Model 3 AHK

Mein Model 3, am 16.06.20 zugelassen. Entweder ich hab eine altes Auto bekommen oder die Bedienungsanleitung ist nicht auf dem aktuellen Stand. Vielleicht ist die Angabe in der Bedienungsanleitung aber auch nur eine Absicherung seitens Tesla. :grinning:

Super… danke👍

Dann bin ich ja beruhigt.

Die 55kg gelten für Fahrradträger, da hier die Kraft nicht senkrecht auf den Kugelkopf wirkt sondern ein Moment erzeugt.

Aber das steht nirgends dann in den Papieren? Denn die Stützlast sagt ja genau das aus, das man auch einen Fahrradträger mit bis zu 100KG belasten kann, oder?

Die Stützlast gilt nur bei senkrechter Belastung.

Wie man im Handbuch von Tesla sieht, ist der Schwerpunkt eines Fahrradträgers oder einer Box jedoch „außerhalb“ vom Kugelkopf und daher entsteht ein Drehmoment. Kraft mal Länge kennt ja jeder und daher wird das zulässige Gewicht reduziert.

Es kommt noch schlimmer:
In der Anleitung zum Fahrradträger gibt es eine Gewichtsangabe in Verbindung mit dem D-Wert der Anhängerkupplung. Und hier scheint der Tesla einen kleinen D-Wert zu haben, so dass die Zuladung je nach Hersteller weiter sinken kann.

Das Thema Fahrradträger ist recht komplex, aber weder Hersteller der Systeme noch Autohersteller weisen in meinen Augen ausreichend darauf hin.

Es gibt ja seitens von Tesla noch Angaben zur maximalen Achslast. Gerade bei maximaler Belastung kann es dann durchaus sinnvoll sein, ein schweres Gepäckstück in den Frunk zu verstauen.

1 „Gefällt mir“

Den D-Wert kannst du dem Typenschild der AHK entnehmen. Einfach die Abdeckung abnehmen und mal von unten reinschauen. Da gibt es durchaus unterschiede. Zumindest beim early SR+ war er wohl deutlich niedriger als beim aktuellen LR AWD. Bei meinem stehen folgende Daten auf dem Typenschild: D 6,84 kN, S: 100 kg, R: 1000 kg

2 „Gefällt mir“

Ist der R-Wert die maximal zulässige Masse des Anhängers?

Ja. Und jetzt muss ich hier noch was unnötiges schreiben, da es mindestens 20 Zeichen sein müssen.

1 „Gefällt mir“