Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Model 3 rockt den E-Cannonball und Ladeleistung am SuC

Das Model 3 ist heute gegen 16:00 Uhr als erstes bei der Verbrauchsfahrt E-Cannonball ins Ziel gekommen. Ob es offiziell gewonnen hat steht noch nicht fest, da die Teilnehmer versetzt gestartet sind, aber der Abstand war groß.

Die Fahrt von Hamburg nach München war grandios. 877,6km bei einem Verbrauch von 234Wh/km. Die Jungs von NextMove und Cleanelectric haben es ordentlich knallen lassen, was ich so mitbekommen habe. Öfter mal die 160-170km/h wo es erlaubt war.
Den Hammer fand ich allerdings die Ladeleistung am Supercharger - ja richtig gelesen: Model 3 am Supercharger. Die haben irgendwo den spezial-geheim Adapter besorgt und eine Ladeleistung von 119kW in der Spitze erreicht. Wahnsinn.

Wenn ich recht informiert bin liegt die maximale Leistung am SuC bei 120kW. Es ist also gut möglich, dass der SuC gebremst hat und das M3 noch mehr könnte. Ich bin sowas von aus dem Häuschen!
Was meint ihr?

Wie ich schon immer vermutet habe, das M3 LR schlägt das MS100D oder ist mindestens gleichauf. Ich glaub vor allem im Winter ist es effizienter.

M3 hat definitiv gewonnen, da sie auch als drittletzte losgefahren sind.

Eins der Model S (die zweite geworden sind) hätten aber durchaus gewinnen können; sind aber gleich zu Anfang in die falsche Richtung auf die Autobahn gefahren (15 km Umweg), so dass sie die eigentlich geplante erste weite Etappe (Vorteil des großen Akkus) verkürzen mussten und einen Supercharger früher laden mussten. Dieser war fast voll besetzt (auch von den anderen Teilnehmern), deswegen nur eine niedrige Ladeleistung… Ohne diesen Fehler wäre es ein sehr knappes Rennen geworden.

Ohne geheimen Adapter mit einem 2013er „Oldie“ vor einigen Tagen :wink:

Der Unterschied liegt in den km/h und in der Tatsache, dass hier ein 75 kWh Akku die Ladeleistung bis über 50 % SOC hoch hält.

Den Adapter brauchten sie nur wegen dem US Ladeanschluss am Model 3. Natürlich gibt es Model S, die 120kW können.

Hast du einen 100er Akku?

Wir im Kona (Team 18) haben sie ja in Hohenwarsleben wieder abgefangen und auch danach noch mal kurz überholt glaub ich, als sie laden mussten, danach aber waren sie sowas von weg…

Wir kamen als erster nicht Tesla um 17:30 an

das ist ja interessant: wo die den wohl herhaben? hat tesla da mitgespielt oder war es reine „private“ initiative?

schön, dass es den teilnehmern - soweit ich es bisher gelesen habe - spaß gemacht hat!

Ich habe das gestern auch verfolgt. War spannend und nett gemacht mit den Livestreams und den vielen Videos. Wenn mal das Ionity Ladenetz richtig ausgebaut, kann man mit dem Kona auch richtig gut reisen.

@BernhardLeopold - die Ladegeschwindigkeit geht bei mir bis zu 560Km/h hoch
und bleibt über 15Min bei über 100 kW und fällt da kontinuierlich runter.

@Zaesch - das mit dem Adapter war als Joke gedacht :wink:
Bei meinem 2013 gab es leider noch keine 100er Batterie

Die Batterien, Ladeleistungen und Reichweite vom Model3
sind natürlich der Hammer und begeistern ungemein.

mal zum Thema der „Kilometer“ , die Kollegen hatten mit Sicherheit den Rangemode an wodurch sich die Anzeige schon mal verändert .
ich habe auch mal ein altes Bild von mir rausgekramt (85D). Und zu der Ladeleistung bei 50% , wie hoch war die denn ?



bei 50% SOC liegen noch ca. 90kw an beim LR

siehe auch hier:

youtu.be/VABvS9zfuiI

Das hat mit Rangemode nichts zu tun, sondern mit der Einstellung Normverbrauch (rated range) beziehungsweise ehrlichem Verbrauch (typical range), im Menu umstellbar und plopp, werden bspw. aus 450 km/h satte 600 km/h oder umgekehrt.

