Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Model 3, die vier Pucks mitnehmen bei: TüV/Reifenwechsel/Werkstattbesuch

Ich habe mir eben ein Video eines YOUTUBER angesehen. Thema: TüV Termin, also die Hauptuntersuchung war fällig. Mir sind die Augen rausgefallen. Das Fahrzeug wurde an der Schwellerverkleidung nahe der Batterie angehoben. Glaubt bitte nicht, die in der freien Werkstatt oder der freundliche Mann beim Reifenservice oder der strenge TüV Onkel, den man sich ja auch im Vorfeld nicht schon verärgern will, wird es wohl wissen. Da kann man ruhig Anheben. Es passiert schon nix ! Das haben wir schon immer so gemacht.

Damit ihr versteht, daß dieses bei einem zwei Tonnen schweren Auto unmöglich ohne Folgen bleiben kann, lade ich zwei Fotos hoch. Auf dem ersten seht ihr die Schwellerverkleidung Innenseite - an der im Video fälschlich angehoben wurde. Achtet auf die 2 mm dicke Plastikschienenreihe und die Plastknasen und Metallclipse. Plastik !!!

Und nun noch der bis zwei Tonnen belastete Schweller. Achtet hier auf die schmale Kante unterhalb des silbernen Aufklebers sowie links unten

das große schwarze Loch zur Aufnahme der Pucks zum Anheben.

Lasst Euch nicht belabern mit „das geht schon“. Nehmt Pucks mit !

Ich hoffe wenigstens die Batterie war leer und damit nicht ganz so schwer.

10 Like

Ich nehme auch immer die Pucks zum Reifenwechseln mit, so wie z.B. letztes Jahr im Winter.
Die waren dankbar, dass ich die dabei hatte.

2 Like

Ich habe morgen einen Werkstatttermin zum Reifenwechsel und bin auch schon ganz aufgeregt. Ich warte dann wohl auf den Anruf „Ihr Fahrzeug ist von der Hebebühne gefallen - wir haften im Übrigen nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit“ :dizzy_face::open_mouth:

3 Like

Ich habe auch schon ein DINA4-Merkzettel vorbereitet mit den relevanten Punkten aus dem Handbuch. Den werde ich dem Mitarbeiter morgen in die Hand drücken :laughing: völlig bekloppt :upside_down_face:

10 Like

Nee, nicht bekloppt. Wenn das eine vernünftige Werkstatt ist, werden sie Dich höchstwahrscheinlich Fragen, ob sie das Blatt bitte behalten dürfen! Das hängt dann später im Gang zum Aufenthaltsraum am schwarzen Brett.

2 Like

Das ist einfach Pfusch - das kann dir bei jedem Auto passieren. Die meisten Autos haben eine solche Plastikabdeckung. Brechen sollten sie allerdings nicht so schnell, aber die Aufnahme daran abstürzen geht natürlich trotzdem nicht.

Andere Autos haben übrigens auch spezielle Aufnahmen, trotzdem nimmt niemand „Pucks“ mit, also macht euch nicht Wahnsinnig. Falsch anheben kann man das Auto auch mit den Pucks…

2 Like

Bei den meisten anderen Autos ist es aber so, dass alles was glatt genug ist um einen Hebebühnenarm drunterzulegen auch stark genug ist das Auto zu tragen.

1 Like

@Baumwollnatter Hast Du den Zettel evtl. als PDF? Könnte ich für meine Werkstatt nämlich ebenfalls gebrauchen.

3 Like

Kannst dir das Handbuch von der Tesla Seite selber downloaden

1 Like

Ach so…das ist eine einzelne Seite im Handbuch? Dachte das ist von mehreren Seiten zusammengetragen…

Dachte ich auch zuerst, aber die Infos sind wie es aussieht tatsächlich aus mehreren verschiedenen Seiten des Handbuchs zusammengestellt.

2 Like

Ja ist von mehreren Seiten zusammengetragen. Ich versuche die Datei mal hier einzufügen.

Edit: Hochladen ging nicht (11MB groß) daher der Link zur Magentacloud https://www.magentacloud.de/lnk/8ZMNrkZ5#file

Edit2: kein Anspruch auf Vollständigkeit. Es ist mein erster Reifenwechsel. Vllt. Ergibt sich morgen noch mehr oder anderes :laughing:

18 Like

Einige die hier im Forum aktiv sind, besitzen tatsächlich ein Model 3.

Einige davon wissen, dass TESLA nicht dafür haftet, wenn die Batterie bei durch falsches Anheben beschädigt wird. Ich wollte hier niemanden"verrückt" machen.

Das von mir erstellte Thema richtet sich an Besitzer eines Model 3.

2 Like

Wenn die Reifen sowieso runter sind, frag die mal ob die hinteren Schwimmsättel fest sitzen. Vielleich können die da ja mal schnell nachsehen wie das Tragbild der Bremsscheibe Innenseite ist. .

Ich werde es mal ansprechen :slightly_smiling_face:

1 Like

oder ihr geht einfach in ne Werkstatt, die sich damit auskennt, dann braucht man das ganze Gedöns nicht.
Beim oben angesprochenen „TÜV-Onkel“ siehts natürlich anders aus… Hier habe ich das Glück, dass ich seit laaaanger Zeit nur noch Gruben und keine Hebebühnen mehr gesehen habe.

Darf ich fragen, wieso du mit solchen Ängsten

überhaupt einen Termin gebucht hast?

Meine persönliche Meinung: Wenn ich einem Professionellen seinen Job erklären muss oder er auf meine „Tipps“ angewiesen ist, dann ist das nicht der richtige für meine Aufgabe.

Nunja, es ist meine Werkstatt, bei der ich jahrelang mit meinem Alfa hinfuhr. Von Elektroautos haben sie noch keine Ahnung. Das liegt in der Natur der Sache, da es bei mir in der Gegend kaum welche gibt. Irgendwann ist immer das erste Mal und da bin ich lieber zu vorsichtig als am Ende klüger. Aber Reifenwechsel traue ich ihnen schon zu. Bezüglich des Akkus mache ich mir aber dennoch Sorgen. Ich werde sehen, ob die unbegründet sind.

4 Like

Haben wir am Ende die gleiche Werkstatt?

Habe mir jedenfalls dein pdf runtergeladen, danke dir :slight_smile:

2 Like

Ich hab die 4 Pucks immer im Kofferraum im linken „loch“ liegen.

Wir haben aber in der Werkstatt generell immer so Gummiklötze liegen da es immer mehr Autos mit Schwellerverkleidung und Plastik unterböden gibt.

3 Like

Danke für die Anleitung! Nehme ich dann auch mit.

2 Like