Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Mobile Wallbox Juice Booster 1

Moderator Note: Die sich hier anschließende Diskussion wurde ausgegliedert aus :arrow_right: Laden Model S / CEE 32A Dose (Kraftsteckdose).
Weitere Diskussionen, in denen es (unter anderem) um die Juice Booster 1 geht:
:arrow_right: meine mobile Ladestation Juice Booster 1
:arrow_right: Mobiler 22 kWh-Lader!

Aufgrund einiger Anfragen stelle ich hier ein paar Detailbilder meiner Juicebooster-Ladebox ein:

Die Box lädt trotz aller Diskussionen wie sie soll und ist für den Notfall zur Ladung an 32A CEE immer bei mir im Kofferraum


Würde mir schon wegen der save Level Empfehlung nicht in’s Haus kommen. Da werden sich zu viele Haftungshintertüren geöffnet.

Würde mich eher stören wenn sowas drauf wäre:

Juice Bosster ist mit 16A (11Kw) oder 32A (22Kw) an 400V Dose ohne Einschränkung zu empfehlen.
Momentan an der ZOE, da der TESLA erst gegen Ende Monat kommt…

Sorry aber das ist grober Unfug, nach meinem Kenntnisstand erfüllt der noch nicht einmal die Normen, die auf der Webseite angeführt sind, da kein FI eingebaut => Diskussion hier : viewtopic.php?f=55&t=1421&hilit=mobiler+22+kW+LAder&start=30#p16327

Ich kann daher nur davon abraten.

Hast Du irgend eine Betriebsanleitung oder irgend etwa schriftliches, welche Normen diese Box erfüllen soll ?
Gibt es einen Deutschen Verkäufer ?

Talkedius - nicht schon wieder :frowning: Ich dachte das Kapitel hätten wir hinter uns gelassen!

… auch aufgewärmt nicht besser

Endlich auch noch ein Bild der Rückseite - mit CE-Zeichen und deutschem Hersteller :mrgreen:

Danke, damit dürfte klar sein, dass man damit an 99,9 % der roten CEE Dosen nicht laden darf, da die keinen FI-TYP B im Normalfall haben., zu mindestens laut der aufgedruckten Hinweise des Herstellers.
=> für mich völlig ungeeignet für das Laden an CEE 32A Dosen.

Leider - leider - leider gibt es immer noch solche Kommentare.

Es ist halt wie mit kleinen Kindern (bei meinem Sohn ebenfalls): 100000 Ermahnungen fass nicht auf die heisse Platte - macht aua! Aber in einem unbeobachteten Moment dann doch mit der Hand auf der Platte - viele Tage mit Verband und starke Schmerzen - dann war das Thema durch! Ein für Alle Mal!

Wenn sichergestellt werden könnte, dass die „Resistenten“ nur sich selber schaden würden könnte man sich ganz entspannt zurücklehnen _ learning by doing!
Aber meist triff es Unbeteiligte und der Elektromobilität dient man damit auch nicht - es gibt (leider!) noch genügend Leute, die auf ein solches „gefundenes Fressen“ warten…

UlI & Alle, die nicht müde werden hier aufklärend zu wirken: vielen, vielen Dank! Es kann jetzt auch niemand mehr sagen: hab ich nicht gewusst.

Aber machne brauchen halt noch einen besonderen Kick damit das Hirn eingeschaltet wird!

EG
Martin

@ an die Nutzer der Geräte: bitte erst sicherstellen, dass die Steckdose einen FI Typ B hat! Sonst nicht laden! Viel Erfolg bei der Steckdosensuche…

Ohne nochmal darüber diskutieren zu wollen, denke ich, ist es fair für diejenigen, die diesen Thread lesen, aber die Diskussion nicht mitbekommen haben, weil sie neu im Forum sind, zwei erklärende Posts zur weiteren Erläuterung und eigenen Abschätzung hier zu verlinken:

Eine (leicht verständliche) Erklärung des Problems mit glatten Gleichströmen: http://www.tff-forum.de/viewtopic.php?p=37719#p37719

Welche atypischen Verläufe müssen zusammen kommen, damit es ein Problem mit einer Box ohne FI Typ B oder vergleichbarer Schutzausrüstung mit dem Model S gibt: http://www.tff-forum.de/viewtopic.php?p=37754#p37754

Wie gesagt, laden nur mit 5,5 kW (8A) und auf eigene Verantwortung gehört auf kein Gerät für Endnutzer, CE hin oder her würde ich mit den Einschränkungen bzgl. Hersteller-Haftungsbereitschaft nie einen Kauf erwägen. Da steht man bei jeder Ladung über 8 kW im Regen wenn mal was passiert.

Und wenn Du aus einer verrotteten CEE32/400-Dose mit einer crOhmbox 22 kW ziehst und die Scheune fackelt ab, dann zahlt crOhm?! Wer’s glaubt wird selig.

CEE32/400 ist kein Anschluss für Lieschen Müller, egal mit welcher Herstellergarantie der mobilen Ladebox. Wenn man die damit verbundenen Risiken so gut es geht ausschalten will, bleibt nur eine Typ 2-Ladesäule. (Das ist natürlich nicht die allein gültige Wahrheit, sondern lediglich meine persönliche Meinung.)

Genau. Drum habe ich auch keine mobile Wallbox außer dem UMC und den noch nicht gebraucht. Tesla wird sich eher nicht aus der Haftung schleichen können, aber mir ist lieber ich brauche den UMC weiterhin nicht.

Wo stehz etwas von 8 kW?

Ich glaube, es würde der Diskussion helfen, wenn Du klarstellen würdest, ob sich Deine Kritik gegen das „Prinzip mobile Ladebox“ richtet, oder gegen ein konkretes Produkt.

Vorsicht, Du wurdest gerade dabei erwischt, dass Du die Warnhinweise des Herstellers nicht mal gelesen hast! :wink:

Sorry, ich lese da 8A, nicht 8 kW - oder habe ich etwas übersehen?

:bulb: :exclamation: :ugeek: