Model 3 Auslieferung Schweiz (Teil 1)

Der Wert unserer M3, die nach dem 1.3. ausgeliefert wurden/werden, ist heute um CHF 1700.- gestiegen. :slight_smile:

und wenn man EAP auch noch dazu gekauft hatte, noch viel mehr… vorallem gegenüber den Model 3 Käufer mit EAP, die ihr Auto vor dem 01.03.19 erhalten haben… hab immernoch Mühe dies zu akzeptieren, vorallem wenn ich jetzt 4000.- für volles FSD zahlen müsste…

Edit: Konto geht mittlerweile wieder, allerdings sieht es genau so aus wie vorher… kann immernoch keine Optionen kaufen, noch immer keine Dokumente, noch immer falsches Datum für 6 Monate Supercharging…

Ich glaube diese „Auslieferungsdaten in der Vergangenheit“ haben vor Allem Leasing-Nehmer?
Bei mir (kein Leasing) war/ist kein Datum auf der Rechnung.

Hoffe du erhältst bald auch einen Termin!

Das wäre perfekt, gibt es somit inzwischen Glückliche die das Formular erhalten haben?

Ich wurde eben aus dem SeC Genf angerufen um den Abholtermin für diesen Samstag nochmal zu bestätigen. Sie bereiten sich wohl auf einen grossen Ansturm nächste Woche vor, was eure Aussagen hier bestätigt.

Ich denke auch, dass es nächste Woche rund geht.

Mein Model 3 soll am Sonntag in Holland ankommen. Ich hatte ursprünglich einen Termin am Freitag an dem ich keine Zeit habe. Als ich gestern den Termin verschoben habe, hat der Mitarbeiter krampfhaft versucht den Termin noch nächste Woche unter zu bringen und das obwohl ich es auch problemlos ab dem 01.04.2019 hätte übernehmen können.

Erst wollte der nette Tesla-Mitarbeiter, den Termin auf Donnerstag schieben, erst als ich ihm gesagt habe, dass das mit dem Formular 13.20 und der Anmeldung knapp werden könnte, hat er den Termin auf Samstag gelegt.

Holland - nicht Belgien? Dies würde nichts Gutes heissen. Gestern stiessen 2 Schiffe in Holland ineinander, davon war das eine ein Schiff mit Neuwagen… :wink:

Das wird Dich aber spätestens dann beunruhigen, wenn Du das Formular für „vorläufige Verkehrsberechtigung“ oder das Formular für die definitive Inverkehrsetzung musst. Da ist nämlich diese VIN gefragt: Fahrgestellnummer.

Nein, und ich soll am Dienstag antraben. Da bleibt wohl nur die vorläufige Verkehrsberechtigung. Wenn dann Tesla sich auf eine VIN festlegen kann: mir wurden nämlich auch zwei Nummern mitgeteilt.
Schlamassel!
Gruss und Glück (braucht es wohl)
Robert

Ich frag mich immer noch wie gut organisiert das nun mit den 13.20 Formularen klappt. Habe gerade angerufen und man meinte, ich sollte das Formular am Samstag haben, evttl. auch schon morgen - die FZ seien jedoch noch nicht über den Zoll. Termin verschieben würde ich nur ungern, da mir der 27. sehr gut passt und ich schon alles drum herum organisiert habe. Vielleicht hab ich diesmal ja Glück :laughing: Einige von dieser Welle holen ihr M3 ja auch schon am 25., von dem her müsste das mit Samstag theoretisch schon möglich sein :slight_smile:

Wieso dann nicht? Telefon auf Laut stellen und warten. Am Montag hat es rund 20 Minuten gedauert bis ich durchgeschalten wurde.

Ich erzähle Ihnen heutige Abenteuer.
Schließlich erhielt ich 13.20, ging sofort zur Homologation, Nummernschild in der Hand, bereit für die Auslieferung an diesem Samstag. So weit so gut.
Ich schaue auf die Fahrzeugausweis Rechnung und bemerke einen größeren Betrag als ich sollte, auf den ich die Daten des Fahrzeugausweis überprüfe: 340 kW und 2305 (1955) kg Gewicht !!!
Die Strassenverkehrsamt sagt mir, dass der Importeur (Tesla) 13.20 füllt.
Ich habe ASTRA für Klarstellungen kontaktieren, und sie sagen mir das Gleiche.
Schließlich kann ich mich an Tesla wenden und die Situation erklären. Die Antwort ist, dass ASTRA diese als Parameter für den LR-AWD angegeben hat und nichts getan werden kann.
Das ist unglaublich.

Die haben dazugelernt! Genau dies habe ich heute um 13:00 gemacht. Nach etwa 10 Minuten hat mich der Telefonbeantworter aufgefordert mein Problem zu schildern. Sie würden zurückrufen. Es ist jetzt 16:30: Du kannst raten, was geschehen ist! Ja, richtig nichts! Und ich erwarte auch nichts, weil ich bereits vor 2 Tagen um einen Rückruf nachgesucht habe. Die wollen ihre Ruhe haben und haben sie auch anscheinend. Ich meine nicht das Fussvolk sondern die offenbar unqualifizierten Organisatoren dieser „Auslieferaktion“. Ich stelle mir schon die Probleme vor, wenn das irgendwelche Garantiearbeiten absetzen sollte.

Kanton?

TI, aber es sollte für alle gleich sein.

Kann es sein, dass dieses Kommunikationschaos nur Frühreservierer/Besteller betrifft?

Hab mein Model 3 vor einigen Tagen bestellt (keine Reservierung, Region Basel) und meine Kommunikation mit Tesla war bisher tiptop.
Aber mal soll den Tag ja nicht vor dem Abend loben :wink:

Siehe hier:

Die Angaben schon, aber der Kanton AG zum beispiel schafft es korrekt die 30 minuten Dauerleistung abzurechnen. Denen sind die 340 kW egal.

Dieser Beitrag hat mich inspiriert: Ich habe das Angebot der Zürich-Versicherung genauer angeschaut. Die geben für M3 LR Dual AWD an: 346 DIN-PS (das sind 250kW), Leergewicht 2156kg.
Die Daten hat wohl Tesla der Versicherung mitgeteilt: Auf dem Offertformular treten die beiden mit ihrem Logo als Partner auf.
Dieser Beitrag soll das Chaos noch etwas offensichtlicher machen. Tesla Schweiz hat ganz einfach die Interessen seiner Kunden nicht wahrgenommen bei der Angabe der Daten.

[/quote]
Die Angaben schon, aber der Kanton AG zum beispiel schafft es korrekt die 30 minuten Dauerleistung abzurechnen. Denen sind die 340 kW egal.
[/quote]
Ja weil es im Aargau möglich ist den 30min Wert manuell einzutragen…in LU z.b. wäre es auch möglich, nur machen sie es nicht.

Willkommen im Club der vielleicht am Dienstag M3 Fahrer, aber noch auf Unterlagen warter. :unamused:
Habe am Nachmittag noch einmal in Zürich angerufen wegen dem Formular. Es hat geheissen dass das Formular noch diese Woche kommen soll, falls es am Montag noch nicht im Briefkasten liegt soll ich nochmals anrufen um den Termin zu verschieben. Wäre nicht wirklich erfreulich.

Wie läuft den dass mit der vorläufigen Verkehrsberechtigung, dafür braucht es neben der VIN auch die Stammnummer oder nicht?