Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Model 3 LR AWD Vorführer bestellt

Hallo miteinander,

danke erstmal an alle für dieses informative Forum.

Ich bin jetzt schon einige Monate hier lesend unterwegs und versuche meine Fragen zu klären.

Ich bin so gut wie 47 Jahre alt, wohne in Garsten (Oberösterreich) und betreibe in Linz ein kleines aber feines IT Systemhaus. Mein Zugang zu IT Produkten ist tiefgreifend und bestimmt in mein Leben in hohem Maße. Täglich fahre ich rund 100km zwischen meinem Wohnhaus am Land und dem Büro in der Stadt.

Seit ziemlich genau drei Jahren bin ich e-mobilisiert mit einem fast voll ausgestatteten e-Golf (Leder und Boom-Boom brauch ich nicht), 04/2018 neu zugelassen. M3 war mir damals zu teuer und die Lieferzeit zu unsicher, und die Probefahrt mit dem e-Golf Ende 2017 hat mich schwer verzaubert. Inzwischen hat der e-Golf knapp 120.000km auf der Uhr, ich komme also auf ca. 40.000km pro Jahr, daran hat auch Corona nichts geändert.

Jetzt geht’s mir um die Nachfolge für den e-Golf, im Oktober 2020 habe mir mal ein MY vorbestellt.

Die Entscheidungsfindung ob VW oder Tesla ist für mich wirklich schwierig. Ohne je Tesla gefahren zu sein beeindruckt mich, wie Tesla an die Sache Fahrzeug rangeht, im Sinne von Kultur - einfach 100% neu gedacht, aber für mich unbekannt. SeC habe ich vom Büro aus in ~10km Entfernung, das ist gut zu wissen.

Der Tesla USP ist das SuperCharger Netzwerk. Gestern war ich Skifahren im Salzburger Land, das geht mit dem e-Golf nicht ohne Zwischenladen, zwei Stationen in ~10km Abstand nahe der Autobahn besetzt. Ärgerlich. Stationen defekt oder temporär ausgefallen ist leider auch Standard. Zusehends unverschämte Ladetarife, auch ärgerlich. Und jetzt kommt der e-Mobilitätsboom, stark subventioniert, da kommen jetzt noch mehr e-Autos, die auch laden wollen. Ich will laden können, wenn es notwendig ist, ohne Anstellen, ohne Sorge ob die Station besetzt oder wieder mal verparkt ist. Da scheint mir das SuC Netzwerk derzeit das Beste zu sein, was am Markt verfügbar ist, und das wird sich so schnell wohl auch nicht ändern.

Die Entscheidung ob mittelfristig VW oder Tesla ist in meinem Kopf noch nicht final gefallen. Die Entscheidung, dass für mich nur mehr ein BEV in Frage kommt, allerdings schon. Tesla ist um Weiten innovativer, VW hat sicher mehr Kompetenz, ein „funktionierendes“ Produkt zu liefern, das einfach fährt - ich denke, ihr wisst, wie ich es meine.

Tesla Björn hat letzte Woche ID.4 getestet mit 120km/h konstant auf der Autobahn, der kommt mit >25 kWh auf keine 300km Reichweite mehr. Ich hoffe hier stark dass die Aerodynamik vom MY hier etwas besser ist; sonst könnte ich ja gleich beim e-Golf bleiben.

Mein Ansatz Lösung zur meines Dilemmas: Tesla M3 kaufen, ein paar Monate probieren, ob ICH damit kompatibel bin. Falls ja, Model 3 durch Model Y ersetzen (oder das M3 als Poolauto für die Firma lassen anstatt dem zweiten e-Golf), und falls nein, wird’s in Richtung ID.4 gehen. Ich bin (leider) anspruchsvoll. Ich hoffe, die Entscheidung zur Entscheidungsfindung war wenigstens richtig.

Und was habe ich bestellt:

Vorführwagen (9200km), 2021 M3 LR AWD, Pearl White, FSD, AHK, 19 Zoll, innen schwarz. Direkt bestellt auf tesla.com.

Meine Hoffnung ist, dass die werksseitigen Mängel beim Vorführer schon behoben wurden. Mal sehen, wie schnell das jetzt alles geht, aber ich denke, dass ich den Wagen sicher noch im April übernehmen werde.

Lg,
Lothar

4 Like

Das wird eine spannende Sache, denn viele Leute loben immer die Ruhe des eGolf über den Klee. Dafür ist das Reisen im Model 3 mehrere Klassen weiter oben angesiedelt.
Was man so hört, ist die Qualität der Neufahrzeuge meist sehr gut, einen grottigen Vorführer kann ich mir eigentlich nicht so recht vorstellen.

1 Like

Darauf einen Linzer Kuchen. Wir haben die gleiche Karre. Freu Dich auf die erste Fahrt im Schnee, der LR liegt wie ein Brett. Hope, you’ ll love it, too

1 Like

Darf man fragen was das Auto kostet?

Sicher darfst Du.

€ 3770,- Rabatt brutto auf den Vorführer, macht 62650,- brutto bei der gewählten Ausstattung, Hersteller-E-Mobilitätsbonus bereits abgezogen.

Lg,
Lothar

1 Like

Hallo The-M3,

danke Dir! Das Teil heißt übrigens Linzer Torte :wink: . Ich bin kein großer Fan davon.

1 Like

Ich bin als Enkel meiner Großmutter dicker Verfechter des Kuchens. Mit selbst gemachtet Himbeermarmelade.

Grüß Gott Lothar,
vielen Dank für Deine Vorstellung.
Ich wünsche Dir viel Spaß hier im Forum und - sobald es da ist - mit Deinem Model 3 allzeit gute Fahrt!

Macht es da nicht viel mehr Sinn, einen jungen gebrauchten aus Deutschland zu kaufen?
Die haben ja auch Tesla Garantie… und liegen meistens so ca 6000€ unter dem deutschen Neupreis. Du würdest den gleichen Wagen (sechs Monate alt) unter 50000€ in Deutschland bekommen!

Achja und… Du kannst ihn vorher anschauen und ehrlich gesagt… das Auslieferungsmängel behoben wurden ist wahrscheinlicher bei einem echten „Eigentümer“ als bei Tesla selbst.
Ich jedenfalls kenne viele negative Berichte zu CPO Fahrzeugen.

Ja, wäre auch eine Möglichkeit gewesen. Ich hab mich jetzt für die andere Variante entschieden…