Model 3 Auslieferung Schweiz (Teil 1)

Ich erzähle Ihnen heutige Abenteuer.
Schließlich erhielt ich 13.20, ging sofort zur Homologation, Nummernschild in der Hand, bereit für die Auslieferung an diesem Samstag. So weit so gut.
Ich schaue auf die Fahrzeugausweis Rechnung und bemerke einen größeren Betrag als ich sollte, auf den ich die Daten des Fahrzeugausweis überprüfe: 340 kW und 2305 (1955) kg Gewicht !!!
Die Strassenverkehrsamt sagt mir, dass der Importeur (Tesla) 13.20 füllt.
Ich habe ASTRA für Klarstellungen kontaktieren, und sie sagen mir das Gleiche.
Schließlich kann ich mich an Tesla wenden und die Situation erklären. Die Antwort ist, dass ASTRA diese als Parameter für den LR-AWD angegeben hat und nichts getan werden kann.
Das ist unglaublich.

Die haben dazugelernt! Genau dies habe ich heute um 13:00 gemacht. Nach etwa 10 Minuten hat mich der Telefonbeantworter aufgefordert mein Problem zu schildern. Sie würden zurückrufen. Es ist jetzt 16:30: Du kannst raten, was geschehen ist! Ja, richtig nichts! Und ich erwarte auch nichts, weil ich bereits vor 2 Tagen um einen Rückruf nachgesucht habe. Die wollen ihre Ruhe haben und haben sie auch anscheinend. Ich meine nicht das Fussvolk sondern die offenbar unqualifizierten Organisatoren dieser „Auslieferaktion“. Ich stelle mir schon die Probleme vor, wenn das irgendwelche Garantiearbeiten absetzen sollte.

Kanton?

TI, aber es sollte für alle gleich sein.

Kann es sein, dass dieses Kommunikationschaos nur Frühreservierer/Besteller betrifft?

Hab mein Model 3 vor einigen Tagen bestellt (keine Reservierung, Region Basel) und meine Kommunikation mit Tesla war bisher tiptop.
Aber mal soll den Tag ja nicht vor dem Abend loben :wink:

Siehe hier:

Die Angaben schon, aber der Kanton AG zum beispiel schafft es korrekt die 30 minuten Dauerleistung abzurechnen. Denen sind die 340 kW egal.

Dieser Beitrag hat mich inspiriert: Ich habe das Angebot der Zürich-Versicherung genauer angeschaut. Die geben für M3 LR Dual AWD an: 346 DIN-PS (das sind 250kW), Leergewicht 2156kg.
Die Daten hat wohl Tesla der Versicherung mitgeteilt: Auf dem Offertformular treten die beiden mit ihrem Logo als Partner auf.
Dieser Beitrag soll das Chaos noch etwas offensichtlicher machen. Tesla Schweiz hat ganz einfach die Interessen seiner Kunden nicht wahrgenommen bei der Angabe der Daten.

[/quote]
Die Angaben schon, aber der Kanton AG zum beispiel schafft es korrekt die 30 minuten Dauerleistung abzurechnen. Denen sind die 340 kW egal.
[/quote]
Ja weil es im Aargau möglich ist den 30min Wert manuell einzutragen…in LU z.b. wäre es auch möglich, nur machen sie es nicht.

Willkommen im Club der vielleicht am Dienstag M3 Fahrer, aber noch auf Unterlagen warter. :unamused:
Habe am Nachmittag noch einmal in Zürich angerufen wegen dem Formular. Es hat geheissen dass das Formular noch diese Woche kommen soll, falls es am Montag noch nicht im Briefkasten liegt soll ich nochmals anrufen um den Termin zu verschieben. Wäre nicht wirklich erfreulich.

Wie läuft den dass mit der vorläufigen Verkehrsberechtigung, dafür braucht es neben der VIN auch die Stammnummer oder nicht?

Als Berner kann ich das Formular hier herunterladen:

pom.be.ch/pom/de/index/stra … igung.html

Die VIN - Nummer, von denen habe ich zur Zeit zwei, können wir vor Ort richtig stellen. Den Versicherungsnachweis habe ich bereits vor 3 Wochen mit Gültigkeit ab 01.03. angefordert.
Somit ist für mich fast alles klar. Ich muss nur noch wissen, ob ich nach Höri oder Meyrin fahren soll. Bei dieser Info kann Tesla nicht kneifen.
Alles sehr kundenfreundlich … und gut für die Wettbewerber!!!

