Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Model 3 Tuning Sammelthread

Ich fahre SCC, aber da gibt es nur 4-5mm Distanzen mehr geht auch nicht, ansonsten brauchst so spezielle wie bei H&R mit den speziellen schaftmuttern.

Laut Schmidt Felgen keinerlei Karosseriearbeiten erforderlich

Ich möchte an meinem Model 3 LR AWD folgende Dinge in den nächsten Monaten ändern bzw. verbauen:

  1. LED-Ambient Light mit RGB-LEDs in der Mittelkonsole und der Lüftung
  2. Heckspoiler
  3. H&R Fahrwerk (oder eine alternative?)

Lassen sich bei den ersten beiden Punkten Produkte über Aliexpress risikolos bestellen (Zoll etc.), oder gibt es vielleicht Shops die aus den USA oder gar der EU versenden? Danke schon mal für mögliche Antworten :slight_smile:

  1. gibt bereits User die das verbaut haben. Habe den Thread nicht parat, doch da waren auch Links enthalten.
  2. Den Hackspoiler kann man leicht selbst machen, Material gibt es beim Metzger deines Vertrauens. :smiley:
  3. Fahrwerk gibt es derzeit nur von H&R (was nichts schlechtes heißen soll)

Ups, da hatte wohl der Magen kurz die Kontrolle übernommen :smiley:
Die Sets die ich bisher gefunden habe, haben 4 Anschlüsse für einen entsprechenden LED-Streifen, jedoch benötige ich eigentlich 5. Vier für die Mittelkonsole und einen für die Lüftung.
Evtl. ist ja dieses Produkt für die Mittelkonsole eine gute Lösung: aliexpress.com/item/4000316 … 4c4dIkbrJ7
Dann würde ich aber weiterhin einen zusätzlichen Controller für die Lüftung benötigen, oder habe ich hier einen Denkfehler?

Da ich vor dem Model 3 nichts mit Autos zu tun hatte, bin ich bei dem Fahrwerk noch ein wenig unschlüssig. Evtl. reichen ja auch erst mal nur andere Federn?

Habe den Beitrag mal rausgesucht: Ambientebeleuchtung: Nur eine Funzel?

Frag mal darock aka Bernhard was er von seinen Federn hält. Das Serien-Fahrwerk ist einfach nicht gut genug, um nur mit Federn richtig sportlich und korrekt abgestimmt zu sein. Da braucht man wirklich ein neues Fahrwerk. Die Frage ist, was willst du erreichen? Optik & kostengünstig = Federn; sportliches Fahrwerk mit anständiger Straßenlage und bei Bedarf genug Bodenfreiheit = Neues Fahrwerk. Letzteres kostet dann aber ca. 2.500€ statt 500€.

Wenn du ein paar Tage wartest kannst du günstig meine h&r Federn haben. Baue auf höhere Federn um weil ich nicht aus der Garage raus komme ohne zu streifen. Das nervt ziemlich. H&R geht etwa auf 50/40 tiefer von Serien AWD LR.

Wenn du ohne viel Erfahrung ran gehst sind Federn für dich die bessere Wahl. Klar wäre das teure kw v3 Fahrwerk besser aber ohne Erfahrung ein voll einstellbares Fahrwerk managen, das geht nicht gut und nur einbauen und nicht auf deine Vorlieben anpassen, dafür ist es zu teuer.

Prinzipiell geht das mit de Federn schon ok. Man muss sich halt im Klaren sein, dass die relativ schwachen Dämpfer nicht besser werden mit noch mehr federrate. Im Alltag ist es aber ganz ok. Fahre sicher schon 10tkm damit. Ernstfälle wie Wellen in schnellen Kurven mag weder das Serienfahrwerk noch eines mit anderen Federn. Dafür ist es nicht gut genug.

Bernhard

Demnach liegen die Probleme dann auf dem rebound, Bernhard?

Hat schon ein M3P Besitzer irgendwelche Federn getestet?

Ja und das ist sicher so gewollt weil es komfortabler ist. Würde gerne P Dämpfer probieren aber habe noch keine gefunden.

Bernhard

Die sind auch nicht besser. Kann mir nicht vorstellen, dass dieses schwammige Fahrverhalten nur von den Federn kommt. Dieses Versetzen in schnellen Kurven bei Wellen hat meiner auch.

Sicher nicht nur. Wenn man Videos schaut wo ein P auf einer Rennstrecke fährt, kann man das sogar sehen. Wie wenn dich auf einem Boot die heckwelle überholt. Grausam.

Es ist mit den Federn minimal besser weil sich das Auto auf den härteren Federn vorne besser abstürzt. Gewichtstransfer ist also weniger schlimm.

