Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Model 3: Warteschlange/Reservierungsnummer

Aktuell wieder 2 Performance in weiß und rot jeweils ohne FSD verfügbar.

Ich möchte mich aus der Warteschlange verabschieden und den noch Wartenden einige hilfreiche (hoffe ich) Infos zur Übergabe in Neuss schicken. Der Übergabetag begann chaotisch, denn alle Züge Richtung Neuss fielen aus (190 km, Temperatur am Gefrierpunkt, klar dass, die DB technische Schwierigkeiten hatte :laughing: ). Ich verpasste den Übergabetermin um fast drei Stunden - und es war überhaupt kein Problem. Man weiß, dass die Übergabehalle in Neuss mit abgetrennter Sitzecke (keine Edellounge) sehr nüchtern ist, aber das machte nichts. Rundum freundliches Personal und erstaunlich wenig los. Ein kleiner Schreck nach 15 Minuten Espressotrinken dann beim ersten Anblick meines Model 3: die falschen Räder montiert (18er Aeros statt 19er Chromfelgen). Das wurde in 15 Minuten korrigiert bzw. ausgetauscht, dann begann meine eingehende Inspektion des Wagens mittels Taschenlampe (unbedingt mitnehmen) . Ich hatte dafür alle Zeit der Welt. Als ich fertig war, habe ich einen der Mitarbeiter in der Halle hinzugebeten, und wir haben die von mir monierten vier Mängel inspiziert (Minilackfehler im Türeinstieg Fahrer, zwei kleine Lackfehler an den Türschanieren infolge der Roboter-Greifarme und eine nicht ganz gerade eingesetzte Frunkhaube). Alles wurde mit am Ende drei (!) Tesla-Mitarbeitern am Wagen besprochen, als Mängel akzeptiert und für eine Behandlung in einem Bodyshop protokolliert (das erledige ich bei Gelegenheit in einigen Wochen oder Monaten). Tesla macht in Neuss ansonsten keine 15minütigen Blitzübergaben mehr, sondern hat in der Halle diverse Kollegen, die dann für Fragen zur Verfügung stehen. Übrigens: als zusätzlicher Service wurde der Wagen wegen der längeren Rückfahrt auf meinen Wunsch hin von 75 auf 95% aufgeladen. Nach genau 201 km Rückfahrt mit Regen und Griesel hatte ich noch 28 % im Akku . Alles in allem: prima gelaufen. Und der Wagen ist ein Gedicht. Am nächsten Morgen habe ich die montierten Sommerreifen in einer Reifenwerkstatt durch Ganzjahresreifen ersetzt (die nach erstem Eindruck sehr gut laufen). Ich halte fest: in etwa 10 Wochen von der Bestellung bis zur Auslieferung ist alles über die Bühne gegangen. Tesla hat bedauerlicherweise suboptimal informiert/kommuniziert und provoziert damit unnötige Aufregung unter uns Käufern, aber hat ansonsten alles richtig gemacht.

Hmm, bei mir spuckt das exakt dieselben Werte aus…

Hallo zusammen,
Nachdem ich die letzten Wochen nur mitgelesen habe, war es dann gestern endlich soweit. Ich habe am 27.09. mein Model 3P, blau, schwarzer innenraum, AP bestellt. Am 6.11. habe ich die VIN im Code entdeckt und am 28.11. überraschend den Liefertermin und die Endrechnung in der App gehabt (kein Anruf, keine Mail). Wegen des engen Zeitplanes (28.11. Rechnung, 29.11. Überweisung, am 3.12 noch keine Papiere) habe ich die 089er Nummer angerufen, bei der an mir zügig weiterhelfen konnte. Papiere kamen am 4.12., Anmeldung am 5.12. Gestern Nachmittag dann um 16.30 war der Abholungstermin in Neuss. Wegen des furchtbaren Verkehrs waren wir 30 Minuten zu spät, was aber bei den freundlichen Mitarbeitern kein Problem war. Man fährt in ein Industriegebiet und findet ein kleines Schild, das das Delivery Center ausweist. Das ist eine große Industriehalle, von der ein kleiner Teil als Willkommenscenter abgetrennt wurde, wo man einen Kaffee oder Kaltgetränk bekommt. Ich musste die Nummernschilder abgeben, und zu Abgleichung der VIN den Fahrzeugbrief vorzeigen. Nach ein paar Minuten wurden wir in die Halle gerufen, wo wir das Fahrzeug in Empfang genommen haben. Die Einwesung fiel spartanisch aus, jedoch wurden alle Fragen beantwortet und wir hatten genügend Zeit, das Auto unter die Lupe zu nehmen. Um es vorweg zu nehmen: es war alles in Ordnung. Spaltmaße passten, Lack einwandfrei. Die mitbestellten Winterreifen waren montiert (das hatte ich kaum zu hoffen gewagt), die Sommerräder habe ich im Kofferraum meiner Frau direkt mitnehmen können. Ladezustand 80%, Reichweite über 400km. Ladekabel (Typ 2) und Adapter vorhanden. Einzig die Frunk Matte und die USB Ladekabel für die Handyhalterung fehlten. Beides sei wegrationalisiert worden und gehöre nicht mehr zum Lieferumfang. Nach einer sehr schönen und beeindruckenden Fahrt ca 200 km nach Hause habe ich dann den Wagen zu Hause in der Garage nochmals genau unter die Lupe genommen: auch da habe ich keine wesentlichen Fehler finden können. In der Garage habe ich dann am e-go charger geladen, auch da lief alles intuitiv und ohne Probleme. Also nur die Ruhe, es läuft, auch wenn man sich mehr Kommunikation seitens Tesla wünschen würde.
Allzeit gute Fahrt, freut euch auf diese wahnsinnig geile Auto!