Meiner Meinung nach, gibt es beim Model 3 nur eine Berechnung des Verbrauches. Die Info war bei ‚Schräg‘ zu sehen.
‚Rated range‘ und ‚typical range‘ scheint also Geschichte zu sein.

Absolut. Und sowas wird schon bald absolut Standard sein.

Ich hoffe sowas wird nicht bald Standard sein.

Von 4 Säulen funktionieren 2. Das hört sich nach nem schlechten Standard an, zumindest wars für das Team Ioniq eher mist.

Hallo in die Runde,

ich bin beim eCannoball die erste und letzte Etappe im nextmove-Model 3 gefahren.
Ein Video zur Ladekurve am Supercharger kommt demnächst in unserem YT-Kanal.
Bei einem Ladedetest 25 > 40% in Nossen hatte 777km/h Ladegeschwindigkeit, vermutlich bezogen auf 500km Reichweite, die man im Sommer bei Tempo 110 auch erreichen kann. Im Bereich 10-50% lädt das mit voller Leistung, Abweichungen sind natürlich möglich.

Natürlich war das Model 3 Geheimfavorit, aber am Ende muss man die Kiste natürlich erstmal nach hause fahren. Die Differenz zum S100D ist auf der Langstrecke vermutlich gering. Wir hatten aus unserer Sicht die bessere Strategie und daraus resultierend ab der Hälfte etwas mehr Glück am Lader.

Wir hatten im Ziel ca. 25min Vorsprung aus das S 100D und ca eine Stunde auf Platz 3 (S85D) und 4 (X100D). Insofern haben wir es gegen Ende etwas lockerer angehen lassen und sind auf München zu nochmal schön 190 km/h gefahren um mit über 100km Rest im Akku im Ziel anzukommen.

Nachfragen zu unserer „Ladelösung“ kann ich aktuell leider noch nicht beantworten. Sorry dafür.
Wir waren im Auto zu viert mit komplettem Wochenendgepäck und 30kg Akku für die Cleanelectric-Livestreams. Auch den Jungs hat das Auto super gefallen mit leichten Abzügen in der B-Note. Möglicherweise gibt es Defizite im Winterverbrauch, dem werden wir nachgehen sobald es kälter ist.

Ansonsten kann ich nur noch verkünden, dass es nächstes Jahr bei nextmove eine nennenswerte Anzahl von Model 3 für Langzeitmietinteressten geben wird. Eine frühe Belieferung ist durch die bekannte Priorisierung (owner) sehr wahrscheinlich. Eine Preisliste und Reservierungstool wollen wir noch im November online stellen.

Viele Grüße
Stefan

winner eCannonball 2018
Inhaber Reiweitenweltrekord MS 100D 1128 km
Inhaber Reiweitenweltrekord M3 1001 km
… sorry, dass musste noch sein… :wink:
… gefahren jeweils im Team.

Danke für die Info.
Uli

Ich habe mir ein paar Videos angeschaut, zur Reichweite im Winter. Dort wurde auch gesagt, daß die km / mi Anzeige immer auf 250Wh/mi basiert. Was anderes macht die M3 Software aktuell nicht. Wer also mehr verbraucht, oder weniger als die 250Wh muß manuell umrechnen.
Einer der Gründe, warum dort viele mit den %-Anzeige fahren.

Das „typical range“, wie man es beim S/X kennt, gibt es aktuell nicht im M3. Zumindest mit der Software, die in den USA / Canada Videos zu sehen ist.

Das ist doch genau das Verhalten wie im Model S und X auch. km-Anzeige bezogen auf einen fixen Verbrauchswert. Verbrauchsabhängige Reichweitenangaben liefert der Energiemonitor…