Model 3 AP, ich seh nicht mehr durch…

Liebe Tesla-Fahrer,

Je länger je mehr reizt mich das Model 3 von Tesla!
Bei der Konfiguration verliere ich mich jedoch in Infos im Netz bzgl. des AP!
Verzeiht mir, habe schon diverse Themen hier gelesen, jedoch nichts eindeutiges gefunden…

Für mich stellt sich die Frage, ob der Standard AP ausreicht oder doch der EAP. Das FSD scheidet für mich aus, da ich grundsätzlich auch noch selber fahren möchte. Ganz banal gesagt möchte ich nicht zwingend, dass der Tesla vieles selber macht wie z.B. Spurwechsel.
Jedoch finde ich das Anzeigen von z.B. roten Ampeln sehr nice.

Daher die einfache, jedoch vllt. doch nicht so einfache Frage…was kann der Standard AP alles? Da es ein Neiwagen sein wird gehe ich von HW 3 aus.

Vielen Dank für eure Antworten und Geduld :grin:

Halt einfach ein guter Spurhalteassistent.

Die Ampeln zeigt er die an

Ich würde eh nie von Anfang an den EAP etc. buchen.

Nackt bestellen und später in der App nachbuchen und 48h testen. Bei gefallen behalten, bei Nichtgefallen zurückgeben

Der EAP wechselt halt noch die Spur, was der AP nicht macht

3 „Gefällt mir“

Kauf das Auto ohne weitere Extras. Der std AP ist dabei.
Sollte Dir irgendwann die Idee kommen mehr zu wollen, kann man die beiden AP Pakete nachträglich mit einem Klick kaufen.
EAP und FSD sind heute in Europa nur begrenzt nutzbar.

AP HW 3 ist seit 2019 standard.

1 „Gefällt mir“

Vielen Dank für eure schnellen Antworten!
Wie sieht es aus mit Signaltafeln?
Also auf der AB 120 und dann das Signal, dass nur noch 80 gefahren werden darf.
Erkennt der Standard AP dies?

Denke grundsätzlich wünsche ich mir viel Erkennung aber dennoch meine Autonomie.
Ich meine bei Starkregen; der Tesla sieht, dass wieder 120 erlaubt ist und da sollte er dann nicht zwingend beschleunigen :sweat_smile:

Ich empfehle dir hier mal zu schauen :smiley:
Dort werden mit Sicherheit all deine Fragen beantwortet.

1 „Gefällt mir“

Vielen Dank für den Link!
Dabei wurden schon einige Fragen beantwortet.
Hab so meine Befürchtung, dass dieses ewige Ding-Dong oder Dong-Ding mir ziemlich auf die Nerven gehen könnte!

Find ich etwas umständlich und auch nicht so toll wenn ich mit dem Standard AP beim Spurwechsel jedesmal den AP wieder aktivieren muss. Beinhaltet dies auch den Tempomat?

1 „Gefällt mir“

Nein. Nur den AP.
Ohne Ding Dong mit AP geht es nur mit EAP

Ich empfehle dir mal eine Probefahrt zu machen, hört sich so an als wärst du noch nie mit einem Tesla gefahren.
Währendessen bzw. danach kannst du bestimmt auch nochmal bei den Tesla Mitarbeitern nachfragen was denn jetzt alles dabei ist und was nicht bei den verschiedenen Konfigurationen :slight_smile:

Und bevor hier wieder evtl. einige schreiben, dass du ihren Referral-Link benutzen sollst, damit du 1500km freies Supercharging bekommst…

Fast jeder user hat in seinem Profil den Referral-Link hinterlegt, einfach auf das Bild eines useres klicken und dann auf den Referral-Link. Wenn du so bestellst, bekommst du und derjenige, von dem du den Referral-Link benutzt, 1500km frei.

Also bitte hier nichts bzgl. Referral-Link schreiben.

