Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Model 3 Firmenleasing ohne Handelsregister?

Guten Abend zusammen!

Ich wollte mir gerade ein Model 3 als Firmenleasingfahrzeug bestellen.
Mein Unternehmen ist seit über einem Jahr am Markt und umsatzsteuerpflichtig, allerdings noch nicht im Handelsregister eingetragen.

Tesla lässt mich über die offizielle Seite allerdings nur eine Bestellung durchführen, sofern ich meine Handelsregisternummer eintrage (die allerdings nicht besteht).

Hatte jemand das selbe Problem und kann mir jemand sagen, wie ich vorgehen soll?

Liebe Grüße

Welche Rechtsform hat Dein Unternehmen?

Aktuell noch eine GbR

Eine GbR kann prinzipiell nicht im Handelsregister eingetragen werden. Siehe zum Beispiel hier:

Ich würde dir empfehlen, dir mal die UG oder direkt die GmbH als Rechtsform anzuschauen, unter anderem aus Haftungsgründen.

Hast du schon versucht den Chat auf der Tesla-Seite zu fragen? Neben dem Chat könntest du versuchen einen SA per Telefon an die Strippe zu bekommen.

Wie der Name schon sagt, ist das ein Firmenleasing. Eine GbR ist keine Firma, sprich im Sinne des Handelsgesetzbuches. Denke daher, dass du keine Chance haben wirst für ein Firmenleasing.

2 „Gefällt mir“

Es ist doch im Grunde völlig egal. Du bist ja trotzdem Vorsteuerabzugsberechtigt, da kann bei der Finanzierung ja stehen was will. Wichtig ist wie du das Auto beim Finanzamt meldest, der Rest ist vollkommen egal.

Im Kleingedruckten des Rechners steht

Gewerbe-Leasing-Angebot der Santander Consumer Leasing GmbH (Leasinggeber)

und da @Moritooo von umsatzsteuerpflichtig spricht wird es wohl schon eine gewerbliche GbR sein.

Damit sollte die Voraussetzung aus dem kleingedruckten unter dem Rechner

Das Angebot gilt ausschließlich für Gewerbekunden

ausreichend erfüllt sein.

Für die Belange des Finanzamtes mag das korrekt sein, aber

  • der Leasinggeber unterscheidet sich
  • der Vetrag kann sich unterscheiden
  • die Konditionen können sich unterscheiden

daher kann es schon sinnvoll sein „den richtigen Vertrag“ abschließen zu wollen.

1 „Gefällt mir“

Ah, hab vergessen, dass das über die Santander geht und dann für Gewerbekunden ist, hast Recht. Dann doch mal den Support anschreiben.

Was kam hier dabei raus?
Ich bin Einzelunternehmer und nicht im Handelsregister eingetragen, aber natürlich auch Umsatzsteuerpflichtig. Nun kann ich den Bestellprozess leider auch nicht abschließen.

Oder gilt es dann als Privat/Kleingewerbe?

Wie ich schon vorher hier im Thread schon mal geschrieben habe. Wenn es dir nur darum geht, dir beim Finanzamt die Vorsteuer wieder zu holen, dann ist es völlig egal was du da beim Kauf auswählst solange dein Name und die Adresse übereinstimmen.
Sollte es dir wirklich um die Konditionen gehen, dann musst du dich mit Tesla auseinandersetzen.

1 „Gefällt mir“

Danke für deine Antwort :slight_smile:
Mir gehts natürlich darum das Leasing abzusetzen und die Vorsteuer zurückzuholen - klar. Daher scheint die richtige Option „Privat/Kleingewerbe“ zu sein. Die Bezeichnung „Kleingewerbe“ ist jedoch recht verwirrend, da denkt man als Unternehmer recht schnell an ein Umsatzsteuer-befreites Kleingewerbe.

Inwiefern unterscheiden sich denn die Konditionen, da konnte ich auf den ersten Blick nichts erkennen. Oder gibt es irgendwo mehr Informationen dazu? Vielleicht hast du da noch einen Tipp?