@LittleRedExpress - wann kam dein M3 in Europa an? Warte auch noch und gehöre zu den Vielleicht am Mittwoch M3-Fahrer :slight_smile:

Keine Ahnung!
Soeben erhalte ich eine neue E-Mail:
Meyrin, Mar. 28.03.19 um 11:00. Mar. steht für Mardi=Dienstag, dabei ist der 28.03. ein Donnerstag. Vor ein paar Tagen war es noch der 26.03. um 11:30
auf der Rechnung steht aber immer noch Höri

Im weiteren verlangen die noch weitere Angaben auf meinem Konto:
Zitat:
Angaben zum Fahrzeug
Bitte füllen Sie in Ihrem Tesla-Konto die folgenden Angaben aus: Anmeldung des Fahrzeuges, Führerschein, Inzahlungnahmepräferenzen, Fahrzeugversicherungen und Zahlungsmethode.
Ende Zitat

Was und wo ich da diese Eingaben machen soll, ist mir ein absolutes Rätsel.
Ich fahre mal mit der öV nach Meyrin (inkl. Formular für vorläufige Verkehrsberechtigung, Versicherungsantrag) und wenn das nichts sein soll, müssen die halt auf Ihre Kosten mich weiterbefördern.
Ich nehme die Kreditkarte mit. Wenn die wollen und meine Erwartungen (Fahrzeug tadellos, Sommerreifen, Batterien geladen für mindestens 300km, …) erfüllt sind, kann ich abladen. Sonst halt nicht.
Schade, dass die mit einer solchen Organisation ein so gefälliges und innovatives Fahrzeug zur Sau machen. Mir tun die leid, welche an diesem Projekt (M3) Wertschöpfung betrieben haben.

Danke dir für die Angaben, so könnte zumindest eine Terminverschiebung umgangen werden. So umständlich habe ich auch noch nie ein Auto gekauft und das war doch schon das Eine oder Andere.

:laughing: Dass kann ich dir nicht sagen, da ich nie gefragt habe. Ich hoffe wirklich sehr dass das Formular bis spätestens am Samstag kommt und alle ihr Auto auch zum genannten Termin abholen können.

@Helvetier ich glaube das mit Meyrin ist ein Fehler. Die Mail bzgl. Angaben im Account kannst du vernachlässigen, das wird autom. generiert und damit sind die Angaben vom Januar gemeint. Würde die Hotline kontaktieren.

Weiss jemand ob man für die vorläufige Verkehrsberechtigung notfalls keine Stammnummer braucht? Kann ich mir nicht vorstellen & auf dem Formular muss man die angeben…

EDIT: Für den gültigen Versicherungsnachweis braucht man ja auch eine Stammnummer.

Stammnummer wird schon zwingend benötigt. Ich glaube ohne das 13.20A kommst du nicht weit… :frowning:

Es scheint Unterschiede zu geben, auf dem Formular für Bern ist die Stammnummer nicht erforderlich bei uns in Graubünden schon. Bei der Versicherung scheint es je nachdem auch unterschiedlich zu sein :unamused: Da wären wir wieder beim Stva Kantönligeist.

Auf dem Formular steht Fahrgestell- oder Stammnummer. Dann reicht also die VIN.

Es scheint Unterschiede zu geben, auf dem Formular für Bern ist die Stammnummer nicht erforderlich bei uns in Graubünden schon. Bei der Versicherung scheint es je nachdem auch unterschiedlich zu sein :unamused: Da wären wir wieder beim Stva Kantönligeist.

Laut Formular reicht es, wenn man den Versicherungsnachweis mit Gültigkeit ab … angefordert hat.
Ich gehe schon davon aus, dass, wenn ich von der Versicherung ein Angebot habe und ich dasselbe unterschrieben mit Gültigkeit ab 01.03.19 zurückgeschickt habe, dies dem Begriff „angefordert“ entspricht.