Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Model 3 Kauf. Extern Finanzieren, Tesla Finanzieren oder gleich Leasen?

Hallo!

Ich will mir jetzt endlich meinen Traum vom eigenen Model 3 erfüllen.

Für mich kommt keine direkte Barzahlung in Frage, dafür habe ich nicht genug Bares auf dem Konto und meine Investments möchte ich dafür nicht auflösen.
Also bleiben 3 Optionen:
Leasing über Tesla: Scheint mir sehr teuer, ist aber das geringste Risiko. Ich weiß was ich bezahle und nach 3 Jahren ist das Auto nichtmehr meins.
Leasing über andere Anbieter: Gibt es das überhaupt? Ich finde nichts
Kredit über Tesla (Ballonkredit): Habe ich hier irgendeinen Vorteil? Der Kredit scheint mir sehr teuer, dazu Schuldenfalle Ballonkredit.
Externer Autokredit und dann Barkauf: Scheint mir die sinnvollste Variante.

Gibt es hier ein paar Erfahrungsberichte? Wie bezahlt man sein Model 3 am besten, wenn die 50k nicht bereits auf dem Konto liegen?

Mein Senf dazu.

  1. Leasing kam und kommt für mich niemals in Frage. Wenn ich schon so extrem viel Geld in irgendwas verballer, dann möchte ich dann auch gerne der Eigentümer sein. Leasing ist für Firmen super meiner Meinung oder für Leute, die nach 3 Jahren definitiv einen Neuwagen möchten. Ich behalte meine Autos länger, daher möchte ich sie gerne mein Eigen nennen

  2. Ballonkredit von Tesla war mir zu teuer von den Zinsen. Auch finde ich den Gedanken Ballonkredit etwas anstrengend, weil man neben der monatlichen Rate stets die hohe Schlussrate im Hinterkopf haben muss. Sprich, man muss sich das nebenbei sowieso ansparen oder erwartet viel Geld. Meinen VW Beetle hatte ich über Ballon finanziert, 250 € im Monat und 16.000 € Schlussrate. Ständig an die 16.000 kracher zu denken fand ich blöd. Ansparen war jedoch kein Problem. Hätte im Nachhinein jedoch lieber gleich monatlich die 650 € bezahlt ohne Schlussrate

  3. Den Tesla finanziere ich über die ING mit 2,39% ca Zinsen mit der längsten Laufzeit und etwas Eigenkapital. Ich weiß, dass ich sondertilgen kann und werde, sodass ich die maximale Laufzeit nie brauchen werde, aber so hab ich fixe Raten, brauche nichts nebenbei ansparen und kann kostenlos sondertilgen oder den aktuellen Kontostand online einsehen. Mit Santander habe ich keine Erfahrungen, aber man hat dort wohl kein online Portal zum selber schauen, Sondertilgung kostet und die Zinsen sind über 3%.

5 „Gefällt mir“

Option 4: einen klauen.

Spaß beiseite, ich bin auch bei externem Autokredit.

2 „Gefällt mir“

Fast schon eine Frage der inneren Einstellung…

Habe bisher sowohl Bar gekauft, per Auswahlfinanzierung mit garantiertem Rückkaufswert als auch per Leasing ‚finanziert‘.

Alles hat ganz klar seine Vor- und Nachteile.

Habe mich dieses Mal für das Privatleasing mit relativ hoher Laufleistung von 20k km im Jahr entschieden, da ich ca 15-17.5k km pro Jahr fahre. Die Rückvergütung ist da auch recht interessant mit 0,20 EUR pro km, allerdings auf 10k km gedeckelt - solltest du demnach maximal 17.5 k km pro Jahr bei 48 Monaten fahren - gäbe es theoretisch 2.000 Euro zurück.

Da der Markt aktuell so eine Dynamik angenommen hat, wäre -zumindest für mich- das Risiko das Auto zu kaufen zu hoch.

Natürlich könnte man es verkaufen, sobald sich eine Technologie- oder Marktveränderung abzeichnet, allerdings muss man sich natürlich auch die Frage stellen, ob man das will.

Andererseits bezahlt man diese ‚Sicherheit‘ beim Leasing im besten Falle ggf. auch ein Stück weit mit.

