Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Mobile Integration

Falls Du Dich auf meinen Post beziehst: Nein, das ist nicht meine Aussage. Ich habe mich auf diesen Post von Healey bezogen und wollte nur klarstellen, dass ich ihn wohl falsch verstanden habe.

Ich habe mich auf das von Healey bezogen.

Hallo zusammen,
ich habe seit ca 1 Woche nun meinen ersten Tesla, ein Model S aus 2014.
Frage: Wenn ich mich über Bluetooth verbinden will wird mein Gerät nicht gefunden. Ich nutze Android. Das Iphone eines Kumpels hingegen findet er ohne Probleme. Es kann doch nicht wirklich sein, dass hier nur Iphones funktionieren?! :open_mouth: Hatt jemand einen Tipp für mich? :wink:

Frage 2: Angenommen es lässt sich verbinden, ist es dann möglich über die Bluetooth Verbindung externe Musik zu hören, z.B. Amazon Playlist etc?

Freue mich über eure Hilfe.

Gruß

Warum das bei dir nicht klappt weiß ich nicht aus der Ferne. Aber Android funktioniert definitiv und Musik kannst du dann auch darüber hören :wink:

Mal Handy neu gestartet / Bluetooth aus und wieder eingeschaltet? Was bei mir immer klappt: Bluetooth am Handy ausschalten, einschalten und dann im Model S auf die Bluetooth Suche gehen. Dann sollte das Gerät gefunden werden.

Android funktioniert auch und „externe Musik“ auch.

Man kann die „Sichtbarkeit“ am Handy ausschalten - bzw. manchmal ist standardmäßig aus, und man muss es erst an schalten.

„Sieht“ Dein Handy denn das Bluetooth vom Auto?

Angesichts der Nachrichten vom letzten Jahr und auch gerade aktuell, würde ich kein Smartphone mit Android kaufen:
heise.de/security/meldung/K … 20091.html
googlewatchblog.de/2017/08/ … dflare-co/

Sobald das Model 3 dann in Massen verfügbar ist, darf man sich nicht wundern, wenn es demnächst Viren/Trojaner gibt, die versuchen dem Tesla zu schaden bzw. dessen App-Anbindung.

Zudem werden bei Apple auch noch 4 Jahre alte Versionen mit aktuellen Updates/Securitypatches versorgt (manchmal auch noch ältere, aber momentan wegen iOS Umstellung auf 64-Bit „nur“ vier Jahre - die älteren iPhones [vor 5S] haben nur 32-Bit Prozessoren) - bei Android soll man halt jedes Jahr das neueste Model kaufen (ähnlich wie Tesla mit seinen kostenlosen Updates gegenüber den deutschen Premiumherstellern, die nichts nachliefern)
Auch ist der Wiederverkaufswert bei Apple wesentlich höher - nach 2 Jahren noch ca 50% des Preises über wirkaufens/rebuy etc.

den thread sollte man -vor der entartung- schliessen. die frage des erstellers sollte beantwortet sein: hinsichtlich tesla vergnügen ist es völlig egal ob android oder ios

Tatsächlich? Ich kann also nicht zu Hause am PC Playlists erstellen? Das wäre nicht das erste Mal, dass mir das Store-Personal Blödsinn erzählt hat, angebliche wäre das nämlich mit dem Tesla-Spotify-Account möglich. Ich nutze Apple Music und habe kein Spotify.

Mit eigenem Spotify Account kannst du schon Playlisten erstellen und die dann auch im Tesla nutzen. Mit dem inkludierten Tesla Spotify Account geht das m.W. nicht.

Ich nutze außerhalb des Autos auch was anderes und trainiere somit leider separate Modelle für meine Musikvorlieben: Spotify im Tesla, Google Play Music auf den anderen Gerätschaften :confused:

Aus diversen Gründen nutze ich ein iPhone, ein windowsphone sowie ein Android Smartphone. Prinzipiell kann ich im täglichen keine Unterschiede erkennen, habe aber mit iOS die meiste Erfahrung weil ich gerne den im Model s verbauten Lightning Anschluss schätze, während ich für Android und Windows immer an das USB Kabel denken muss. Aber wie gesagt dies ist ein marginaler Unterschiede.
Viele Grüße
Dietrich

Also bei meinem Model S waren 2 Kabel dabei, eines mit Lightning Anschluss, das ich als iPhone-Nutzer eingebaut habe, und eines mit Micro-USB Anschluss für die gängigsten Android-Phones.

War das bei Dir nicht so?

nein tatsächlich ist der Lightning Anschluß bei mir fest verbaut (in der Ablage der Mittelkonsole - MS 75D gebaut im Oktober 2016)
VG
Dietrich

Kann ich kaum glauben. Die Anschlüsse lassen sich bei der Tesla Mittelkonsole auswechseln. Klapp mal das Gummi hoch, darunter ist dann das Kabel entlanggeführt. Dein SeC hat sicher schon das Lightning Kabel für dich installiert, kannst du aber genausogut auf Micro USB wechseln.

Beim Model 3 gibts auch ein USB-C Kabel im Angebot: shop.tesla.com/us/en/product/ve … 16143-00-A

Die Anleitung findest du übrigens hier: download/file.php?id=25754&mode=view

(Geklaut aus dem Bastelthread für USB-C in Model S/X Mittelkonsolen).

Geht auch günstiger :sunglasses:
amazon.de/gp/product/B06ZY7NVG9/

Wie viele freie USB-Anschlüsse hast du denn neben der 12V-Buchse?

Korrekt.

Hier ist ein Bild wie das Kabel unter der Gummimatte verläuft:

Wie kann ich Musik über Bluetooth abspielen? Ich hab ein Android Handy, aber wenn ich was abspiele, höre ich kein Ton. Gibt es da einen Trick?

Ach ist das lange her, wir nutzen diese Funktion auch nie. In jedem Fall musst Du auch im Handy erlauben den Zugriff der Musik freizugeben (je nach Androidsystem und Handy gibt es da kleine Unterschiede). Was den Tesla angeht ist es in der Bedienungsanleitung einfach und auch gut erklärt.

LGH

Man muss das Handy als Musikquelle auswählen:


Eventuell muss im Handy noch Bluetooth als Ausgabe aktiviert werden.
Kleine Anleitung von Zac und Jesse: Bluetooth in the Model 3 | Tip of the Week - YouTube

1 „Gefällt mir“