Model 3 - Made in China

Das ist nicht gesichert. Ich habe z.B. ein weisses SR+, ohne irgendein Extra bestellt. Und auch nach meiner Bestellung, inkl. VIN ist das Angebot stehen geblieben. Ich glaube nur die geographisch zugeordneten Angebote (Holland, Paris, Düsseldorf, …) sind einmalig. Die anderen Bilder können auch 50+ Fahrzeuge im „Rucksack“ haben…

ja, wenn dort viele Menschen arbeiten würden … jede Fabrik, sogar jede Fertigungslinie wird immer weiter automatisiert … schau dir mal die Videos von der Giga in Shanghai an … in der ersten Linie in Fremont wird das Glasdach von zwei Mitarbeitern per Hand aufgesetzt und leider benutzen diese anscheinend keine kleinen Abstandshalter, deswegen sind die Dächer oft schräg drauf, in der zweiten Linie macht das der Roboter und in China drehen sich fast überall Roboter … Grünheide wird nochmals perfekter

3 „Gefällt mir“

und woher weiss der Roboter was er zu tun hat? Von selbst lern er es nicht

er bekommt es einmal gesagt und setzt die Scheibe dann hundert-tausend mal richtig ein … den Mitarbeitern wurde es sicher auch einmal gesagt, aber dann …

2 „Gefällt mir“

:smiley: Ein bisschen mehr steckt doch noch dahinter Qualität prozesssicher und reproduzierbar zu machen

Man hört, dass jede Tesla-Fabrik auf den Erfahrungen der vorherigen Fabriken aufbauend verbessert wird, also jede Fabrik besser wird als die vorhergehende. Und in einer besseren Fabrik, mit besseren Maschinen, ist es auch leichter bessere Produkte zu bauen.

3 „Gefällt mir“

Beim Einrichten einer Fabrik ist es ein schwerer Weg erstmal auf den bekannten STand zu kommen. Das geht alles Andere als von selber.

Ich hab den Eindruck dass hier keiner aus der produzierenden Industrie dabei ist, weil das Wissen hier doch eher …naja

2 „Gefällt mir“

klar ist das alles sehr vereinfacht gedacht, aber lies dir mal die Auslieferungen Q3 durch, das ist gruselig und liegt sicher an den sehr unterschiedlichen Fertigungslinien
aber richtig erkannt, echte Ahnung habe ich nicht :innocent:

2 „Gefällt mir“

Die Karosserie ist prima, das know-how ist also da. An der Konstruktion gibt es nicht viel zu meckern.
De Lackiererei ist ne Katastrophe, da vermute ich einfach mal, dass die in Fremont halt einfach nix taugt, da gibt es ja sehr unterschiedliche Ausstattungen. Wenn Tesla sich da in China was besseres gegönnt hat, dann können sie da deutlich besser sein.
Das Know-How muss man auch nicht selber haben, für sowas gibt es Ausstatter, die das prima könne. Kostet halt Geld und etwas Geduld.

Das andere Problem bei Tesla ist die Passung der Komponenten. Das ist sehr schlusig und da spielt die Endkontrolle und Fehlerkulur eine große Rolle. Mein Eindruck ist: Fremont interessiert sich da vor allem für die Kapazität. Tür nicht exakt eingepasst? Macht nix, Zeitslot zu Ende, kann man später im SeC ändern, weiter, nächstes Auto.
Da KANN man viel ändern. Entweder durch mehr Automatisiserung oder durch bessere Prozesskontrolle, man muss es halt auch wollen. Sowas schadet erstmal ne Zeit lang dem Durchsatz und das war in Fremont wohl nicht akzeptabel.

In China scheinen sie ja bisher nicht mit voller Kapazität produziert zu haben, insofern hatten sie da evtl. mehr Zeit, auf die Details zu schauen. Und vielleicht haben sie da auch einfach mal ein paar Leute engagiert, die sich mit sowas auskennen, gibt es ja in China viele von.
Kann aber genauso gut sein, dass die Qualität dann beim Hochfahren der Kapa wieder den Bach runtergeht, wenn das einfach keine Priorität hat.

3 „Gefällt mir“

Unter Karosseriebau habe ich das Gesamtergebnis Blechteile plus Passungen verstanden.