4 „Gefällt mir“

Neben dem schon gesagten:

Den Wertverlust eines Tesla Model 3 auf sagen wir fünf Jahre vorher zu sagen ist wie Glaskugellesen - ein Ballonkredit kommt daher meines Erachtens nie in Erwägung, es sei denn man ist ein risikofreudiger Zocker. Im Moment jedenfalls ist die Wertstablität der Hammer, besser als Porsche hab ich gelesen. Aber: In ein paar Jahren haben wir auf dem Markt ggf. Akkus mit höherer Kapazität, Ladeleistung, besserer Ladekurve. Vielleicht holen bis dahin BMW & Co. soweit mit der Entertainment Technik oder dem autonomen Fahren auf, dass Tesla abgehängt wird. Vielleicht floppt das FSD re-write und die Konkurrenz schafft den Durchbruch? Kurzum, ich halte es für mutig darauf zu hoffen dass in 3-5 Jahren die Model 3 immer noch so viel Wert sind wie heute - vielleicht aber ja sogar noch mehr (kann auch sein).

Insofern habe ich außerhalb der Tesla Angebote auf fünf Jahre finanziert, ohne Schlussrate, dicke Anzahlung (13 T€) und jederzeit Sondertilgung. 1,99 % eff. Jahreszins.

Muss aber letztlich jeder selber wissen!

2 „Gefällt mir“

Tatsächlich habe ich mich auch für das Privatleasing bei Tesla entschieden. Das hatte mehrere Gründe. Zum einen wäre es nach 4 Verbrennern mein erstes mal Elekroauto. Für mich fühlt sich das (unter anderem auch wegen Tesla selbst (vorher nur deutsche Automarken)) sehr neu und ungewohnt an und ich möchte es als Test betrachten. Aufgrund der schnellen technologischen Entwicklung möchte ich auch nach meinen 4 Jahren das Auto gar nicht mehr haben. Damit einhergeht geht dann auch noch der unabsehbare Restwert. Es gibt noch kein 4 Jahre altes Model 3 in Deutschland also kann noch niemand so richtig den Restwert einschätzen. Und selbstverständlich gibt es einen eine gewisse Flexibilität. Am Ende stelle ich das Auto auf den Hof und bin durch mit der Geschichte und kann dann in Ruhe weiterschauen.

3 „Gefällt mir“

Genau deshalb habe ich mein M3P auf vier Jahre bei Tesla geleast. So muss ich mir keine Sorgen bezüglich Wertentwicklung sowie Verkauf machen. In 2024 werde dann ich das aktuelle, bessere Model 3 leasen.

In diesem Forum wurde mal die Aussage eines BWL-Professors zitiert:
Was im Wert zunimmt, kauft man - was im Wert sinkt, mietet man!

6 „Gefällt mir“

Kommt immer drauf an wie hoch die Miete ist.
Die ist meiner Meinung nach bei Tesla viel zu hoch, da lohnt sich der Kauf mehr.
Ansonsten sehe ich das genauso

Santander Carcredit hat 2,39%.

Angenommen, der aktuell nach 4 Jahren kalkulierte Restwert tritt ein, ist Leasing knappe 2000€ teurer als ein Barkauf. Bei der Finanzierung kommen dann nich Zinsen dazu, die je nach Angebot die Differenz verringern.

Die entscheidende Frage ist: Willst du das Restwertrisiko tragen?

also wenn ich ein M3 LR Lease spuckt er mir folgende Zahlen aus

Anzahlung 6500 Euro
Monatliche Rate für 48 Monate 505 Euro (24420)
20.000km im Jahr

= knapp 31.000 Euro.

Neupreis des M3 LR = 50.000

Ich bin mir sicher das dass M3 nach 4 Jahren und 80.000km mehr wie 19.000 Euro Wert ist.
Nach Berechnung geht man von 54% vom Neuwert aus, das sind über 25.000 Euro.

Deshalb lohnt sich das Leasing 0, die Summen die Tesla hier aufruft sind einfach utopisch.

Wenn 50k habe, dann kaufe ich einen guten Fonds, der in 4 Jahren locker 25% macht. Wenn es gut läuft viel mehr. Das Fahrzeug lease ich.