Die rollneigung ist mit Federn viel besser. In Kurven auf guter Straße geht das echt gut. Bis die erst Welle kommt :laughing:

Wobei ich zugegebener weise sagen muss, für 99,9% aller Menschen ist das ok, komfortabel und gut. Das sind Effekte die uns auffallen die wissen wie es sein könnte.

Bernhard

Mir geht es um die Optik sowie die Straßenlage, daher wohl direkt das Fahrwerk. Das Fahrwerk kostet bei KW (nicht H&R) ja schon seine 2.500€ + der Einbau der sicher auch nochmal ein paar hundert Euro kosten wird. Vielleicht könnt ihr mir hier ja auch einen ungefähren Kostenpunkt nennen.
Das schwammige Fahrverhalten ist mir leider auch negativ aufgefallen wobei der AP seit dem letzen Update wesentlich besser in der Spur bleibt, ohne ständig von Links nach Rechts zu schwanken.

Bei den LED-Sets, die ich gefunden habe ist, muss der 12V-Anschluss selber verdrahtet/gelötet werden. Evtl. kann mir hier auch jemand weiterhelfen und mir einen entsprechenden Adapter heraussuchen.
Bestellen möchte ich dieses Set: amazon.de/gp/product/B07XZ8 … TGDE8&th=1

also ich habe schon einige Varianten getestet und bin auch dabei etwas neues rauszubringen…dauert aber noch eine weile.

Selbst fahre ich momentan mit den H&R Federn (Probefahrt gerne :wink:
Der Komfort ist eigentlich für die tiefe sehr okay, da mich aber von Anfang an das Fahrverhalten gestört hat wusste ich ums Fahrwerk komme ich nicht rum !
Das ist hoffentlich im März spätestens drin.
beim LR hilft auch eine Spoilerlippe, entweder seriennah oder ein wenig größer da habe ich z.B. paar Varianten werde jetzt einen mit mehr Anpressdruck testen, das wird aber nur bei hohen Geschwindigkeiten ein wenig mehr Ruhe reinbringen evtl. Fahrwerk ist für schnelles Fahren trotzdem net so geil.

Eibach bringt progressive Federn raus sollen Ende Februar verfügbar sein udn beim LR 25mm Tieferlegung bringen. ST hat 30mm in der Pipeline

Hallo,

eine Frage in die Runde, wie habt ihr euer KW V3 Fahrwerk eingestellt? Ich meine die Klickzahl an den Dämpfern oben und unten.
Ich fahre Momentan alles auf ganz offen, sprich alles in den Plus Bereich gedreht oben und unten.
Damit bin ich nicht so wirklich zufrieden, auf größeren Bodenwellen spring der Wagen vorne gerne auf…
Mein Restgewinde vorne am Dämpfer ist ungefähr bei 4,8cm und hinten bei 3,5cm.
Wäre Super wenn sich jemand meldet der dazu mehr sagen kann… :wink:

Mit allen Ventilen voll offen kein Wunder. Ohne Kontrolle über die Feder springt das Auto völlig unkontrolliert.

Bernhard

lass das mal jemanden einstellen der sich auskennt…vorerst mal die gewählten klicks vom Hersteller verwenden- das wäre mal ein Anfang zur Besserung.

Wer hat den das Fahrwerk eingebaut uns eingestellt ? Grundsetup

Ich selber, in der Werkstatt meines Freundes, mit der Grundeinstellung von KW bin ich zu erst gefahren, war aber sehr hart (mir war das Serienfahrwerk von Tesla schon zu hart) … hab dann alles aufgedreht aber weicher ist da nicht viel geworden…

Ich möchte eigentlich nur nur ein tiefes Fahrwerk mehr nicht, hab mit dynamischer Fahrweise nichts am Hut, lieber Cruisen und tief durch die Gegendschleifen…
Hoffentlich kommt bald ein Airride Fahrwerk für das Model3 mit Tüv Zulassung. Ich hatte vorher in meinem Golf 7R ein Airride verbaut, dass war Tief und Komfortabel…

Die Klicks machen ein Fahrwerk auch nicht weicher oder härter.
Die Grundlage setzt zu allererst mal die gewählte Federrate. Daran wird die Dämpferlinie in Zug- und Druckstufe jeweils grundsätzlich angepasst (Hersteller”vorliebe”). Die Klicks ermöglichen es dann, dass sich der Endnutzer das an den jeweiligen Fall anpassen kann. Also eigene Vorlieben und unterschiedliche Strecken.

Also weder der Dämpfer alleine, noch die Feder alleine macht es hart.

Airride wurde doch schon eines ver-linked oder?

Ein Opel GT Roadster, der auch ein Ami ist, hat das gleiche Problem und daher ist es mir beim M3 bei der ersten zügigen Kurvenfahrt mit Welle auf der BAB direkt negativ aufgefallen.