Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Model 3 als Firmenwagen

Hallo zusammen,

Da ich mich anfang Januar mit dem Thema Geschäftswagen befassen möchte, kurz eine frage in die runde:

Ich spiele mit dem gedanken mir ein Model3 als Geschäftswagen zuzulegen, welcher Listenpreis für das auto wird denn angesetzt? Im forum variiert der Listenpreis von 53k bis 57k je nachdem welche Umweltboni (Hersteller/Bafa) hinzugerechnet werden. Ich nehme an der Herstelleranteil geht ab? Gehen die 2keur Bafa dann an die firma - oder gibts das nur für private?

Wollts mir nur mal durchrechnen was ein Model3 als geschäftswagen kosten würde.

Gruß, rod

Im Preis den du im Konfigurator angezeigt bekommst ist der Herstelleranteil immer schon abgezogen. Die 2k von der Bafa bekommst du auch als Firma aufs Firmenkonto überwiesen.

Nur WO least man ein Model 3 zu guten Konditionen? Finanzieren können alle aber Geschäftsleasing macht kaum einem mit Elektroautos…
Telefoniere und suche schon seit heute Mittag herum…

Beim Model S hat Tesla das Leasing angeboten und wie publiziert auf Twitter soll es das auch für das Model 3 geben.
Beim Durchrechnen Leasing und Firmenabrechnung über Steuerberater bitte dessen Gebührenordnung nicht vergessen. Da kommt eine saftig erhöhte Rechnung zum Ansatz sofern der Unterschied zur Abrechnung ohne Auto nennenswert ist.

Moin!
Ich werde im neuen Jahr meinen Brötchengeber auch Löchern. Vom Preis her sollte das keine Problem sein, nur befürchte ich das sich die typischen Leasinggeber beim Full-Service-Leasing etwas schwer tun. Dazu sehe ich ungewohnte Kopfschmerzen bei der TCO-Ermittlung, die Leistung wird auch für viele Dienstwagenregelungen viel zu hoch sein.

Der Wagen ist für die mittlere Führungsebene in vielen Firmen sicher spannend, auch wenn die Leasingangebote gerade am Anfang eher schlecht sein werden.

Hallo zusammen,

unser Model S in der Firma haben wir über X Leasing geleast. Sollte dann mit dem Model 3 auch möglich sein.

Für den Mitarbeiter ist das Model 3 sehr attraktiv, weil er nach der neuen Regelung nur 0,5 % des BLP als Privatanteil versteuern muss.

Für den Arbeitgeber aber eher nicht, weil kein subventioniertes billiges Leasing wie bei vielen Verbrennern angeboten wird. Wobei die niedrigen Betriebskosten durch den geringen Verbrauch nicht zu verachten sind.

Tesla selbst bietet (noch) kein Leasing an und ob gute externe Angebote kommen werden weiß noch keiner.
Bei Sixt z.B. ist das Model 3 noch nicht dabei und die Konditionen für den S erfährt man auf Anfrage - die werden nicht allzu prickelnd sein.

Leasing nicht, aber Finanzierung. Bei Anzahlung für All-In z.B. 18.000, Laufleistung 15k und Laufzeit 60 Monate wäre die Rate noch übersichtliche 557 €. Laut Teslaseite wird hier noch durch die Bafa 2k abgezogen, dann sind es noch 521 €/M. Und man bekommt ja noch weitere 2k (hoffentlich). Wäre für mich OK und ich würde sofort ordern, wenn nicht die Sache mit der AHK für mich so entscheidend wäre. Ärgert mich ohne Ende.

Dito!

Bye Thomas

Wir nehmen zwei M3 in den Fuhrpak.
Die MA freuen sich riesig darauf.

TCO erwarten wir niedriger als vergleichbare herkömmliche Fz, allerdings erzeugen wir viel Strom selbst (wenn die Sonne scheint).

Das sich jemand über eine fehlende Ausstattungsvariante ärgert kann ich aber nicht nachvollziehen. „Ich wünsche mir…“ - ok, das verstehe ich. Aber sich darüber ärgern wenn die Wünsche nicht Realität werden…
Ist aber natürlich jedem selbst überlassen über was er/sie sich selbst ärgert.

Im übrigen kläre ich gerade wie Tesla die MA die App nutzen können, jeder nur „sein“ Fz. sieht und ich trotzdem alle im Blick habe (und vor allem nicht den Haupt-Account für die MA öffnen muss). Ich werden hier berichten…

Es gibt erste Leasingraten für den deutschen Markt: youtu.be/J-YJ2F–pqA

Nenn mich altmodisch, aber manche Informationen machen in textform, oder gar in einer Tabelle mehr Sinn. Vor allem wenn es um Zahlenkolonnen geht. Handschriftlich in einem Video auf dem Kopf geht natürlich auch, einfach ist halt anders.

Trotzdem viel Erfolg bei deinem YT Kanal.

Cheers, rod

Danke, das wäre eine wichtige Information…

Für Leasingkonditionen des Model 3 gibt es hier schon einen Thread:

[url]Leasing Model 3]

Mal ne ‚blöde‘ Frage:
Wie funktioniert das eigentlich mit der Tesla-App und einem Firmwnwagen? Bin ja dann als Mitarbeiter weder Käufer noch Inhaber des Fahrzeugs. Wer ordnet dann das Auto meinem Tesla-Account zu?

@sbs: Das geht. war gestern im SeC und habe mich danach erkundigt. DFür gibt es eine Lösung die aber nich nicht oft eingesetzt wird. Wie das genau abläuft konnte man mir nicht sagen, aber DAS es geht. Die Details sollte ich mit dem Delivery-Experten besprechen.

Auch die MA im SeC haben kaum Informationen zu den M3. Bis zur Auslieferung der ersten Fahrzeuge haben wir ja noch ein paar Wochen Zeit. In dieser Zeit wird viel geklärt und kann hier berichtet werden. Ich werde die Info die ich bekommen ebenfalls hier teilen.

Aktuell also: Ja, das wird funktionieren (ein Account pro Fahrzeug plus den Hauptaccount der alle Autos zusammenfasst).

Etwas Geduld ist aber hilfreich…

Danke. :ugeek: Ich werde mir in Zukunft noch mehr Mühe geben

Du kannst Deinen obigen Beitrag auch editieren.

@skip, läuft das mittlerweile? Wir haben Mittwoch die übergabe. Kannst du mir sagen wie wir da vorgehen müssen? Kann mein Chef dann jederzeit sehen wo ich bin?

@K107 bei mir wurde das Model 3 in meinen Account umgeschrieben, den ich mit der geschäftlichen E-Mail-Adresse angelegt habe. Der Zugriff auf das Fahrzeug liegt damit m.W. vollständig bei mir.