Admiral

Weiß jemand ob man bei der Übergabe vor Ort direkt die Handy-Ladekabel kaufen kann?

Wenn man 2x USB C braucht muss man dann tatsächlich 2x das Bundel aus USB C + Lightning kaufen um dann zwei Lightning Kabel wegzuwerfen?

Ach und sonst so allgemein… Ich hab immernoch keine VIN. 02.10. bestellt. Ich glaube nicht mehr an 2019. Und dementsprechend wird es wohl dann frühestens Februar 20.

Zwei Schiffe noch unterwegs. Dong a Dingsbums sind wohl alle schon vergeben. RSS Europe fährt direkt nach Amsterdam.

Arg. Das ist so ärgerlich.

Warum nicht ein Drittanbieterkabel?
Da kannst du genau Kaufen was du brauchst und musst keine Drittanbietersets nehmen
Hier im Forum gibts den Gadget Thread, dort wurden schon vielfach Kabel genannt die Qualitativ hochwertig sind und passen.
Die Tesla Strippen dagegen gehören weniger in die Kategorie hochwertig. Gibt also eigentlich keinen Grund die Originalen zu kaufen.
Ich habe mir auch bereits passende Kabel beim großen Fluss bestellt - allerdings Lightning. Gab aber im Thread auch eine Empfehlung für USB-C

Weis einer ob ich das Auto auch von jemandem anderen abholen kann? Benötige ich eine Vollmacht oder geht das sowieso ohne denn wer den Fahrzeugbrief hat besitzt ja eigentlich das Auto oder?

Das steht doch im Konto:

Hallo zusammen,

hat jemand von euch mal von dem Umstand gehört, dass der Auslieferungsort im Tesla-Portal fehlerhaft ist? In allen Belegen, der Rechnung und laut Hotline auch den Tesla-Systemen ist der korrekte Auslieferungsort (Neuss) genannt. Im Login-Bereich jedoch erscheint jedoch falscher Weise das „Falkensee-Delivery Center“, was mich ein wenig nervös macht, denn nach Berlin wollte ich am Mittwoch nun nicht reisen. :wink:

Danke für eure Erfahrungen!

Gruß C

Das ist dann wirklich ein Fall, mit dem man Tesla nerven sollte.
Wie hat die Hotline das denn verifiziert?
Da würde ich anstreben, einen möglichst direkten Draht nach Neuss zu bekommen. Die wissen ja am besten, welche VINs auf dem Hof abgeladen werden.

Mir wurde an der Hotline vermittelt, dass sie den Fall schon mal hatten und ich mir keine Sorgen machen müsse. Aber richtig gut fühlt sich das nicht an. Wenn ich richtig in formiert bin können sie die Autos anhand der VIN auch orten. Inzwischen sollte das Fahrzeug ja auch vor Ort sein.

Wenn sie es geortet haben, dann dürfte das auch stimmen.

Hi,

wann hast du deine Abholung?
Ich habe meine Abholung auch am 11.12 in Neuss um 9:30 Uhr.
Ggf. sieht man sich ja vor Ort.

So langsam muss ich echt sagen, dass mich das Verhalten der Firma Tesla gehörig auf den Sack geht!

Ich habe am 29.11. die Mail bzgl. „Voraussichtlicher Liefertermin“ bekommen und dass ich in den nächsten Tagen kontaktiert werden mit einem genauen Lieferdatum.

Da hier ja viele geschrieben haben, dass sie roundabout 48h später einen Anruf von Tesla erhalten haben, rief ich dann meinerseits am 02.12. an, um aktiv nachzufragen.
Außer einem „Ich kontaktiere das Auslieferungszentrum für Sie, die werden Sie dann gleich zurückrufen“ kam dann natürlich NICHTS mehr bis heute!

