Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Model 3 Essentials Bedienung für Neubesitzer

Wenn dem so ist, dann wären 10 x 10% besser als 1 x 100%.

Ich denke aber, dass die 1’000 Ladezyklen von „normalen“ Ladungen (10% - 90%) ausgehen und das wären bei ca. 400km pro Ladezyklus total 400’000km … das werde ich persönlich und wahrscheinlich die meisten anderen auch realistisch gesehen mit dem Model 3 nicht erreichen.

Nur mal so ein paar Zahlen:

Laufleistung: rd. 28,5 tkm
Ge-/Entladen: 7 MWh
Ladezyklen: ~100


1 Like

Ja, dem ist so. Das habe ich mir nicht aus den Fingern gesaugt, das kommt von Herrn Timke, einem Akkuexperten vom KIT. Er hat bei Electrify-BW e.V. einen Vortrag darüber gehalten: publikationen.bibliothek.kit.edu/1000057691

Siehe auch Kumasasas Messungen, 98,7 (Voll)-Zyklen bei 7.472 kWh geladen. Also grob 100 Zyklen mit je 75 kWh.

@Kumasasa: danke für die Zahlen

Super, besten Dank für die Infos.

Dann werde ich mal meine Ladegewohnheit überdenke :wink:

Kenne mich mit der „Drood“-Fraktion nicht so aus. Welches Tool ist das zum Auslesen?

ScanMyTesla

Das ist so. Und geringere maximal Ladestaende sind auch besser fuer die Degradation (will sagen, auf 60% zu laden ist besser als auf 90%), wobei der nachteilige Effekt bei sehr hohen Ladestaenden (nahe 100%) multipliziert mit der Zeit, die der Ladestand anliegt, viel staerker ist. Das heisst also nicht, dass 90% sehr schaedlich ist, aber schlechter als 60% ist es. Geringere Ladestroeme sind auch gut, wobei ich meine (nicht weiss), dass 11kW schon recht wenig sind (angesichts der 140kW am SuC) und da eine Reduzierung kaum noch was bringt.

Die 1000 Ladezyklen habe ich auch noch nirgends gelesen, aber dabei sind jedenfalls immer volle Zyklen (100% der moeglichen Akkuenergie - nicht 100% Ladestand) gemeint. Deine 10-90% sind nur 0.8 Ladezyklen.

Wie ich weiter vorne geschrieben habe, stecke ich Zuhause (AC-Ladung) mein Model 3 ueber Nacht IMMER an und lade maximal auf so 65% (ausser ich weiss, dass ich weiter weg fahren muss, dann vereinzelt auch auf 90% oder 100%). Manchmal laedt das Auto ueber Nacht also nur ein paar Prozent nach, selten mehr als 10 oder 20%.

Nach 20.000km habe ich immer noch 76kWh „nominal full pack“ in ScanMyTesla stehen. Ausgehend von 77kWh bei der Auslieferung sind das 1.3% Degradation. Das ist ein sehr guter Wert, aber nur ein Einzelfall, vielleicht habe ich auch nur Glueck.

Bedankt…

Mal ne Frage eines Neubesitzers. Wenn ich im Auto sitze und aussteige, Auto vorher auf P gestellt (ist ja egal, sobald abgeschnallt geht er ja automatisch in P) und mich dann am Auto aufhalte, dann bleibt ja ständig alles eingeschaltet, ich glaube sogar die Scheinwerfer. Kann man das irgendwie einstellen, wenn man aussteigt das das Radio ausgeht, Heizung usw? Oder bleibt mir nur die Option über Sicherheit -> Ausschalten?

Ob die Scheinwerfer eine Minute nach Aussteigen nachleuchten oder nicht kannst du entweder bei Verriegelungen oder Beleuchtung ausschalten („Scheinwerfer nach Verlassen“).
Der Rest des Autos geht aber schon aus, wenn alle Türen zu sind, egal ob du mit deinem Telefon in der Nähe bist oder nicht.
Lässt du eine der Türen auf, bleibt auch das Auto an.

was ich manchmal lästig finde ist, wenn ich wo ankomme, aber noch im auto sitzen bleiben will, muss ich die lichter „händisch“ ausschalten, weil die die ganze zeit anbleiben, auch wenn man auf parken geht.

Mhhh das wundert mich jetzt aber. Wenn ich raus gehe und alle Türen schließe bleibt alles innen eingeschaltet. So war es jedenfalls gestern.

Hm, hast du vielleicht was schweres auf einem Stitz liegen?

Die „normale“ Reihenfolge ist:
Parken, abschnallen, Tür öffnen, aussteigen, Tür schließen, Auto aus, weggehen, Auto verriegelt sich.

Nach welcher Zeit verriegelt es sich wenn ich nicht über die App verriegele?

Nach einigen Sekunden 5-10 würde ich sagen.

Das hängt doch stark davon ab, ob die App läuft auf dem Smartphone, oder ob man mit Karte rein ist, und beim Aussteigen vergisst, mit der Karte abzuschließen.
Wenn ersteres kommt es nicht auf die Zeit an, sondern wie weit man sich vom Fahrzeug entfernt.
Und ob es ein zeitbasiertes Abschließen ohne App gibt entzieht sich meiner Kenntnis. Das Sony Experia meiner Frau hat schon öfter nicht das Auto schließen lassen nach Entfernen, und da bleibt das Auto schlicht unabgeschlossen :exclamation:

Mein Android zeigt immer an, dass das Fahrzeug und die App sich getrennt haben in den Notifications.

Wenn ich die App öffne verbinden sie sich wieder, egal wo ich bin. Normal? Die App hat volle Rechte.

Hallo Leute, ich habe jetzt seit einer Woche mein neues Tesla M3
Grundsätzlich bin ich mit dem Auto sehr zufrieden, was mich aber unglaublich nervt ist dass wenn ich telefoniere auf einmal die Navigationstante mächtig mit reden möchte. Gibt es eine Möglichkeit das man die Navigations Stimme während des Telefonates automatisch mute ohne dass ich auf das Zahnrad bei der Navigation gehen und den Sound generell mute?
Bei meinem alten Fahrzeug mit Apple CarPlay war das recht toll da dann statt der Navigations Ansage nur einen Ton gekommen ist. Ich hoffe das wir hier auch so eine Möglichkeit haben und bitte um euer Feedback

Beste Grüße, Martin

Mhh hab es gestern nochmal getestet. Jetzt geht es, warum auch immer (Sitze sind alle frei). Der Bildschirm wird jedenfalls sofort schwarz wenn die Tür zu ist.
Wenn ich dann die Tür wieder öffne, schaltet sich der Bildschirm ein. Ich setze mich rein und schließe die Tür -> Bildschirm wieder schwarz. Ist das normal so?

Leider nein.