2 „Gefällt mir“

Sehe ich identisch, evtl sind Teslas in 4 Jahren ja Sondermüll?

1 „Gefällt mir“

Der Restwert ist natürlich pure Spekulation.

Für bis zu 2 Jahre alte Modelle gibt es dank der förderbedingten Marktverzerrung aber aktuell überhaupt nur marginalen Wertverlust oder auch leichten Wertzuwachs.

Da die deutsche Förderung noch bis 2025 laufen soll, ist für mich das Risiko in den nächsten 4 Jahren gering.
Außerdem finde ich Preis-/Leistung des Model 3 bereits recht ausgereift. Ich erwarte keine so massiven Sprünge mehr wie bei den ersten Model S oder Renault Zoë.

Solange der „Dänemark Move“ noch geht, finde ich es wichtig flexibel zu bleiben. Also kein Leasing und beim Kredit keine Sondertilgungskosten. Am besten muss man nicht einmal den Brief einreichen.
Die Angebote von ADAC und ING scheinen zu passen.

Ohne deutsche Bafa sieht die Rechnung wieder ganz anders aus.

1 „Gefällt mir“

Mich nervt beim Leasing, dass man ständig auf die Kilometer achten muss.

Wir finanzieren extern, einmal ING (damals noch 2,59%) und Targobank (1,91%).

Bei beiden Banken dürfen wir den Fahrzeugbrief behalten und sind so maximal flexibel.

2 „Gefällt mir“

Ich habe nach ähnlichen Überlegungen ebenfalls die ING-Variante genommen - Vorteil ist dort m.E. die Möglichkeit zu straflosen Sondertilgungen (bei mir sind z.B. die 6000 Euro von der Bafa direkt zur Kredittilgung weitergewandert) und auch der kompletten Kreditablösung ohne Strafzahlungen. Das finde ich maximal flexibel, zumal - wie schon geschrieben - die Papiere bei Dir bleiben.

2 „Gefällt mir“

Ich weiß nicht warum das immer so wichtig angesehen wird?
Laut Gesetz darf Max 1% für Soneertilgungen verlangt werden, das sind bei 6000 Euro, 60 Euro.
Also die wären mir sowas von egal.

Hm und ich habe dummerweise Fernseher, Einbauküche und sogar meine Zahnbürste gekauft… ärgerlich :wink:

Mal im Ernst: Leasing macht man geschäftlich bei attraktiven Konditionen bei einer auf Leasing spezialisierten Gesellschaft wo es auch einzig um eine kalkulierte Nutzung geht.

Im Privatbereich zahlst du (zumindest bei den Tesla-Konditionen) viel zu viel. Das geht über eine reine Nutzungsgebühr weit hinaus. Und dafür habe ich nicht mal Teile von Eigentum erworben. Ein Tesla wird eher wie Elektronik geleast und (noch) zu wenig wie ein Auto. Da passt die Relation eben (wie bei Elektronik) nicht.

Da sollte man lieber ins Eigentum gehen. Denn vergesst auch nicht: am Ende des Leasing kommt der Gutachter und dann sollte das Ding da stehen wie neu…

2 „Gefällt mir“

Du hast bei dieser Rechnung etwas gerundet. Ich komme beim Standard LR mit deinen Kilometern auf 490€ monatlich. Du hast also Sonderausstattung hinzugefügt. Und damit liegt dein Neupreis auch nicht mehr bei 50k. Damit hast du dann keine Kluft mehr von 6.000€ und wenn die dann kleiner wird, ist Leasing gar nicht mehr so unattraktiv.

Und das hier geht nun in die Runde und ist keine Antwort mehr: Es passiert ja derzeit in der BEV-Welt auch sehr viel. Geht die Förderung weiter nach 2021? Was machen die 4680 Zellen? Ziehen andere Hersteller nach?
Ich habe das Gefühl, dass sich sowohl positive als auch negative Nachrichten negativ auf den Wert eines in Verkehr befindlichen Model 3 auswirken. Positive Nachrichten in der Tesla-Welt bedeutet meistens obsolenz für alte Fahrzeuge die eine bestimmte Hardware nicht haben. Und wenn andere Hersteller gute Autos rausbringen wird der Wettbewerb stärker.

Gibt günstigere Angebote als Santander: Ratenkreditrechner