Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Model 3 und Drillinge, was nun?

Etwas mehr Infos wären hilfreich. Wenn mindestens eines der Kinder von der Größe und dem Gewicht her mit einer Sitzerhöhung klar kommt oder deine Frau schlank genug ist, um noch in der Mitte Platz zu finden, dann spricht nichts gegen das Model 3. Ich würde hier empfehlen das Fahrzeug mal ein paar Tage zu testen, denn sowas ist echt immer sehr individuell.

1 „Gefällt mir“

Dazu schrieb ich viel weiter oben:

Also nein, so problemlos ist das nicht; es funktioniert —so die Erfahrung in meiner Familie— erst dann gut, wenn zwei Kinder auf Kindersitz / Sitzerhöhung verzichten können.

Auch wenn man eins im Verließ versteckt?

Ich habe nur 2 Kinder kann mir aber vorstellen das 3 auch kein Problem sind.
Dieser in England produzierte Kindersitzträger ist hier schon bekannt?
Allgemein darf man bei keinem Auto Isofix nutzen wenn man den mittleren Platz möchte.
Ich würde behaupten daß der multimac mit seinen 5 Punktgurten deutlich besser fixiert wie ein herkömmlicher Kindersitz mit 3 punktgurt.

Interessant. Woher hast du die Info? Weil laut dem Video hier nicht:

Er meint vermutlich die Außenmaße vom Fahrzeug :wink:

Das mit dem Multimac habe ich auch schon aufgeschnappt.

Leider in Deutschland nicht zu bekommen und in UK mit Import/Zoll etc. fast unerschwinglich.

Weiß jemand ob Tesla auch längere Probefahrten anbietet?
Wir waren letztes Wochenende für eine Stunde. ABer ohne Kinder war es natürlich nicht wirklich aussagekräftig.

Na wenn 3 Punktgurtbefestigung so schlecht ist, frage ich mich

  1. Warum werden größere Kinder samt Kindersitz nur mit 3 Punkt Fahrzeuggurt befestigt?
  2. Warum Erwachsene ausschließlich mit 3 Punkt befestigt werden…

Zu Multimac:

Mir fehlt bei dem Sitz Seitenschutz für die Kinder…

???
Es ging um 4 Kinder

Yes.
Und fast 8cm mehr Aussen werden innen nicht vollständig verschwinden. Und wenn nur 2-3cm mehr im Bereich der Türen über bleiben ist schon geholfen

1 „Gefällt mir“

Weil es komfortabler ist. Man kann sich darin halt gar nicht bewegen.
Rennfahrzeuge habe ausschließlich 5 Punktgurte.
Für mich sieht der Seitenhalt auch etwas gering aus. Aber der 5 Punktgurte sollte die Kinder fixiert halten

Gibt es eigentlich in den USA irgendeine Vorschrift, dass im Beifahrersitz kein Isofix sein darf? Das würde vieles erleichtern.

ich verstehe nicht was du sagen willst…

Ich frage warum Tesla im Beifahrersitz kein Isofix hat, sondern nur hinten. Damit fehlt die Ausweichmöglichkeit und bei Babies wäre es einfacher, wenn man alleine unterwegs ist.

Ja, ohne ISOFIX ist unbequem. Gurtbefestigung ist doof, aber möglich. Es gibt sogar Docks für Babyschallen mit Gutbefestigung… nutze ich selbst…

Man kommt auch damit klar, ist aber ein Kompromiss. Daher die Frage, ob es evt. regulatorische Gründe hat.

Es könnte sein, dass die Amis den Top Theter vorschreiben

das glaube ich nicht. Aber es sind wirklich ganz wenige Fahrzeuge die ISOFIX vorne haben…
Model X hat auch in der 3. Reihe keine ISOFIX Punkte mehr… leider…
Model Y auch nicht.

In the USA ist das Bundesstaat fuer Bundesstaat geregelt. In Kalifornien gibt es sowas nicht. Ein Grund kann sein, dass man den Beifahrer Airbag ausschalten sollte bei Babyschalen. Glaube kaum, dass da viele Leute dran denken.

Ich habe 2 Kinder ohne Isofix ohne Probleme durch die Babyjahre gebracht, dass ist deutlich weniger stressig und kompliziert als es sich hier anhoert.

1 „Gefällt mir“

So Update:

Ich hatte gestern overnight einen Model 3 zur Probe und habe es mit meinen Kindern und dem vorhandenen Equipment (Kindersitze) ausprobiert.

Ich hatte mir letzte Woche die ISO-Fix Verbreiterung RiveMove besorgt und damit getestet.

Habe ein paar (schlechte) Schnappschüsse gemacht.

Ich muss sagen es hat doch sehr gut funktioniert. Die Kinder waren echt begeistert von dem Fahrzeug. Einzig die Gurtschlösser liegen wirklich sehr unpraktisch.
Mit der IsoFix Verlegung konnte ich beide äußeren Cybex Pallas 2 Kindersitze mit Isofix befestigen und meine Frau konnte noch „gut“ hinten sitzen. Meine Tochter in der Mitte bräuchte noch eine höhere Sitzerhöhung, damit der Gurt optimal verläuft. Die äußeren sitzen sehr bequem.
Leider sieht man es auf den Bilder nicht, dass man leider nicht die Isofix-Verlegung maximal ausnutzen konnte, da sie am Rand dann an die breiten Backen der äußeren Sitze angestoßen ist.

Ich denke mit optimierung, schmälere Kindersitze hinten, dann lässt sich hinten noch einiges mehr rausholen. Der Platz nach vorne (Fußraum) war sehr groß. Kofferraum kann ggf. über Dachbox erweitert werden, falls Bedarf ist.

3 „Gefällt mir“

ich nehme an, dass die Kindersitze einen Abstand zur Rücklehne hatten und man eigentlich auffüllen müsste, oder?
Weil diese Verschiebung ca. 5cm nach vorne versetzt…
An sich braucht man diese Verschiebung also nicht, da man auch genauso gut (außer man nimmt die Sitze oft raus) mit Fahrzeuggurten befestigen kann. Bei Verschiebung habe ich ungutes Gefühl: man hat dann eine Hebelkraft und eine ISOFIX Öse wird stärker belastet als die andere… Im Falle des Falles kann es schon gefährlich werden… vielleich bin ich aber nur ein Angsthase

Hier sieht man nochmal ein Bild von der Seite. Ja er steht weiter weg. Der Sitz wird aber zusätzlich ja noch durch den Gurt gehalten.

Hatte irgendwo mal aufgeschnappt , dass hier auch nur solche Kindersitze empfohlen werden, welche zusätzlich nochmal mit Gurt befestigt sind.

1 „Gefällt mir“