Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Model 3 oder Model S mit drei Kindern mit Kindersitz?

Siehe Signatur… es ist ein Model 3

Wir fahren auch regelmäßig zu fünft im Model 3. ein Kind im Kindersitz- das andere mit Sitzerhöhung. Die ist aus Styropor und die habe ich mit dem Messer etwas ausgeschnitten, um das Anschnallen etwas zu vereinfachen. Wenn man erstmal sitzt dann - geht es - ist aber nicht wirklich bequem. Das Model Y hat 7 Sitze … da würde ich im Zweifel drauf warten.

Nicht jedes und das hier genannte Model X auch.

Ja stimmt, bin so lange mit 7 Sitzern unterwegs da ignoriere ich das manchmal.
An die Model 3 Fahrer: was macht ihr in 5 VV Jahren wenn die Kids größer sind? Anderes Auto kaufen? Kann mir irgendwie nicht vorstellen dass drei Teens im Fond längere Strecken freudig mitmachen, habe die Tests von Björn Nyland dazu mal gesehen und o er mit zwei Freunden zusammen im Fond daß, das war eher was für kurze Trips

Wie alt sind Eure Kids denn?

Ich habe 4+4+5 und alle drei in vollwertigen Kindersitzen. Isofix geht nicht und wir lassen die äußeren Sitze „angeschnallt“ und die Kinder durchschlüpfen und ziehen die Gurte dann fest. Das geht eigentlich ganz gut. Platz nach vorne ist ehh genug.

Wir haben noch einen Ford Galaxy mit entsprechend mehr Platz aber die Kinder wollen im Moment immer lieber „den kleinen schnellen“. Denen gefällt es also.

PS: Fotos sind nicht so dolle geworden, aber als Eindruck mag es reichen.

2 Like

Wow, Du hast das unmögliche möglich gemacht. Ich glaube aber wenn der Mittlere Sitz gegen Klasse 3 getauscht würde (also wie die großen) wäre das nicht mehr möglich, oder?
Wir sind bereits im X an den doch ziemlich tief liegenden Gurtschlössern verzweifelt und haben daher den Cybex Solution X Fix gegen den doppelt so teuren Britax Römer getauscht, da der unten besser zugänglich war.

Unsere Kids sind ja weiter auseinander vom Alter her, daher haben wir das Problem, das wir keinen Sitz mehr verwenden können bei dem die Gurte im Sitz integriert sind (wir hatten genau so einen wie ihr in der Mitte aber unsere 4 jährige ist so groß, die stand schon mit dem Kopf drüber).

Der nächste Tausch steht wohl in so drei Monaten an. Werden dann Mal schauen, ob wir drei finden, die passen. Eigentlich war das auch nicht geplant. Wir sind davon ausgegangen, Fahrten mit der ganzen Familie im Galaxy zu machen. Aber noch geht es.

Dann war das M3 als Zweitwagen geplant? Ok dann kann ich das nachvollziehen. Wir wollen keine 2. Blechkiste vors Haus stellen. Unser Auto steht unter der Woche mehr als es fährt, wir arbeiten entweder im Homeoffice oder pendeln per ÖPNV. Der Usecase dass wir mit <5 Personen im Auto unterwegs sind ist ziemlich selten

Wir fahren das Model S seit 2016 mit drei Kindern. Anfänglich mit drei Kindersitzen, nun braucht es nur noch einen und eine Sitzerhöhung. Das Problem der schwer erreichbaren Gurtschlössern lösten wir mit steifen Gurtverlängerungen. Das funktionierte gut und die Kinder konnten sich selbstständig anschnallen. Bei Langstrecken bekommt jedes Kind ein iPad oder ähnliches, dann herrscht Ruhe!..
Das Model S kann ich sehr gut für fünfköpfige Familien empfehlen. Wir hatten nie Platzprobleme im Kofferraum, auch nicht im Skiurlaub mit fünf Skiausrüstungen. (Skis auf Skiträger)

Moin!
Bei mir im M3 ist bei 0,5+3+5 (Kinderalter) hinten keine Chance! Meine Frau ist schmal - das ging aber notdürftig mit einem Kind vorne. Wenn es irgendwann mal nur Kindersitze sind und keine Babyschale dann geht da eher was, aber 3x Römer passt hinten nicht rein und das Fahrzeug wird zum 4-Sitzer! Viel wichtiger ist, dass der Kofferraum sofort mit Kram voll ist - das ist fast noch beschränkender als der Innenraum - jedenfalls wenn man einen Kinderwagen braucht! :wink:

