Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Model 3 Performance Version

Btw - nachdem Horst für den Weltrekord schon 150 fahren musste, müsste man im model3 dann ca. 180 km/h dauerstrich fahren für maximale Reisegeschwindigkeit und 3000km sollten drin sein :slight_smile:

Model S 75 mit Komfort Paket = 76870€

Model S P100DL mit allem = 189900€

Das ist Faktor 2,47!

Model 3 Standard = 35000 Dollar Model 3 P all in = 86450 Dollar = etwa 100000€ in Deutschland

Die Autobild weiß wieder mehr und zitiert Elon Musk total falsch.

Es kommt ein M3 P100D :laughing:

autobild.de/artikel/tesla-mo … 15630.html

„Vermutlich“ hier, „vermutlich“ da, dabei bist du jeweils der einzige, der das jeweils „vermutet“, bzw. korrekt ausgedrückt bloss wild spekuliert.

Bitte markiere deine unfundierten Spekulationen in Zukunft als genau das, nämlich Spekulationen, statt dem Ganzen jeweils mit grosszügig verteilten „vermutlich“-Sprüchen einen seriösen Anstrich verpassen zu wollen, herzlichen Dank. Jetzt noch in snooper77-Schwarz, nächstes Mal in Verwarnungs-Blau.

Ich dachte Beiträge die reine Spekulation und überflüssige Umfragen enthalten werden vom Moderationsteam mit dem Stempel „redvienna“ markiert und habe mich immer gefragt wofür das steht :smiley:

2023 bei weiteren Fortschritten in der Akkutechnik.

Guten Morgen Ihr Nörgler ! :slight_smile:

Komischerweise treffen aber viele Vermutungen von mir ein. :laughing:

Bei so vielen Vermutungen muss immer irgendeine passen, gratuliere.
LGH

Abgesehen davon schreibe ich immer dazu wie wahrscheinlich ich es halte.

Die Performance Version wird z.B. gegen das BMW M3 antreten. Dieses kostet € 90k mit DKG. (Österreich-Preisliste)
Also über 100k ist als Basispreis eher (sehr) unrealistisch.

Plus 2.500€ pro Jahr motorbezogene Versicherungssteuer, die du dir mit dem Tesla ersparst.

Stimmt ! :wink:

Es ist doch logisch dass der Wagen nicht schlechter als 3,4 Sekunden auf Hundert sein kann.

Ludicrous wurde versprochen und die langsamste Variante ist im fetten Model x.

Alles darüber wäre kein Ludicrous.
Kann mir nichts anderes vorstellen da sonst Wort gebrochen wird.

Ausserdem ist es wichtig nach welchen Verfahren gemessen wird.

Dank dieser blöden Motortrend Methode muss man auf den Wert der P Modelle immer 0,2 draufschlagen

Quatsch, das tust du praktisch nie.

Laut neue EPA fillings hat der Model 3 ein permanent Magneten Motor. Die sind wohl kurzzeitig „weniger“ Überlastbar. Das bedeutet nichts gutes für eine P Version. Irre ich mich da?

Was spricht dagegen in der P Version den Motor (Induktion) vom Model S einzubauen?
Wir sollten erst abwarten was kommt, bevor wir anfangen uns Sorgen zu machen. :wink:

Das wäre ja dann gar kein echter Tesla (AC Maschine) mehr! :cry:

Und ich bin doch so stolz, dass im Motor des Model S keine seltenen Erden stecken.

Hast Du einen link?

Ein Motor mit Permanentmagneten im Rotor (Synchronmotor) wird genauso mit Drehstrom betrieben, wie ein Asynchronmotor. Er verarbeitet ihn nur anders, um es mal platt auszudrücken.
Tesla hat ja nicht den Kurzschlussläufer erfunden, sondern nur die Wechselstromtechnik begründet. Das heute übliche dreiphasige Drehstromsystem stammt eh nicht direkt von ihm.

bitte

…aber in deiner High-Fidelity-Soundanlage… :wink: :mrgreen: