Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Model 3 Performance 20" OEM / 19" Winterreifen mit Gutachten

Hallo zusammen,

ich fahre ein Model 3 Performance mit originaler 20" Bereifung für den Sommer und war nicht bereit 4000€ für 20" Winterreifen auszugeben.

Für den Winter habe ich mir nun bei der Firma
Reifen Gesell-Bürrig GmbH & Co. KG
Hafenstrasse 54-56
41460 Neuss
(gleich in der Nähe des Auslieferungscenters in Neuss)
19" Winterreifen auf einer Tomason TN16 Felge in der Größe 8.5Jx19 5x114.3/40/72.6 bestellt.
Man hat mir hier ein TÜV Gutachten versprochen, welches ich heute per Email erhalten habe.
Vermutlich wird die 2. Ausfertigung des Gutachtens in den nächsten Tagen auch bei Tomason auf der Internetseite erhältlich sein.
Die Felge wird mit einer speziellen Radzentrierung geliefert, die den kleinen Versatz an der Fahrzeugaufnahme (Performance Bremse) ausgleicht.
Als Reifen habe ich mich für ein Vredestein Wintrac Pro 235/40R19 96W XL M+S 3PMSF entschieden, dieser fühlt sich bei den jetzigen Temperaturen aber etwas rutschig an.
Die Radsensoren wurden vormontiert und nach 2-3 km nach dem Wechsel vom Model 3 erkannt.

Das Problem ist nun, dass mir die Felge vom Design schon besser gefällt, als die 20" OEM. :wink:

Viele Grüße
Jens

Hallo Jens,

Danke für deinen Post. Ich habe seit kurzem auch einen M3 Performance. :smiley:

Schicke Felgen!

Ich würde auch gern 19" Felgen für Winterreifen kaufen. Leider finde ich aktuell keine passenden.
Wenn man in die ABE schaut, gibt es meist ein Problem mit den grossen Bremsen oder das man in den Papieren bereits 19" Felgen eingetragen sein müssen.

Ich habe mir die ABE von deinen genannten Felgen angesehen https://tomason.de/downloads/a-50600_55010316-a16-v01_1571091405.pdf.
Dort ist die Auflage Z19 welche sagt, dass diese Felge nur zulässig ist, wenn bereits 19" in den Dokumenten eingetragen sind.
Ist dies bei dir der Fall?

In meinen Papieren stehen nur die 20" drinnen.

Danke für deine Hilfe.

Viele Grüße
Thomas

Schaue mal hier:

youtube.com/watch?v=rMk4cx1JzhI

Es gibt also passende Felgen (19") mit ABE für das M3P-> „Brock B32“ :wink:

Auch bei denen steht auf der Herstellerseite eine ABE mit Z19 also 19 Zoll in den COC als Bedingung. Kann aber auch sein, dass die ABE auf der Homepage von Brock veraltet ist.

Hallo,

ich war schon mit Brock per eMail in Kontakt.
Letzte eMail war vom 21.10. und Brock hat noch keine ABE für den Tesla Model 3 für die B32 Felge.
Diese soll aber in den nächsten 1-2 Wochen kommen.

Brock hat mir auch geschrieben, wie @Mane123 auch hier schon gepostet hat, dass auf dem Performance mit der ABE auch nur die Felgengröße erlaubt ist wie sie in den Tesla Papieren enthalten sind.

Die ABE auf der Brock Homepage ist eine Vorläufige und noch nicht abgenommen!

Das gleiche mit der DEZENT RE & TZ Felgen. Hier wird in der ABE auch die 83N Auflage geschrieben, dass die Bremse Vorn max 320mm haben muss. Bei Performance ist diese aber 355mm.

Mittlerweile würde ich auch eine 19" Felge beim TÜV Eintragen lassen, wenn ich nur 100%ig wüsste, dass es auch klappt.

Dieses Hin und Her macht einen kirre. Irgendeiner erzählt doch Mist. Ich habe heute Mittag auch beim Felgenshop angerufen und mir wurde von dem freundlichen Herrn an der Hotline bestätigt, dass für die Brock B32 für das Performance Modell eine ABE existiert und keine Eintragung nötig ist. Die Produktseite der Felgen auf der Shopseite deutet ebenfalls darauf hin. Der Mitarbeiter wusste von der in dem oben geposteten Youtube Video mit der Sammelbestellung nichts.

Langsam drängt die Zeit. In meiner Umgebung sind Winterreifen dringend angeraten.

Mir ist ein eintragungsfreier Komplettradsatz wesentlich lieber als diese Unsicherheiten bei Einzelabnahme. Abgesehen davon sagen mir die kristallsilberfarbenen B32 zu. Passt vom Kontrast her meiner Meinung nach sowieso viel besser zum Deep Blue Metallic als schwarze Felgen.

