Model 3 LR AWD "Acceleration Boost"

Also ich erwarte in 2-3 Wochen die Auslieferung meines M3 LR. Ich überlege bereits, mir dann zeitnah den Boost zu kaufen. Hat es sich aus eurer Sicht und Erfahrung gelohnt?
Wie verhält es sich mit Beschleunigung bei höheren Geschwindigkeiten (ab 100 km/h oder so)?

Ich hab mir den Boost auch gekauft, an meinen Verbrennern hab ich auch gelegentlich was getunt.
Leitungszuwachs ist erheblich, aber man gewöhnt sich dran und v.a.: man nutzt es eigentlich nicht. An der Ampel volle Kanne losfahren macht man vlt 1-2 mal, dann wirds irgendwie albern. 60-120 ist vlt minimal spürbar, volle Leistung braucht man aber auch eher selten.
Mit dem E-Auto fährt man ja doch eher Effizienz orientiert als sportlich, das macht imho irgendwie auch keinen Spaß…
Ich würde den Boost heute nicht mehr kaufen!

12 „Gefällt mir“

Ich habe den Boost nicht, kann aber die Erfahrungen von @markus.s auch ohne Boost nur unterschreiben. Klar findet man es am Anfang „cool“ und drückt mal durch. Aber nach drei Tagen haben wir auf lässig geschaltet und freuen uns, wenn das Ding mal unter 15kWh verbraucht. Die Beschleunigung bleibt ja trotzdem auf tollem Niveau.
Daher genau überlegen (du hast ja anscheinend bereits einen Tesla), ob das überhaupt in dein Fahrprofil passt, ob die Straßen bei euch frei genug sind und du wirklich ständig so sportlich unterwegs bist und es nutzen kannst.

3 „Gefällt mir“

Ich habe ihn gekauft und behalten. Ein Unterschied ist schon spürbar, wobei man sich ja an alles sehr schnell gewöhnt.
Probiers halt einfach die 2 Tage aus und entscheide dann.

1 „Gefällt mir“

Danke für euer Feedback. :+1:

Wollte ihn, habe ich aber dann gelassen da es hieß das man irgendwann auch die Traktion einstellen und Verteilung vom Motor wie beim P kommt. Ist es aber bis heute leider nicht. Hab dann das Geld in Dämmung und Griffe gesteckt.

Hey @OlliMe,

ich kann ja lesen und habe selbst den M3LR mit Boost. Und es ging mir nur darum das richtig zu stellen :wink:
Also meine Erfahrung zum Boost sind so gut das ich nachdem ich dieses 48 Stunden gestestet habe erst einmal wieder storniert habe. Habe mir dann aber Wochen später doch den Boost für 1800€ gegönnt. Ich möchte diesen in der Tat auch nicht mehr missen.

2 „Gefällt mir“

Wenn man wissen will, wo man sich mit einem Boost LR beschleunigungsmäßig so einzuordnen hat, empfehle ich diesen YouTube-Kanal.

Ich sehe die Videos mit großem Vergnügen. :smiley:
Der Boost muss sich nur ganz wenigen sehr bösen Jungs geschlagen geben.

Aktuell ein Vergleich von LR, LR Boost und Performance. Der Boost ist am Performance viel näher dran als am normalen LR.

1 „Gefällt mir“

Vor allem bei der Hitze läuft der Boost gleich nach Fahrtantritt.

Habe den Boost seit ein paar Monaten und „nutze“ ihn auf jeder Fahrt. Dazu hab ich ihn auch gekauft.
Kaufen würde ich ihn selbstverständlich immer wieder.
Den Modus lässig hatte ich noch nie an. Dazu hab ich noch zu viel Gefühl im Fuß. :slight_smile:

6 „Gefällt mir“

Auch wenn ich drohe, mich zu wiederholen: Ohne boost ist der LR ein böses Auto, mit boost sehen alle nur noch, dass es keine Auspuffe hat.

1 „Gefällt mir“

Mit Boost fährt das Auto wie ein Y Performance.