1 „Gefällt mir“

Leider nicht, ich hab den kauf direkt über meine Hausbank abgewickelt und hatte deswegen mit den Konditionen von Tesla nicht so viel am Hut. :slight_smile:
AH aber das wäre vielleicht der Tipp den ich dir geben kann, ich war vorher auch wild entschlossen zu leasen. Nachdem ich aber viel hier im Forum gelesen habe, bin ich sehr schnell davon abgekommen. Ich möchte da wirklich niemandem rein reden, aber bei der aktuellen Marktsituation, macht leasing echt keinen Sinn.
Ich habe die Finanzierung so gelöst, ich bin mit dem Ballonkredit Angebot von Tesla (Also Santander) zu meiner Hausbank gegangen und habe gefragt, ob sie mir was besseres in der Art anbieten können! Und das konnten sie und zwar deutlich besser!
Ich habe den kompletten Betrag dann über meine Hausbank finanziert und die 6000€ Umweltbonus + die 8500€ Mehrwertsteuerrückerstattung im Vertrag als Sonderzahlungen definieren lassen.
Das bedeutet, ich hab schon direkt nach dem Kauf dadurch bei der Bank viel weniger offen, als das Auto noch Wert ist wenn ich es sofort wieder verkaufen würde. Nach 6 Monaten - 1 Jahr könnte ich das Auto bei der aktuellen Situation also so verkaufen, dass ich es in dem Zeitraum umsonst gefahren bin.

1 „Gefällt mir“

Danke trotzdem :slight_smile:
Ja ich bin mir über die Möglichkeit einer Finanzierung bzw. eines Kaufs auch bewusst, doch habe mich persönlich dagegen entschieden. Ich finde der Automarkt ist gerade extrem im Wandel, auch wenn das Auto vielleicht ein Schnapp wäre. In wenigen Jahren kann die aktuelle Technologie schon weit überholt sein. Daher bin ich da eher etwas skeptisch.

1 „Gefällt mir“

Da geb ich dir recht, allerdings ist das M3 nach meiner Bestellung schon 3000€ teurer geworden. Das gibt mir bei meiner Kalkulation jetzt natürlich noch etwas spielraum. :slightly_smiling_face:
Ich möchte dich natürlich nicht überreden, ABER gerade durch den technischen Fortschritt kann es ja von Vorteil sein, das Auto in einem Jahr wieder mit etwas gewinn zu veräußern und ein neues anzuschaffen.
PS: Guck dich mal hier in den zu verkaufen beiträgen um, da schlackerst du aber mit den Ohren zu welchen Preisen hier noch Autos mit älterer Technologie weg gehen.

1 „Gefällt mir“

Moin! Hatte gestern das gleiche Problem als Soloselbstständiger beim Geschäftsleasing eines MY. Habe mich per Chat an einen Mitarbeiter gewendet und der hat mir gesagt ich solle einfach den Platzhalter HRB1234 eintragen. Er hat sich dann dazu gleich noch die Email des Tesla-Kontos notiert um das entsprechend im Nachhinein zu korrigieren. Danach konnte ich mich bei der Santander Bank melden und alles hat soweit geklappt!

Kann also empfehlen sich per Chat zu melden!

Dafür muss es ja eine Lösung geben, ansonsten könnten Ärzte, Anwälte und sonstige Freiberufler keinen Firmenwagen bei Tesla leasen.

Ich habe dazu mal mit meinem Steuerberater gesprochen da ich auch selbstständig bin und ein Einzelunternehmen habe. Er meinte, das man in diesem Falle auch das Privatleasing machen kann. Wichtig ist, dass das Auto dann auch auf einen selber zugelassen wird und auf der Rechnung bzw. im Leasingvertrag die eigene Adresse steht. So habe ich es dann auch gemacht.

Wenn du das Auto an ein Gewerbe im EU Ausland verkaufst (z.B. Dänemark) , musst du keine Mwst abführen.