Heute wollte ich dann nochmal eben in meinem Kundenzugang nachsehen, welchen exakten Betrag ich noch zu zahlen habe und was finde ich? -die Abschlussrechnung mit Datum vom 29.11.
Abholtermin: 11.Dezember.

Kein Anruf, keine Mail, selbst auf aktives Nachfragen NACH der angeblichen Rechnungsstellung nur Schulterzucken und Rückrufversprechen… und jetzt bin ich durch deren Unfähigkeit in „Zahlungsverzug“ geraten (7 Tage vor Abholung)…?!

Wie lange die Abschlussrechnung jetzt in meinem Kundenzugang liegt kann ich gar nicht sagen… es steht nämlich noch immer „Wir erstellen gegegenwärtig Ihre Rechnung“ auf der Seite…

Somit liebe Wartenden mein ganz herzlicher Rat:
Scrollt runter und überprüft am besten TÄGLICH, ob sich was bei den Dokumenten getan hat!

Und noch eine Frage:
Hatte schonmal jemand vergleichbare oder andere Probleme und konnte erfolgreich eine „Entschädigung“ durchsetzen? Und wenn es nur ein paar Kofferraummatten sind…

Morgen bezahlst du deine Rechnung und am 11. holst du dein Auto ab. Welcher Schaden ist dir genau jetzt entstanden?

Du, es soll Leute geben, die einer geregelten Arbeit nachgehen und nicht spontan innerhalb von 2 Tagen einen freien Tag organisieren können.
Mal ganz davon abgesehen, dass nach Geldeingang die Papiere verschickt werden müssen und man mit diesen dann zur Zulassung muss, die in Köln vor dem 16.12. keine Termine mehr frei hat… Klar kann man sich auch einfach den ganzen Tag da mit Wartemarke hinsetzen… oh halt: diese dumme Problem mit der geregelten Arbeit…

Außerdem geht es hier nicht um „entstandenen Schaden“, sondern einfach darum, dass man so nicht mit Kunden rumspringen darf. Wenn Dir sowas egal ist: feel free!

Liebe Leute, es geht doch um unser Traumauto und wir alle haben uns darauf eingelassen. Ist bestimmt nicht nett was dem einen oder anderen passiert, aber hey…piep piep piep, hab euch alle lieb :stuck_out_tongue:

„BESCHWERDEFORMULAR!!!“ - ich glaub, das ist so eine typisch deutsche Angelegenheit :wink:

Ich schreibe keine Mails und rufe niemanden an. (offiziell)

Ich schaue täglich mindestens einmal in den Account, weil das mehrmals kommuniziert wurde, dass das alleine

Neues Auto, neue Firma, neues Verkaufs- und Vertriebsmodell.

Ich kann dir da also leider keine Hilfe sein.

Easy Leute

Ich bin ja eigentlich auch schon am durchdrehen, aber das gehört doch irgendwie zur Vorfreude.

Ich bin neben meiner geregelten Arbeit auch oft im Forum unterwegs und finde diesen Thread immer spannend!

Hier ein paar Beobachtungen von mir:

  • Tesla hat wohl ein Buchungsproblem mit dem Kundensystem, sie müssen immer alles im Konto „von Hand“ nachtragen. Darum sendet meine Kontaktperson in Amsterdam mir eigentlich alles per Mail. Wichtig ist nur, dass man da eine Ansprechperson hat. Diese regelt im Prinzip alles. Wenn man in Amsterdam nachfragt, kriegt man auch diese Person genannt.

  • In der Schweiz werden bis Ende Jahr eigentlich nur noch VIN bis 60xxxx vergeben. (siehe CH-Homepage) Wenn ich alles richtig recherchiert habe, dann komme ich auf die letzten 2 Schiffe mit diesen VINs. Ich denke die werden bei der Abfahrt in USA vergeben, dass pass sehr gut mit meiner „Lagerfahrzeug“-Bestellung zusammen. Diese Lieferung wird per 12.12. in der CH erwartet, da ich erst dann das Zollpapier bekomme. Somit haben wir zur Sicherheit den 21.12. abgemacht, denn ich muss ja noch arbeiten.

  • mein Kopf sagt mir, dass ich jetzt die Übernahme auf Januar verschieben sollte, das wäre sicherlich positiv für den Verkaufswert. Doch mein Bauch sagt mir, dass ich gerne alles über Weihnachten ausprobieren will! Somit hat der Bauch gewonnen, sofern auch die Reise vom Hafen in die Schweiz auch gut klappt!

  • und zum Schluss finde ich es auch völlig in Ordnung, dass man hier auch einmal den Frust rauslassen muss/kann. Mir hilft gerade ein lustiger Schweizer darüber hinweg. Er hat diese Woche sein Auto bekommen und hat wohl, auch so wie ich, schon etliche Zubehörteile gekauft! https://www.youtube.com/user/zfeschtli

Schon ganz hibbelige Grüsse aus der Schweiz!