Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Model 3 in der Zentralschweiz

Nachdem ich nun unverhofft massiv früher zu meinem Model 3 gekommen bin, stelle ich euch dieses gerne vor:

Ich habe mich für einen Vorführer entschieden, welchen Tesla Ende September auf die Website gestellt hat. Es ist ein rotes M3 Performance, innen schwarz und inkl. FSD. (Noch mit HW2.5)

Der Zustand ist sehr gut und es fühlt sich immer noch nach Neuwagen an. Aktuell fahre ich wegen jedem „Seich“ mit dem Auto, es ist unglaublich welche Freude das ganze macht :smiley: :smiley:

Ich habe in den letzten Monaten so viele Infos hier aufgesaugt und freue mich nun meine Erfahrungen selber zu machen und mit euch zu teilen.

Zum Schluss noch ein Bild meiner roten Schönheit. Ich bitte höflichst um Einfärbung.

Herzlichen Glückwunsch! Passend zur Wagenfarbe habe ich deinen Usernamen eingefärbt. Willkommen in der Tesla owners area.

Glückwunsch zum neuen ‚Target Achiever‘. Bin seit letzter Woche auch bereit wirklich jede ‚Extrameile‘ in Kauf zu nehmen … am Besten ‚Dual‘ :smiley:

Gratuliere… langsam sind man auch in der Schweiz auf dem normalen Arbeitsweg ein Model 3 und ab und zu auch mal ein roter Zwilling… freut mich umso mehr! ich freue mich auch ein halbes Jahr später noch jedesmal, wenn ich mit meinem Tesla irgendwo hinfahren kann… :smiley:

es ist für mich unglaublich hat Tesla in der Schweiz einen eher schlechten Ruf (es wird meistens nur über Tesla-Brände/Unfälle) geredet, als über die vielen positive Aspekte… auch das man einen Tesla Model 3 bereits für 45’000 CH erhält, ist den meisten gar nicht bewusst hier… ein Opel Insigna mit ein paar Optionen ist heute schon teurer als ein Model 3 mit Premium… . die meisten denken immernoch, dass ein Tesla ab 80’000 CHF aufwärts kostet… einerseits finde ich es einzigartig, das Tesla kein aktives Marketing im TV/Zeitungen macht, andererseits würden vorallem in der Schweiz, vielmehr ein Model 3 kaufen, wenn sie wüssten wieviel sie für den Preis mittlerweile erhalten…

So schlimm find es es gar nicht. In den Medien wird weltweit auch ungefähr gleich berichtet. Trotzdem ist der Marktanteil von Tesla in der Schweiz schon recht hoch und ich seh praktisch täglich welche. Wenn ich drauf angesprochen werde, warum und so, dann antworte ich inzwischen: „Weils das beste Auto für mich ist, viel Spass macht, die Betriebskosten extrem tief sind und der Kaufpreis tiefer war als für mein Cabrio.“ Von Elektro sag ich gar nichts mehr.
Dann sind die meisten plötzlich interessiert: „Ah - also gar nicht wegen Öko und so?“.

@Luki: Gratuliere - schöne Farbe :slight_smile:

Danke euch für die netten Worte.

Ich werde natürlich versuchen durch diveres Probefahrten den Tesla-Fahrer Kreis auch in Zukunft noch zu erweitern. Sämtliche Bekannte wissen eh schon wie „verrückt“ ich bin;-)

Ich freue mich jedesmal, wenn mir ein Tesla auf der Strasse begegnet.

Wie läufts mit Rot? Ist der „pflegeleicht“?

Da habe ich noch nicht so viele Erfahrungen. Seit der Abholung, wo das Fahrzeug einigermassen sauber übergeben wurde, sieht er immer noch „frisch“ aus. Die Lackqualität scheint gut, man sieht jedoch, dass das Fahrzeug wohl öfter in der Waschanlage war (logisch beim Vorführer).

Zur Pflegeleichtigkeit können wohl andere Rotfahrer die Ihr Model3 schon länger haben, mehr sagen.

Gratuliere, mit wie vielen km konntest du denn das Auto übernehmen?

@Emu: also ich finde die Tesla Dichte recht hoch in der Schweiz, ich bin hier eigentlich bei jeder Fahrt am winken :laughing:
Und die Schlagzeilen mit Tesla sind für die sensationsgeile Bevölkerung nun mal einfach spannender. Stell dir vor da steht was von nem Hyundai i20 - da können sich Dreiviertel nichts drunter vorstellen :mrgreen:

Glückwunsch zum bildschönen M3P und Gruss in meine alte Heimat! Bin oberhalb von Sursee aufgewachsen… dann über Umwege im Aargau gelandet. :smiley:

Bezüglich Lack würde ich mir eine Politur durch einen Aufbereiter mit anschliessender Keramikversiegelung überlegen. Ich hab das gerade nach dem Kauf machen lassen und das Ergebnis lohnt sich doppelt: mehr Tiefenglanz und unkompliziertere Pflege.

Das Auto hat rund 19’000 km

Der rote Lack scheint recht gut zu sein. Der Folierer, der mir die Dachholme gemacht hat meinte, dass das doch etwas ganz anderes sei als der schwarze Uni-Lack den er bisher gesehen hatte (für Voll-Folierungen).
Aber das Rot nimmt Schmutz (optisch) natürlich schnell an. Im Moment sieht meine „Lady Electra“ schon wieder aus wie nach einer Runde Schlamm-Catchen :wink:. Das silbrige Volvo Cabrio was ich noch hab ist da viiiiel unempfindlicher. Dafür wirkt es eben auch „langweiliger“ und ich hab damals schon nach wenigen Wochen etwas bereut nicht auch Rot genommen zu haben. Ich hatte den Wiederverkaufswert im Hinterkopf - und jetzt nach 13 Jahren hab ich das Auto immer noch :smiley:. Seither nehm ich darauf keine Rücksicht mehr.
Wobei man schon sagen muss, dass der Multi-Coat Metallic Lack von Volvo - zumindest 2006 - eine ganz andere Qualität hatte. Die obere, transparente Schicht ist gefühlt 1mm dick. Heutige Lacke wirken bei fast allen Herstellern viel dünner.
Ich überleg mir auch den Lack nächstes Jahr aufbereiten und versiegeln zu lassen. Im Moment fehlt dazu aber das Kleingeld.

Hmm…ich schaue im Tesla-Lagerbestand fast täglich nach Vorführwagen aber habe jetzt schon länger keinen mehr gesehen… Hast du aktiv nachgefragt (in Cham) oder wie bist du dazu gekommen?

Und ich denke es nimmt nicht nur mich wunder was diese 19tkm finanziell ausgemacht haben?? :mrgreen:

Bin heute Nachmittag über den Glaubenberg gefahren…Was für ne geile Karre :exclamation: :mrgreen:

Es geht einfach immer vorwärts. Die Kurvenlage ist auch toll. Ich würd am liebsten direkt nochmal drüberfahren;-)

Glaubenberg mit Track Modus on oder off? :wink:

Herzlichen Glückwunsch zu deinem M3P!
Wünsche allseits gute und unfallfreie Fahrt :wink:.

Der war off :unamused:

Wenn man da den Berg richtung Interlaken weiter fährt kann man bergab immer 1-2% regenerieren :smiley: