Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Model 3 Reservierungs-"Backlog" für Europa?

Hallo!

Mich würde einmal interessieren, wie Ihr das seht: Wie schnell werden alle Reservierungen für das Model 3 aus Europa abgearbeitet sein? Wann könnte Tesla beginnen, Fahrzeuge auszuliefern, die nicht reserviert, sondern ohne Reservierung bestellt wurden? Werden jetzt noch eingehende Reservierungen von Tesla-Vorbesitzern immer noch Priorität vor schon lange eingegangenen Reservierungen von nicht-Vorbesitzern haben?

Ich rechne mit rund 80.000 bis 100000 Reservierungen aus Europa.
Bei 10.000 Autos im Monat sollte es eigentlich bis Ende des Jahres weg sein.
Frage ist halt welche Fahrzeuge angeboten werden und welche Conversionrate sie erreichen.
Je weniger die teuren Fahrzeuge haben wollen, umso schneller kommen Nichtreservierer dran.

Ich denke Tesla wird aller höchste Priorität auf schnelle, unkomplizierte Auslieferung legen.
Im Ergebnis werden zwar die welche früh reserviert haben bzw. Altbesitzer sind, ihr M3 tendenziell schneller bekommen aber es auch enorme Ausreißer geben wird.
Im Prinzip genauso wie in den USA. :wink:

Es wird genauso sein, wie z.B. in den USA auch.
Bei den meisten Reservierern ist doch das $35k$ Auto hängengeblieben.

Es muss sich aus all den Reservierern erstmal herauskriatallisieren:

-Wieviele haben Reservierungen mit Ausblick auf schnellen, lukrativen Weiterverkauf getätigt?
-Wieviele haben Ihre Reservierung storniert?
-Wer wandelt seine Reservierung überhaupt in eine reale Bestellung um?
-Wieviele davon sind bereit, jetzt nicht ~40k Euro sondern 60k+ oder 80k Euro auszugeben?
-Wieviele wollen weiter auf das günstige Modell warten?
-Was bringen die aktuellen Showroom-Ausatellungen hinsichtlich Neu-Reservierungen?

Reservierungen ungleich Bestellungen/Produktion/Auslieferung.

Bones hat recht. Da sind zu viele Unsicherheiten drin. Raten wir also. :slight_smile:

Hier mein Tip:

„Offen für alle“

Long Range Modelle ab Juli 2018

MR ab Herbst

SR nicht vor 2020

Ich denke das trifft es schon ziemlich gut. Performance in der Prio eventuell noch ein Stück weiter oben.

Nehm ich :wink:

Also ich werde mein Reservierung stornieren, da sie wahrscheinlich nutzlos ist. Wenn, wie in China angekündigt, auch hier nur AllIn-Modelle an den Start gehen, werde ich mich ohnehin hinten anstellen müssen.

Bye Thomas

Ich bin sowieso auf ein Long Range Premium RWD aus, wie es in den USA zuerst angeboten wurde. Wenn es hier genauso läuft, habe ich kein Problem damit. Es muss nur vor November 2019 hier sein. Und ich habe reserviet, allerdings erst im März 2017. Mein Tipp ist, dass es aber trotzdem hinhaut.

LR/RWD wäre auch mein Schätzchen :slight_smile:. Ich habe aber auch kein Problem damit, wenn erst die Trümmer kommen. Diese Modelle sind eben margenstark. Die Frage ist eben, ob eine Reservierung später noch etwas bringt. Weiß jemand, wie es in den USA gehandhabt wurde/wird?

Bye Thomas

Klar bringt die Reservierung noch etwas. Wohl aber meiner Ansicht nach nicht mehr viel. Wenn man jetzt reserviert steht man im Backlog relativ weit hinten und der große Ansturm ist vorbei.
Weiss jemand wie sich der Owner Status in den USA ausgewirkt hat? Rutscht man als Owner auch als später Reservierer vorne ins Backlog?

Ja. Im groben sollte es so ablaufen, daß zuerst alle Mitarbeiter, dann alle Besitzer und dann die Normalsterblichen Reservierer konfigurieren können. In der jeweiligen Gruppe dann nach Datum der Reservierung. Also der Besitzer, der heute ein Model 3 reserviert, ist immer noch vor dem „in der Schlange Steher, aber nicht Besitzer“ dran. Der zeitliche Unterschied, wann die Bestell-Aufforderungs-eMail kommt, dürfte aber eher im Bereich von Stunden denn Tagen liegen.

Verzehrt wird das Ganze jetzt aber ziemlich durch nicht verfügbare Modelle, die den einen oder die andere nach hinten schieben oder stornieren lassen. Und dem Willen von Tesla, die teuersten Modelle möglichst oft zu verkaufen.

Ich bin eh gespannt, da ich erst ein Jahr später reserviert habe, in wie fern das einen Unterschied machen wird. Letztlich wird es sich bei mir noch etwas schieben. Mein Zeitplan sieht etwa Mitte 19- Mitte20 vor. Und durch das Dieselgate hat mein jetziger Mazda CX5, obwohl gar nicht betroffen, etwa 5000 Euro Wiederverkaufswert verloren.
Da jetzt CCS möglich sein wird, muss es bei mir gar nicht unbedingt LR sein, wahrscheinlich genügt mir jetzt die kleinste Variante. SUCs sind bei mir recht weit weg, CCS sieht es besser aus. Jetzt kommt es für mich nur noch darauf an, ob und wenn ja wann und bei welcher Variante die AHK kommt.
Hier stehen die Zeichen ja nicht schlecht, aber es ist noch nicht das letzte Wort gesprochen. Es ist auch möglich, dass es nur bei LR kommt, wobei dann wohl eine Einzelabnahme aufgrund der gleichen Karosserie nicht mehr die große Sache ist.