VG Jonny

Ich hatte von 2015-2019 ein Model S, seit März 19 ein Model X. (Das X war 04/2015 noch nicht lieferbar)
Ich habe 5 Kinder.
Das Model S kann man mit einer großen Familie und etwas Pioniergeist gut fahren.
Das Model X ist jedoch ultimativ komfortabler und hat überall den Raum, der einem im Model S immer gefehlt hat.
Ich würde, wenn die Wahl besteht, DRINGEND zum Model X raten.
Die Sitzposition, das etwas beengte „coupehafte“ des Model S, das „aufeinanderhocken“, das Gewühle mit den 2 (oder ächz 3) Kindersitzen.
Das anheben der Kindersitze um an das Gurtschloss zu kommen.
Das aussteigen müssen, um die hinteren Türen zu öffnen und und und…
Tut Euch mit der Family kein Model S an!!!

Danke für die alltagsbezogene Einschätzung. Wir tun uns natürlich als Normalverdiener schwer mit der bereits beschlossenen Entscheidung zum X - es ist wenn man Kinder hat auch immer finanzieller Spielraum notwendig der dann entsprechend eingeengt ist. Der Verbrenner ist für uns keine Zukunft mehr und geeignete Familienvans sind nicht in Sicht wenn man den Usecase hat immer 5 und manchmal auch 7 Personen zu transportieren. Der EQV ist keine Option, ich habe zu wenig Vertrauen das gleiche Geld wie für ein X einer Firma hinterherzuwerfen die gerade ihre ersten Gehversuche mit EVs macht.

Das X wird hoffentlich noch lange als Modell bei Tesla erhalten bleiben. Uns würde auch eine abgespeckte Variante ohne die ganzen elektrischen Schnickschnacks ausreichen, aber böse werden wir nicht darüber sein.

Es ist natürlich schwer einzuschätzen, wie Eure persönliche finanzielle Situation unterm Strich aussieht und was Du als „Normalverdiener“ bezeichnest, nur würde ich an Deiner Stelle dann vielleicht auch einen jungen CPO in Betracht ziehen. Ich Habe mich letztendlich für ein gebrauchtes Model S entschieden, da ich das gesparte Geld lieber nachhaltig (und somit auch für meine Kinder) anlege statt es in eine kontinuierlich Wert verlierende Blechkiste vor dem Haus zu stecken. Und sicher von A nach B bringt mich und meine vier Mädels :mrgreen: ein Model S allemal.

teslascout.com/?cols%5B%5D=colm … 1&history=

Danke für die Info, ich schau parallel zu unserer Bestellung immer wieder nach MX CPOs und Vorführern. Bei den CPOs ist für mich der Preisnachlass zum aktuellen Neupreis des Raven jedoch zu gering.
Das S ist keine Option wenn man vom Alhambra kommt…

Na, das klang im Threadverlauf anders.

Ja wir haben gestern Abend nochmal intensiv überlegt. Die überwiegende Km-Anzahl wird Langstrecke sein, sei es ein Kurztrip übers Wochenende zu Freunden in Kiel oder zu den Großeltern, alles Ziele ab 300km aufwärts. Vor Ort steht der Wagen unter der Woche in der Garage und lädt. Wir wollen in 2-3 Jahren auch mal eine Nordland-Tour machen, bei der wir gerne nachhaltig unterwegs wären und möglichst ohne viel Luxus, d.h. Günstige Übernachtungen bei denen ein Teil der Familie das X als Schlafstätte nutzt (hat es beim Test am Wochenende im Dezember bereits mit Begeisterung gemacht)

Den Platz den das X bietet brauchen wir einfach wahrscheinlich auch…

Zwei Kinder hinten mit Frau dazwischen, das geht bei uns im M3P schon zur Not, aber komfortabel ist dann doch anders.
Wenn ich nicht SUV dermaßen hässlich fände, dann würde ich das Model Y in die engere Auswahl nehmen. Das ist für Familien meiner Meinung nach die vernünftigste Wahl und da hast du ganz bestimmt keine Platzprobleme.
Das Model X ist zwar recht hübsch, aber für 5 Personen und insbesondere für die Großstadt dann doch etwas zu viel des Guten.

Ich bin auch schon gespannt, ob es Umtauschaktionen geben wird, mit guten M3 Angeboten, wenn das MY kommt.

Für beide Punkte Zustimmung.