Wenn die 19" nicht in den Fahrzeugpapieren aufgeführt sind, ist nach meinem Verständnis immer eine Eintragung erforderlich - auch bei vorhandener ABE. Eine ABE hilft bei der Eintragung aber sehr.

Frag doch einfach beim TÜV nach, dann hast du Klarheit.

Hallo Jorgepnt,

Danke für den Hinweis auf das Video.

Ich habe mir das Video angesehen und von dem Anbieter felgenshop.de die ABE zusenden lassen.
Diese habe ich an Brock gesendet. Brock hat mir bestätigt das dies ein Entwurfsgutachten ist und somit noch nicht ausreicht.
Ich hoffe sie bekommen die ABE dafür.

Viele Grüße Thomas

das dofe bei den 19" ist, dass diese eine ET von 40 haben, original ist ET35, also stehen die Felgen noch mehr nach innen wie schon die orginalen und ob die dann noch luft zu den bremssätteln haben’

In der ABE steht, ob eine Eintragung erfolgen muss. Das steht nicht als Fließtext drin.
Hatte ich beim Toyota IQ in 2018, jahrelang im Winter zum TÜV. Dann beim Verkauf im Sommer zum TÜV mit dicken Reifen und ABE. Keinen TÜV bekommen, da in der ABE stand, dass eine Eintragung erfolgen muss. Hab ich dann dort direkt machen lassen. alles gut.

Hallo zusammen,

anbei das Gutachten, welches ich für die Tomason TN16 Felge in der Größe 8.5Jx19 5x114.3/40/72.6 erhalten habe.

Viele Grüße
Jens
Gutachten Tomason TN16.pdf (165 KB)

Angesichts der Sachlage scheint mir das die beste Lösung zu sein.

Guten Morgen, ich melde mich hier mal als Initiator der Sammelbestellung und kopiere den eMail Verlauf mit Brock und Felgenshop im Anschluss.
Bei Brock habe ich mehrfach konkret nachgefragt und nicht einmal die Info erhalten, das Gutachten sei ein Entwurf.
Liest man das Gutachten (ich bin kein Experte!) , dann findet man die ABE in Spalte K des Kfz Scheins:
e42007/461293*
auch auf dem Gutachten. Bei mir im Kfz Schein ist auch der kw Bereich mit 153/155 deckungsgleich. Solange man also die Reifen in der Größe wie im Gutachten bestätigt, auf das Fhzg aufzieht, sollte das Gutachten ausreichen.

email #1
Guten Morgen,

die Aussage stimmt.

Mit freundlichen Grüßen

Brock Car Fashion Team

Dauner Straße 4
53919 Weilerswist - Derkum
Tel.: +49 (0) 22 51/95 68 0
Fax: +49 (0) 22 51/92 14 28
HRB11596
UID-Nr.DE 812364057
Amtsgericht Euskirchen
brock-carfashion.de

Bitte Nutzen Sie stets die Funktion „Antworten“ in Ihrem E-Mailprogramm – die Bearbeitung Ihrer Nachrichten wird ansonsten unnötig verzögert

bcf

fb

Von: Model3GER Dirk Röder
Gesendet: Dienstag, 8. Oktober 2019 16:29
An: Info
Betreff: Re: Winterreifen/ Felgen für ein Tesla Model 3 Performance

Guten Tag,

ich möchte das Thema B32 in 19" für das Tesla Model 3 Performance mit der 365mm nochmal aufgreifen. Wir haben einen Felgenshop gefunden, der ihre Felge führt. Von dort kommt nun die Aussage, dass die B32 auf das Modell mit ABE ohne jeglichen Besuch beim TÜV oder sonst was gefahren werden darf. Stimmt diese Aussage?

Vielen Dank für Ihre Hilfe!
dirk röder


eMail #2

Guten Morgen,

wenn Sie die im Gutachten aufgeführten Reifengrößen verwenden müssen Sie NICHTS berichtigen lassen da das Gutachten keine Berichtigunspflicht enthält.