Danke :+1:

1 „Gefällt mir“

Danke für eure Antworten. Ihr habt mir bis jetzt doch einiges geholfen bzw. erklärt.

Richtig, bin noch nie einen Tesla oder ein anderes EV gefahren. Deswegen habe ich für morgen gleich eine Probefahrt vereinbart.

Iwie werd ich das Gefühl nicht los, dass micj die ganze verbaute Technik etwas überfordern könnte. Allein schon der Gedanke, dass fast alles übers Disply geht macht mich etwas nachdenklich.
Selbst bei meinem aktuellen Auto nervt es micht schon, wenn nur schon der Spurhalteassistent piept. :sweat_smile:

Bin auf jeden Fall gespannt! Danke, dass ihr so hilfreich seid, sehr angenehm hier! :grinning:

Einfach Basis AP kaufen und dann im Alltag testen. EAP dann einfach über App upgraden wenn das Verlangen danach da ist.

Bist nach ein paar Stunden warm und stellst fest, dass du nix mehr anderes willst :sweat_smile:

Ich muss diese Woche mit unserem i3s fahren, jetzt überfordern mich die ganzen Knöpfe :sweat_smile:

1 „Gefällt mir“

Ja das kann ich mir durchaus vorstellen!
War beim iPhone mit der Notch auch so oder ähnlich…wie kann man nur eine Notch haben? 1 Tag später…welche Notch? :joy:

Andere Frage…falls jemand Carplay hatte, vermisst ihr es?
Kann mir iwie kein Leben ohne Carplay vorstellen :sweat_smile:

Es ist eine andere Welt, anders als Du es vielleicht kennst. Es brauch etwas Umgewöhnung aber manche Dinge wirst Du nicht später missen wollen. Vielleicht gibt es ja in Deiner Umgebung die Möglichkeit der privaten Probefahrt. Da gibt’s hier einen speziellen Bereich. Schau einfach mal.

Ich bin sowas gespannt auf morgen!
Muss wohl eine Liste mit all meinen Fragen machen…:joy:
Glücklicherweise steht bei uns in der Tiefgarage eine Model X, jetzt muss ich bloss noch den Halter ausfindig machen.

Zusammengefasst, keiner von euch würde seinen Tesla je wieder hergeben?

1 „Gefällt mir“

Klar geb ich den wieder her……für einen neuen/anderen Tesla :stuck_out_tongue_winking_eye:

1 „Gefällt mir“

Haha, ich wusste, dass solch eine Antwort kommt :sweat_smile:

Bin schon fast nervös wegen der Probefahrt! Schau seit Tagen schon stundenlang Videos und v.a. auch Vergleich zum Ioniq 5. M.E. ein grosser Konkurrent…
Bisher aber auch nicht zu 100% überzeugt!
Ob es wohl das perfekte Auto gibt? :upside_down_face:

Kann ich nur bestätigen. Bin am Samstag 20 km mit unserem Fiat 500 gefahren, danach war ich durch. Alles viel zu komplex für mich.

ich hasse Technik und komplizierte Bedienung, usw., deshalb mag ich mein Model 3 so. Alles, was ich brauche ist eingestellt oder lässt sich über die Sprachsteuerung oder die Rädlein am Lenkrad regeln. Alles, was da noch im Menü steckt, weiß ich nicht, brauche ich nicht, interessiert mich nicht.
Und wenn, dann rede ich halt mit meinem Auto.

Haha, eure Erfahrungen sind so witzig :rofl:
Man könnte meinen, dass selbst ein Fiat 500 spielend einfach zu fahren ist. Offensichtlich nicht.

Ich wohne in der Schweiz und wegen den zig milliarden Dialekten bei uns ist das immer so eine Sache mit der Sprachsteuerung. Kein Schweizer spricht gerne Hochdeutsch :grinning_face_with_smiling_eyes:

1 „Gefällt mir“

Probefahrt von Tesla ist gut, je nachdem wie lange die sein darf. Aber schaue auch mal in diesen Faden: