Model 3 abgebrannt

Gestern ist mein Model 3 nach 10 Monaten abgebrannt. Es stank, dann kam Rauch und schliesslich schlugen Flammen aus Richtung Handschuhfach. Gibt es ähnliche Fälle und woran kann es liegen? Und mal sehen, was morgen der Gutachter sagt.

Es sollte natürlich Rauch heissen.

1 „Gefällt mir“

Taxi aus Hamburg?

Hab es oben Mal korrigiert.

Fotos? Videos?

Ansonsten mein Beileid.

1 „Gefällt mir“

Der hier?

1 „Gefällt mir“

Genau. Taxi aus Hamburg. Ist in BILD.de schon online.
Mich interessiert, ob es Erfahrungen darüber gibt. Der Abschlepper (der den Wagen ohne Genehmigung der Versicherung nicht mitnehmen wollte) sagte, es wäre sein dritter E Brand in 6 Jahren. Verbrenner hatte er viel häufiger, allerdings gibt es auch 5 x soviel Verbrenner.

Von brennenden Akkus beim Model 3 oder Y habe ich noch nicht wirklich was gehört. Oder anders gesagt: von brennenden Akkus hörte, las und konnte ich sehen von der ersten Generation der Akkus im Model S (85 und 70kWh-Akkus). Wenn das Foto kein Symbolbild ist, dann sieht das eher nach einem Brand des Kältemittels R1234yf aus der Klimaanlage aus.

12 „Gefällt mir“

Schön das dir nichts passiert ist, der Rest ist ersetzbar!

10 „Gefällt mir“

wenn es aus Richtung Handschuhfach kam, stammen die Flammen aus dem Luftfilter - der sitzt direkt da drunter. Eventuell die Klimaanlage, der Klimakompressor oder ein Funke hat sich in den Filter reingesetzt.

4 „Gefällt mir“

Bist Du im Wagen gesessen als es begann? :astonished:

Hauptsache dir ist nichts passiert! Bin gespannt was da als Ursache raus kommt…
Die Klimaanlage ist da in der Region…

2 „Gefällt mir“

Das mit der Klimaanlage hatte mir schon jemand erzählt.
Ich war im Wagen, nachdem der erste Rauch kam, fuhr ich rechts ran. Ich suchte handy, Portemonnaie und dann raus, die ersten Flammen kamen.

Dann ist es wohl ein Garantiefall.

1 „Gefällt mir“

Wenn es ein Taxi ist wird Tesla erst mal den Taxiumbau anzweifeln um der Haftung zu entgehen.
Ganz egal ob Verbrenner oder Elektroauto, der Geschädigte ist der Halter und er sitzt zwischen den den Fronten.

Es ist derartig verbrannt, dass ich bezweifle das man erkennen kann, woran es lag.

Immerhin ist es für Tesla nicht gerade Werbung. Ich bin nicht ganz unbekannt in HH, Aufsichtsrat bei Hansa Funktaxi und in zahlreichen Chats aktiv. Eine gute Abwicklung würde sicher den Verkauf an Tesla Taxen in HH fördern.

4 „Gefällt mir“

Da Tesla zwingend vorscheibt, den umbau bei INTAX in Oldenburg zu machen, sollte das kein Problem sein. Und was hätte das mit der Klimaanlage zu tun. Nach 10 Monaten?

2 „Gefällt mir“

Hat das Fahrzeug dich gewarnt oder aufgefordert das Fahrzeug zu verlassen oder war das aufgrund des Rauch und Feuers deine Entscheidung?

LFP Akku?

da Tesla PR grundsätzlich eher relativ egal ist, würd ich da nicht drauf bauen. Wärst nicht das erste Taxiunternehmen in Europa, das da auf Granit beißen würde.

Musst du aber auch nicht - soll sich die Versicherung drum kümmern.

Und naja - Klimakompressoren neigen leider dazu, gern mal eine Macke zu haben. Das Problem ist nicht Tesla-exklusiv, sondern findet sich quer durch alle Marken. auto feuer klimaanlage - Google Suche

So lange du und alle etwaig anderen heil rausgekommen sind, ist das Wichtigste heil geblieben. Der Rest ist nur Blech - kann man ersetzen.

1 „Gefällt mir“

Ja, ich bin freiwillig ausgestiegen. Verbrennen wäre irgendwie Scheisse gewesen.
Die Versicherung zahlt den Restwert, wäre mir natürlich lieber Tesla würde Kulanz zeigen. Und jetzt wieder 3-6 Monate Leihtaxi istauch Scheisse!

11 „Gefällt mir“

Eher ein Fall für die Teilkasko-Versicherung.