karte.

Siehe: www.lemnet.org

Cheers

Frank

Heute habe ich nach einer Woche Nutzung die 1000 vollgemacht, und zwar durch reinen Alltagsbetrieb (ok, ein paar Probefahrten waren auch dabei).
Das hatte ich mit meinem Verbrenner nie, da hatte ich eine Jahres-Laufleistung um die 12000 (inkl. Urlaube).
Das wird mit dem Model S definitv anders werden. Und wenn erst die Supercharger da sind, könnte es sogar mit 200.000 in 8 Jahren eng werden (bei der 60er Batterie).

Muss auch noch zum Arzt, wegen dem Muskelkater in den Wangen vom ständigen Grinsen… :wink:

Knarzen am Pano kommt definitv vom Gummi (mal weg, mal da), mal schauen, was mein DS zur Abhilfe parat hat. Ansonsten wende ich die Tipps und Wundermittel aus dem Forum an.
Ein Internetsender hat mir nach 5 Tagen angezeigt, dass die Bandbreite nicht ausreicht, ich sollte WiFi anschalten. Habe ich nicht ausprobiert, ob da Tethering hilft (sozusagen doppelte Datenrate). Zum Glück gibt es auch andere Sender, die das gleiche Spektrum bieten.

Habt Ihr Eure Schweller irgendwie geschützt? Ich bleib da ab und zu beim Aus-/EInstieg hängen, und das ist bei dieser Witterung nicht wirklich förderlich.

Ansonsten genieße ich die Standheizung, sowohl in der Garage als auch auf dem Firmenparkplatz, dort ohne Versorgung. Klar geht das zu Lasten der Reichweite, aber diese war bisher überhaupt kein Thema.

Hallo Walter,

das mit den Internetsendern wundert mich. Ich benutze diese sehr häufig und habe eigentlich guten Empfang. Das kann daran liegen, dass ich vor allem in München unterwegs bin. Wenn ich einen Sender aufrufe, dann dauert es ein paar Sekunden, bis er gefunden ist und manchmal gibt’s dann kurz darauf nochmal einen kleinen Aussetzer. Dann läuft es aber meist ganz gut, in Tunnels sogar besser als die „normalen“ Sender.
Wie das mit dem WiFi gehen soll, ist mir nicht klar. Das hat man ja wohl nur, wenn man in seiner Garage steht oder gerade einen Hotspot hätte. Ansonsten könnte das Tethering mit LTE weiterhelfen?

Meine Schweller sind nicht geschützt, mir ist aber auch schon aufgefallen, dass ich da Streifen draufkriege. Wäre auch dankbar um Hinweise, wie man die schützen könnte.

Gruß
Brigitte

Clear Coating (transparente Klebefolie)

lg

Eberhard