Model 3 lässt sich abgeschlossen trotzdem öffnen!!??

Zusätzlich muss das M3 mehr als nur eine Antenne haben. Die Karre weiß (bisher) immer, wer gerade die Fahrertür aufmacht - auch wenn ich fasst hinter meiner Frau stehe wird ihr Profil gewählt. Ziemlich beeindruckend.

Bye Thomas

Es sind drei Antennen/Empfänger verbaut:
je 1x in den Spiegeln und ein hinter der Stoßstange.

Nicht ganz richtig: NFC Antennen (für die Keycard) gibt es nur zwei Mal - unterhalb der B-Säulenkamera links (bei Linkslenkern, bei Rechtslenkern unterhalb der rechten B-Säulenkamera) und in der Mittelkonsole.

BLE Antennen gibt es tatsächlich drei, unter beiden B-Säulenkameras und mittig im Heckstoßfänger. In den Spiegelgehäusen sind keine dieser Antennen drin.

Ziemlich falsch ist nur das gekürzte Zitat von mir, du hast meinen Beitrag nicht richtig verstanden. Ich habe geschrieben bei „normalen“ Keyless-Systemen.

Wenn es 3 Bluetooth Antennen gibt, dann sollte doch über Triangulation erkennbar sein wo sich das Handy befindet und so erkennbar sein ob dieses im Auto liegt oder nicht. Da wäre ein Abschließen mit Key Card bei Handy im Innenraum also doch eigentlich verhinderbar. Oder eben das Aussetzen des Keyless Entry wenn das Handy im Auto erkannt wird. Das kann aber ja dank OTA Update eventuell noch nachgereicht werden…

Antwort hat sich erledigt, wie ich sehe

BT reicht auszuschalten.

Wenn das Problem gelöst wird und das Auto trotz innen liegendem Handy abschließt, kommt der nächste Kandidat und beschwert sich, dass man nicht mehr ins Auto kommt, wenn man das Handy im Auto vergessen, die Keykarte zu Hause liegt und keiner mit Handy in der nähe ist, um per App das Auto zu öffnen.

3 „Gefällt mir“

Das Auto kann man auch aus 1000 km Entfernung öffnen, dass ist ja nicht das Problem.
BT ausschalten und gut ist, wenn man im Fahrzeug ist bei den „Geschichten“.

Gibt es hier mittlerweile ein Update? Ein Tesla-Mitarbeiter sagte mir, in den Einstellungen kann man das Fahrzeug so konfigurieren, dass es verschlossen bleibt, selbst wenn das Handy mit aktivem Bluetooth in der Nähe verweilt. Gefunden habe ich die Einstellung aber nicht.

Hi. Habe noch nix gelesen oder festgestellt. Toll wäre, wenn bei Verschluss mit Karte und warum auch immer Handy mit BT an im M3, dann sollte das Fahrzeug auch nur mit Karten oder einem anderen gekoppelten Handy aufzuschließen sein. Gerade halt nicht durch jeden, nur weil ein gekoppeltes Handy Auto liegt.

2 „Gefällt mir“

Nein, zumindest Ford deaktiviert den Keyless Go Schlüssel der im Auto liegt beim abschließen solange bis wieder aufgeschlossen wird.

Passant bitten telefonieren zu dürfen und Frau anrufen damit sie das M3 via app öffnet?

Wir fahren aber kein Ford :wink:
Schon mit Tesla getestet?

Das war die Antwort auf die Frage wie das nicht Tesla keylessfahrzeuge machen…

Egal mein M3 geht manchmal sogar auf wenn das Handy im Haus liegt. Seit dem letzten software Update aber nimmer.

Schreiben im Halbschlaf müsste man verbieten :rofl:

1 „Gefällt mir“

Mir ist das heute am 3.April mit der aktuellen Software beim Model Y auch passiert. Beim Joggen das Handy im Auto gelassen und mit KeyCard abgeschlossen. Beim zurück kommen konnte ich das Auto ohne KeyCard öffnen. Theoretisch könnte auch jemand damit einfach losfahren! Das sollte doch dringend geändert werden.

Ja, und zwar durch dich! Sry aber das ist das Problem der Nutzer die mit der Technik nicht richtig umgehen können … :man_facepalming:

4 „Gefällt mir“

Hättest du das Handy einfach ausgeschaltet oder zumindest Bluetooth ausgeschaltet und damit den Schlüssel am Handy deaktiviert, wäre das Problem gelöst gewesen.

2 „Gefällt mir“

Du solltest noch eine Pin als Wegfahrsperre einrichten…