Der Anspruch den Tesla (oder zumindest die angeheuerten Mitarbeiter in Pilsting) zum Thema Spaltmasse haben ist unteirirdisch: „Alles was sich nicht berührt is i.O.“

Liest hier zufällig jemand mit der Chinesisch spricht?

Wie man bei Twitter, YouTube und Co erahnen kann, gibt es in China genauso Tesla-Verrückte wie hier. Da müsste doch bestimmt einer schon mal Vergleiche zwischen US Model 3 und MIC angestellt haben und die ganzen spannenden Fragen zu Fahrleistung, Kapazität, Reichweite usw. bei LFP beleuchtet haben…

1 „Gefällt mir“

Dieser Typ Schiff hat übrigens dank erhöhter Fahrzeugkapazität sowie solarelektrischer Unterstützung pro Fahrzeug Payload nur den halben Verbrauch an Brennstoff.

1 „Gefällt mir“

hab ich schon versucht, einen Suchbegriff auf Chinesisch übersetzt (Model 3 Wärmepume) und dann die Schriftzeichen in Google eingegeben und die Ergebnisse wieder zurück übersetzt … aber keine Erkenntnisse gewonnen, das probiere ich nachher mal mit LFP

1 „Gefällt mir“

Die Frage ist ob Google für China die richtige Suchmaschine ist. Glaube mich zu erinnern dass die Chinesen eine andere Suchmaschine nutzen.

Edith: Sollte „Baidu“ sein

Nun, ich vermute unter Anderem, dass Fremont schlichtweg “reicht für USA”-Standard produziert.

Stellenweise siehst du bei Auslieferung Mängel, da fragst du dich, ob es denn seit 2018 überhaupt eine QS/ein QM da drüben gibt.

Gerade sowas wie Lackierfehler, im Details Einschlüsse/Schmutz. Das hat wirklich nichts mit nicht können, sondern mit nicht wollen zu tun.
Der Knaller war bei meinen Übernahmen hier bisher ein MSM M3P, auf dessen Beifahrerschweller hättest du zur B-Säule hin ein Kantholz schleifen können.
Sah aus, wie eine Handvoll Sand, kurz nach Auftrag der Grundierung.

Ich hab schon Lackieranlagen gesehen, aber keine die schlechtere Ergebnisse liefert, als Hallenlackierungen in meinem Freundeskreis.

Und sowas geht nicht mal als Ausreißer klar.

1 „Gefällt mir“

yip, ich habe alle Q3 Berichte gelesen und die Fotos betrachtet … ich bin nun echt auf die Wagen aus Shanghai gespannt … in den USA gab es ja auch Umfragen bei den Kunden, die zwar eine extreme Treue der Kunden zu den Teslas zeigte, aber halt auch die höchste Mängelrate bei der Auslieferung, in China hatTesla mit Abstand die beste Qualität bei der Auslieferung gegenüber den lokalen Produzenten

1 „Gefällt mir“

Ich trau der ganzen Sache noch nicht:

Auslieferung Q4
16% MwSt
9k BAFA
2k Rabatt
Neuer Akku
Bessere Qualität.

Bei meinem Glück geht das Schiff noch unter :smiley:

11 „Gefällt mir“

Gefährliches Halbwissen, bzw Annahme:
China blockt bestimmte Inhalte von außen nach innen, aber weniger von innen nach außen. Könnte mich aber auch irren und sie ggf auch die crawler von Google für den Suchmaschinen Index… Alles ist möglich :wink:

sei ganz entspannt, es passt doch alles … du hast eine VIN, die sicher mit LRW beginnt , also ist dein Wagen schon auf der Toscana und dampft bald ab, Elon will 500k Autos in Q4 ausliefern, da ist Q4 zumindest seitens Tesla gesetzt, der neue Akku wird heiß diskutiert, schauen wir mal …

Aber da die Akkus nun 130 kg schwerer sind, ist der Tiefgang des Schiffes bestimmt stärker :rofl:, wird aber wieder ausgeglichen, da es ja ‚nur‘ SR+ und keine fetten LR oder P sind :nerd_face:

Edit: Teslanova hat eben die Route der Toscana gefunden, es geht tatsächlich durch den Suez-Kanal (verdammt eng) und dann an Gibraltar vorbei (da sind aggressive Affen auf dem Felsen, also Daumen drücken :crazy_face:

1 „Gefällt mir“