4 „Gefällt mir“

Den Ausführungen von @markus.s habe ich nicht viel hinzuzufügen.
Mein erster M3LR hatte ihn, mein Zweiter nicht mehr aber den doppelten Ertrag in DK erbracht.
An der ersten Ampel bringt er, wie hier gelegentlich beschrieben, das kleine Nachbarmädchen zum erstaunen. An der zweiten Ampel ist der Fiat 500 wieder dran und der Clio der Letzte der vorigen Phase vor einem.
@khimi: Ich leihe mir einen A2-Hobel und wette mit dir dass du mit einem M3LR oder auch M3P keine 15Min, wahrscheinlich keine 5Min dran bleiben kannst.
Normaler Verkehr, keine Renne, keine Radwege, keine Fusswege und alles geteert. :slight_smile:
@sYnSBG sieht das richtig, kurventechnisch ist ein 4Rad im Vorteil und ereicht höhere Geschwindigkeiten. Aber, die Wenigsten nutzen das…„Hääähhrmannn, fahr nicht so schnell“. :slight_smile: oder beherrschen es nicht. :slight_smile:
Anbei kleine Statistik zur Reisegeschwindigkeit: 1x Filzmoos ->@home mit anfangs ca. 88km Landstrasse(mautfrei).


Ähnliche Durchlaufzeit habe ich von NO->@home mit dem M3LR nicht geschafft, es gab mehr Stau und der Zeitbedarf zur Energieversorgung ist höher. Aber es war entspanntes fahren, habe ich schätzen gelernt(man wird nicht jünger). :slight_smile:

Immer diese Diskussion, ob sich der Boost lohnt oder nicht. Das muss jeder selbst entscheiden. 1800 Euro sind viel Geld. Testet es und macht es ggf. vor Ablauf der zwei Tage rückgängig. Aber so Argumente wie „lohnt sich nicht, weil man sich dran gewöhnt“ oder „man wolle lieber sparsam fahren“ oder „nutzt man ja eh selten“. Ja, die Meinung kann man haben, aber dann ist man offenbar nicht Enthusiast genug, um sich den Boost zu kaufen (und zu behalten). Aussagen wie „60-120 ist vielleicht minimal spürbar“ kann ich auch nicht bestätigen. Nein, es ist mehr als minimal spürbar, zumindest nach meiner Auffassung. Mal abgesehen von dem Vorteil, dass auch bei niedrigeren SoC verhältnismäßig höhere Beschleunigung möglich ist. Der Boost ist was für Menschen, die einfach und unkompliziert mehr Leistung haben wollen. Ich freue mich jedes mal drauf, mal kurz beschleunigen zu können, mit Boost. Wie gesagt, letztlich muss jeder selbst wissen, ob’s einem das Wert ist. Testen und ggf. rückgängig machen.
Oder noch einfacher zusammengefasst: Boost kaufen, ggf. rückgängig machen. Wenn man dann nach Rückgabe mit dem „Beschleunigungs-Defizit“ leben kann in dem Wissen, es gäbe eine Option, dass Auto schneller zu machen, ja dann ist der Boost nichts für Dich.

15 „Gefällt mir“

Ja, genau darum geht es hier in diesem Thema und du hast nur das zusammengefasst, was schon hundertmal hier besprochen wurde. Willkommen im Club. :wink:

Ich habe den Booste seit 3 Monaten und würde Ihn nicht mehr hergeben.
Benötige Ihn nur um auf dem Beschleunigungsstreifen Risikoärmer auf die Autobahn zu kommen. Zudem ist er beim Überholen einfach unersetzbar.

3 „Gefällt mir“

Wenn man permanent nur Porsche & Co. überholen will/muss, kann das schon sein, aber für 99% aller Fälle langt auch die Power ohne Boost beim LR. Ok, man sollte vielleicht dann nicht im „Lässig“-Modus fahren. :wink:

2 „Gefällt mir“

Einfach einen Bruchteil aus meinem Beitrag zitieren und als absolute Aussage darzustellen finde ich recht fragwürdig. Muss man schon im Kontext sehen. Was Du zitierst ist mein einleitender Satz, danach kommt die Erklärung bzw. nein Versuch, dass komplette Thema hier kurz zusammen zu fassen.

Stimmt, ein Tesla ist ja ohne sowas von „lahm“ und zieht keine Wurst vom Teller … :joy:

5 „Gefällt mir“

Das stimmt. Bis sich da ohne Boost Leistung entwickelt, ist die Gelegenheit zum Überholen verpasst :joy:

1 „Gefällt mir“