Model 3 neue Bluetooth Reifendrucksensoren

das ist genau der Sinn der sache, es gibt einen 433MHz Receiver, BLE ist schon im Fahrzeug, dazu brauchts keinen extra.

Sorry für die Frage aber ich versteh nicht ganz was der Reifen mit dem ganzen jetzt zutun hat. Der Luftdruck wird doch am Ventil genesen welches an der Felge ist oder nicht? Muss ich jetzt bei meinem AWR Reifen aufpassen welchen ich kaufe?

Der Ventil austauschen reicht nicht aus?

Der Sensor sitzt innen.

1 „Gefällt mir“

Offensichtlich gibt es zu den individuellen Fahrzeugen erst dann Auskunft, wenn diese angekommen sind - vielen Dank auch…

Zitat SA:
"Hallo Herr XXX,

leider können wir das von hier aus noch nicht sagen. Wir müssen da auf die Ankunft deines Autos warten.

Mit besten Grüßen"

Ich habe nochmal im Handbuch nachgeschaut, dort ist noch die verbaute 433MHz-Sensorik vermerkt, allerdings bezieht sich das gesamte Handbuch auf eine ältere Softwareversion/das Vor-FL-Modell und es ist der Vorbehalt enthalten, dass sich technische Spezifikationen jederzeit ändern können.

Aus meiner Sicht wäre es das Mindeste, wenn Tesla für sämtliche Mehrkosten für einen eventuellen Umtausch der Sensoren finanziell aufkommt - das Thema sollte ja schließlich seit Langem bekannt sein & hätte im Vorfeld auch für das FL Model 3 an die Kunden kommuniziert werden müssen, siehe Model Y in den USA. Ganz davon zu schweigen, dass es ein Unding ist, die Spezifikationen für’s BLE nicht an Dritte freizugeben und es ist ja wohl auch zumindest in Deutschland nicht rechtens.

1 „Gefällt mir“

Schau mal hier wurde von einem neuen Handbuch geschrieben. Habe aber selbst noch nicht geschaut.

2 „Gefällt mir“

Software Version 2020.44 Europe
Veröffentlichungsdatum 29.10.2020… recht frisch! :+1:
Auf dem Titel ist aber noch das alte Modell abgebildet.

Interessant, danke - ist aber immer noch die Vor-FL-Version, was aber aufällig ist: Die Konformitätserklärung wurde in ihrer Darstellung überarbeitet und der für diesen Fall interessante Teil enthält noch immer die TPMS-Sensorik von Conti. Die Aussagekraft für’s FL ist somit leider erstmal nicht weiter relevant.
Ich habe gestern ein sehr interessantes Dokument vom Zulieferer/Entwicklungspartner (Sysgration) des neuen Tesla-Sensors gefunden - bei Bedarf lade ich die PDF hoch.

1 „Gefällt mir“

Naja,… :face_with_monocle:

Im aktuellen Handbuch 2020.44 ist es jetzt eher verwirrender… dort steht „TPMS-Modul/Antenne“ und dann „2,5mW… jedes Rad“ = also die Sensoren

Im Handbuch 2020.20 gibt es aber zwei Einträge, einmal richtig „TPMS-Modul/Antenne“ verbaut in „C-Säule links“ und eben „TPMS-Sensor“ „2,5mW… jedes Rad

1 „Gefällt mir“

Du hast schon recht, dass es jetzt nur noch einen Eintrag gibt. Aber wie soll das genau funktionieren, wenn jedes der vier Module (Bezeichnung: TIS-01, Radsensor) mit 315/433,9MHz sendet, aber kein Empfänger mit ebenjenem Frequenzband vorhanden ist?

So, endlich mal Zeit zum schreiben hier. Arbeit ist stressig. :stuck_out_tongue:

Habe beim Tesla Service Center und beim SA angerufen. Mein LR mit VIN 824 hat das BLE System. Ergo Wintersatz aktuell nicht kompatibel.
Mein SA hat auch wohl erst seit gestern das Thema auf dem Tisch.

Parallel haben Daniel von Reifen Reber und ich uns abgestimmt. Das Team ist dabei eine Lösung herbeizuführen. Details folgen vom Team.

3 „Gefällt mir“

Ich seh’s schon kommen: Die nächste Tabelle, ab welcher VIN das BLE-System eingebaut wurde.
77kWh vs. 82kWh lässt grüßen! :grinning:

Vielleicht muss ich bei meinem SA auch noch mal Druck machen, dass ich eine verbindliche Aussage bekomme…

3 „Gefällt mir“

Also echte Einsicht im System und techn. Know how hat dann eher das Service Center. Der SA kann ggf nicht so tief im System schauen. (Vermutung)

Haha, ja die Liste ab welcher VIN fehlt nur noch… :stuck_out_tongue:

1 „Gefällt mir“

Zumindest diejenigen, die wie ich die Winterräder von Tesla direkt mitbestellt haben ,können den SA ja vorwarnen, der soll das mit dem Auslieferungscenter besprechen. Ist ja erstmal nicht unser Problem, und wenn die vorgewarnt sind, können sie zumindest Sensoren bestellen und einbauen. Hilft den Leuten nix, die bei andere/keine OEMs bestellt haben, aber immerhin den Leuten, die teuer die Winterräder mit dem M3 mitbestellt haben.

Also - empfehle den SA und service Center entsprechend zu ‚warnen‘, die Jungs bekommen ja auch nicht alles direkt mit, und wir haben sicherlich Informationsvorsprung.

EDIT: wer lesen kann und so…
Ist Freitag Abend, der Tag war/ist lang, da habe ich das überlesen, sorry

Daniel

2 „Gefällt mir“

Das würde erklären, warum ich auf die Anfrage, ob ich meinen denn mit Winterrädern abholen kann, bisher noch keine Antwort habe…

Ja, so wie es aussieht, hat auch Tesla selbst das Problem. Wenn ich das richtig verstanden habe, sind auch die Tesla-eigenen Winterreifen mit den alten Sensoren ausgestattet. Also da hat Tesla auch ein leichtes logisches Problem gerade (zusätzlich zur Auslieferung).

3 „Gefällt mir“

Nur gut das ich bisher meinen Impuls, Winterreifen VORHER zu bestellen, unterdrücken konnte. Bisher noch keine Rechnung, keine VIN, kein Datum und jetzt sowas mit den Sensoren.

2 „Gefällt mir“

Konnte ich leider nicht, habe Brock B32 mit 18 Zoll Conti und dazugehörigen Sensoren :roll_eyes: was mach ich jetzt? :sweat:

Naja, bin mir nicht sicher ob Tesla da tatsächlich selber ein Problem hat/sieht oder es einfach nur Unwissenheit ist. Ich habe aber mit Winterreifen bestellt und wurde Gestern angerufen. Meine Winterreifen sind bei Abholung montiert und ich wurde gefragt ob ich die Sommerreifen mitnehmen möchte oder einlagern lasse. 18"…