Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Model 3 bricht mit Fehler am Wall Connector ab

Heute habe ich mein Model 3 bekommen.

Ein Versuch, über den durch einen Elektriker montierten Wall Connector aufzuladen, bricht nach kurzer Zeit mit der Fehlermeldung ab:

Ich habe das hier als Video dokumentiert.

Meine Fragen:

  • Wie kann ich das beheben lassen? Das Tesla-Service-Center, die mir auch den Wall Connector verkauft haben, kontaktieren?

  • Oder hat ggf. der Elektriker einfach einen der DIP-Schalter auf dem Wall Connector falsch eingestellt?

  • Gibt es ggf. eine Möglichkeit, dem Tesla oder dem Wall Connector eine detailliertere Fehlermeldung zu entlocken?

Wie schaut die LED Anzeige während dieses Films am Wallcharger aus?

Danke, Gerry! Ich glaube immer grün. Ich bin grad im Büro, schaue ich später nach, wenn ich daheim bin und ergänze es hier.

Hat der Elektriker denn nach der Installation keinen Funktionstest mit Testgerät durchgeführt? Dann könnte man die Wallbox eventuell als Fehlerquelle schon ausschließen.

Ich bin mir nicht ganz sicher. Es gab ein paar komische rot blinkende Fehlercodes, die er bei anderen von ihm zuvor installierten Wall Connectoren so noch nie hatte.

Es was damals so, dass die grüne Lampe dauerhaft leuchtete, die rot Lampe 2 mal geblinkt hatte, dann war 10 Sekunden Pause. Auf der Platine selbst leuchtet wohl eine LED neben einem Anschluss „EA3“.

Etwas später nach ein bisschen Warten und/oder dem Reset-Knopf-Betätigen hat dann alles regulär grün geleuchtet.

Wir waren uns damals unsicher, ob das ein Fehler war, oder normal.


Am Supercharger in Ulm habe ich heute ganz normal das Auto vollladen können.

Den Blink Code am Wall Connector mal mit der Anleitung vergleichen. Außerdem sollte das Auto auch eine Fehlermeldung anzeigen. Die sieht man auf dem Display aber aber nur, wenn du einsteigst.

Danke, Ensor, der Blink-Code war so in der Anleitung nicht zu finden. Ich schaue heute nochmals.

Im Auto die Meldung war ganz am Ende vom Video, da stand nur „Laden gestoppt“:

Uwe, wie gesagt, öffne mal die Fahrertür während du das probierst oder sitze im Auto. Wenn die Tür zu ist und niemand drin sitzt, wird nur der Ladebildschirm angezeigt. Dieser zeigt aber keine Fehlermeldungen an sondern nur grundlegende Informationen zum Laden. Fehlermeldungen werden nur im „normalen“ UI links unterhalb des Tachos angezeigt.

Ah, cool, das ist mir neu. Wieder was gelernt, vielen lieben Dank!

Jetzt habe ich noch zwei Videos gemacht:

Im Innenraum schreibt er jetzt die Meldungen:

und

Ich denke, ich schraube morgen mal den Wall Connector auf (vorher stromlos geschaltet!) und schaue mal, was die DIP-Schalter für Positionen haben. Ggf. war mein theoretisches Elektrotechnik-Studium ja auch für ein bisschen Hilfe in der Praxis gut.

Interessant. Bevor du das machst, würde ich mal einen Reset des Wall Connectors probieren. Dazu am Wall Connector den roten Reset Knopf gedrückt halten bis alle LEDs aufleuchten und das Ding neu startet. Alternativ Strom kurz abschalten und wieder einschalten.

Das CP Signal fehlt.
Stecker nicht richtig drin
Kontakt schlecht
Kabel unterbrochen

Ich vermute es ist in der Wallbox nicht richtig fest.

Jetzt habe ich einen Kaltstart gemacht.

Hier das Video dazu.

  1. Dreimal rot blinken
  2. Pause von 5 Sekunden
  3. Wiederhole bei 1.

Nach ggf. Minuten/Stunden hört das irgendwann auf, und es leuchtet grün. Laden geht dann trotzdem nicht.


Laut Handbuch, Abschnitt Fehlerbehebung, Seite 27, trifft das hier am Ehesten zu:

Das passt ganz gut, bis auf „Autom. Wdh.: Nein“, weil es bei mir ja eben doch wiederholt wird.

Und der Elektriker war ja dabei, und hat schon den Drehschalter seinerzeit in anderer Stellung ausprobiert.


Ggf. ist die Hardware des Wall Connector doch defekt?

Das klingt interessant, dem werde ich mal nachgehen, vielen Dank, Lizzard!

Jetzt habe ich es gelöst.

Ursache war, dass der 16-Stellige DIP-Drehschalter auf Stellung 0 („Testbetrieb“) stand.

Als wir den DIP-Drehschalter auf Stellung 5 („16 A“) gestellt haben, lief und läuft alles korrekt.

Danke an die vielen helfenden Hände hier, ich fühle mich immer sehr wohl bei Euch.

Also hat dein Elektriker die Installierte Wallbox definitiv nicht mit einem EV-Simulator getestet.

Ja, das sehe ich auch so.

Ich arbeite seit Jahren mit denen zusammen, und war/bin immer sehr zufrieden mit deren Leistungen.

Vermutlich ist dieses „neumodische Zeugs“ noch nicht so in deren DNA verinnerlicht. Wird sicher noch werden.

Danke nochmals fürs Feedback hier!

Super, dass es jetzt geklappt hat. Und wie Du schon richtig geschrieben hast, Elektriker lernen da auch noch dazu. Und dass da jeder einen EV-Simulator hat, muss man ja wirklich nicht erwarten - noch nicht!

Ach. Auch eine Überprüfung nach VDE 0100 und VBG 4 ist modernes Zeug?!

Natürlich muss ein Elektriker nach dem anerkannten Stand der Technik arbeiten, und dazu gehört nun mal eine Überprüfung der Sicherheitsfunktionen der Wallbox mit einem EV-Simulator.

Ich hab mir einen zertifizierten Elektriker genommen, da ich nicht der erste sein wollte, wo er üben kann. Strom ist für Menschen und auch Wallcharger und Auto gefährlich, wenn man es nicht richtig macht.