Mobiler Service

Habt ihr von dem mobilen Service bereits gehört? Tesla hat festgestellt, dass beim Model 3 LR 2019 der Kabelbaum an der Kofferraumhaube dazu neigt zu brechen. Der Kabelbaum versorgt die Rücklichter und Rückfahrkamera. Statistisch wurde der Kabelbaum anscheinend nach
ca. 180’000 km. Mein Tesla hatte 45’000 km auf dem Buckel. Alles funktionierte. Eine Mitteilung von der Tesla-Garage informierte, dass sie einen Termin zum Austauschen des Kabelbaums mit mir vereinbaren wollte. Da erfuhr ich, dass ich mit dem Tesla nicht in die Werkstatt von Tesla fahren muss, sondern dass ein Techniker bei mir daheim vorbeikommt und die Reparatur daheim ausführt. Und das klappte auch, sogar gratis. Dieser sogenannte Mobiler Service wird offenbar häufig durchgeführt auch bei zusätzlich gewünschten Einbauten.

Hi Lutz, das ist der so genannte Ranger :slight_smile: Und ja, die meisten kennen diese coole Alternative zum Besuch im SeC :slight_smile:


Tipp: Glossar (Wörterverzeichnis - Wiki)

Ranger (Mobiler Service)

  • Bei kleineren Service-Anliegen und bei Verfügbarkeit schickt Tesla einen mobilen Service-Techniker zu eurem Fahrzeug. Dieser kann das Fahrzeug auch ohne eure Anwesenheit öffnen und reparieren. Den Ort der Reparatur legt ihr via Service-Anfrage in der App fest.
1 „Gefällt mir“

Ja, die Ranger sind super. Bauen einem das Auto beim Arbeitgeber oder zu Hause in der Einfahrt auseinander und wieder zusammen. Ist meist auch interessant, sich mit ihnen ein bisschen zu unterhalten. Habe ich schon mehrmals genutzt, weil ich nicht zum Service Center fahren wollte - auch beim Ausstausch des Kofferraum-Kabelbaums.

1 „Gefällt mir“

Mein Kabelbaum wurde auch vom Ranger getauscht. Hat 20 Minuten gedauert.

Gebrochen war er auch schon, die Nebelleuchte ging nicht.

Das ganze ist ein Rückruf von Tesla, also kostenfrei.

1 „Gefällt mir“