Mit freundlichen Grüßen

Brock Car Fashion Team

Dauner Straße 4
53919 Weilerswist - Derkum
Tel.: +49 (0) 22 51/95 68 0
Fax: +49 (0) 22 51/92 14 28
HRB11596
UID-Nr.DE 812364057
Amtsgericht Euskirchen
brock-carfashion.de

Bitte Nutzen Sie stets die Funktion „Antworten“ in Ihrem E-Mailprogramm – die Bearbeitung Ihrer Nachrichten wird ansonsten unnötig verzögert

bcf

fb

Von: Tesla Model3GER
Gesendet: Montag, 21. Oktober 2019 16:00
An: Info
Betreff: Re: Winterreifen/ Felgen für ein Tesla Model 3 Performance

Moin zusammen,

entschuldigt bitte das nochmalige nachfragen. Nach eingehendem Studium dieser Unterlage und dem Satz

"Wird eine in diesem Gutachten aufgeführte Reifengrö ße verwendet, die nicht bereits in den Fahrzeug-papieren (u. a. Fahrzeugschein, Zulassungsbescheinigung I oder COC-Papier) genannt ist, so sind die Angaben über die Reifengröße in den Fahrzeugpapiere n (Fahrzeugschein bzw. -brief, Zulassungsbe-scheinigung I) durch die Zulassungsstelle berichtigen zu lassen. Diese Berichtigung ist dann nicht erforderlich, wenn die ABE des Sonderrades eine Freistellung von der Pflicht zur Berichtigung der Fahrzeugpapiere enthält. "

stellt sich mit die Frage, ob ich tatsächlich

NICHTS EINTRAGEN lassen muss. In einer vorangegangenen eMail habe ich gefragt, ob man die B32 in 19“ auf dem Tesla M3p aufziehen kann, ohne

  • zum TÜV zu fahren
  • oder einem Nachtrag in den Kfz Schein
    Obiges klingt allerdings so, als müsste ich doch zur Zulassungsstelle. Können Sie mir hier bitte helfen, das richtig einzuordnen?

Hallo Jens,
das erste „saubere“ Gutachten, bei mir wird es die TN16 (die aktuell ausverkauft ist).

Von Brock habe ich Mittwoch noch folgende Antwort erhalten:

"Hallo Herr Janßen,

leider ist Ihr Tesla in diesem Fall von den 19“ Felgen ausgenommen.

Dies ist leider so, da in Ihren Fahrzeugpapieren die 19“ auch aufgeführt sein müssten als Seriengröße.

Darüber hinaus gibt es eine Bremsauflage die besagt, dass die Bremsscheibe nicht größer 320 mm sein darf."

Seit Vorgestern sind bei mir 19“ auf dem P montiert und Gestern hat mir die Zulassungsstelle sie auch im Zulassungsschein 1 eingetragen. Die Eintragung vom TÜV fand vor Ort in Hebertsfelden beim Hubert Ortner Statt. Mit mir waren auch drei andere Teslafahrer da.
Der Verbrauch senkt sich drastisch und die Abrollgeräusche sind gleich. Montiert sind Nokian Reifen auf Rondell Felgen.

Macht es euch doch nicht so schwer, nimmt die OE 19 Zoll Felge v Tesla.
Ich habe für einige des Forum eine sammelbestellung gemacht, war echt einiges an Arbeit hat an Ende aber super geklappt.

Das kann man tun, sofern man 3500 Dollar für das 19" Komplettrad ausgeben möchte, das genau das gleiche Design wie das 20" Performance Rad hat…möchte ich aber nicht.

Auch den Felgensatz selbst, den ich im Tesla Shop nicht gefunden habe, möchte ich nicht als Winterfelgen haben.

Also, ich habe jetzt mit dem Tüv gesprochen und die eindeutige Aussage erhalten, dass dieses Gerede hier total Blödsinn ist.

  • Brock B32 „Kristallsilber“ Größe: 8,5x19 ET40
  • NOKIAN WR A4 Größe: 235/40R19

Wie in meinem Video angegeben ist diese Kombination nach dem vorliegenden Gutachten für das TESLA MODEL 3 PERFORMANCE ohne
jeglichen Nachtrag
Besuch beim TÜV
Knierutschen bei der Polizei
Termin beim Pabst
fahrbar.

Herr Bullinger vom TÜV Rheinland in Frankenthal war völlig verständnislos ob der hier verbreiteten Panik. Das Gutachten ist 1a, muss aber auagedruckt im Handschuhfach mitfahren. Das ist wohl die einzige Einschränkung. Wer mir nicht glaubt, kann da selber anrufen.

Heute abend geht das nächste Video zu Skiträgern live. Kann es gar nicht erwarten, was dann hier wieder geschrieben wird. :open_mouth:

Hallo zusammen,

das stimmt insofern, wenn das ein offizielles Gutachten ist und kein Entwurf.
Ich habe die Aussage vom TÜV Süd, dass ABE für Felgen kleiner als im CoC grundsätzlich nicht erteilt werden.
Diese Aussage hat auch die Technik von DIEWE (letzte Woche) und Thomason (vorgestern) gegeben.
Grade Thomason war guter Hoffnung, dass es geht - es wurde aber abgelehnt und die Aussage, dass es bald eine ABE geben wird stimmt definitiv nicht! :frowning:

VG
Jonny