Mit wieviel Prozent abstellen?

Hallo ich habe unterwegs kostenlos geladen und bin jetzt mit 95% zu Hause angekommen.Ist das zuviel oder ist das ausnahmsweise kein Thema?weil ich gelesen habe dass man das Auto mit zu vollem Akku nicht abstellen soll.

Für Antworten wäre ich sehr dankbar.

Viele Grüße

Roland

1 „Gefällt mir“

Das ist kein Problem. Wenn man den Akku dauerhaft voll abstellt verliert man mit der heutigen Akkutechnik x Prozent (einstellig) über Jahre an Kapazität.
Es geht nichts kaputt und man verliert nicht soetwas abstruses wie 30%.

Alles gut

1 „Gefällt mir“

95% dürften kein Problem sein. Zumal das Auto über 80% auch gerne mal die Zellen rebalanced und da noch 1 oder 2% verbracht werden.
Mit 100% hätte ich ihn nicht länger abgestellt. Aber mit 93 bis 95% habe ich das schon öfters und länger gemacht, ohne negative Folgen.

1 „Gefällt mir“

Vielen Dank für die schnellen Antworten

1 „Gefällt mir“

Wenn man keine Lademöglichkeit zu Hause hat, würde ich bis max 90% vorschlagen. Ich lass dann immer Heizung laufen bis er 90 % hat. Jeder wird dir was anderes sagen aber 90 ist die maximale Empfehlung von Tesla was dir ja das Auto vorschlägt. So handhabe ich das zumindest. Ansonsten reicht 75-80 ja auch alle mal und würde den Akku gut tun (mit Wallbox). Aber wie gesagt jeder vertritt da ne andere Meinung.

Ohoh, lass dich nicht von Elon Musik erwischen.

Wenn man das nur wenige mal oro Jahr macht ist das kein Problem. Hatte ich auch schon eine Hand voll mal während 25’000 km. Bisher evtl 2% Degradation. Sicher weiss ich das aber erst wenns mal länger warm ist…

Weiß jemand wie das BMS programmiert ist? 100% wird nicht komplett geladener Akku sein, oder?!

Ich meine bei Tesla ist das so, doch.

Starte Mal die Heizung für 1/2 Std. auf voller Stufe und dann sind wir bei unter 90% und du bist auf der sicheren Seite. Markus

Mit 95% abstellen und das BMS mal ordentlich balancieren lassen finde ich in diesem konkreten Fall viel sinnvoller als die Energie per Heizung zu verschwenden. Es geht ja vermutlich um eine einmalige Sache und nicht darum das Auto so täglich abzustellen oder eine Woche am Stück stehen zu lassen.

Ja, ist definitiv so. Bei 100% sind die Zellen wirklich auf 4,2 Volt - das entspricht dem Maximalwert.

Diese Aussage ist mit einem Model 3 (>2018) gar nicht möglich, dafür braucht’s ein Model S oder einen Roadster :smiling_imp: :smile:

Nun, wenn diese Aussage nicht möglich ist, dann ist die Ausgangsfrage aber auch nicht möglich.
Aber ich widerspreche Dir ganz einfach mal.
Mein Model 3 wird jetzt 2 Jahre. Ich habe es es ein paar mal auf 100% (mit sofortigem losfahren) und auch öfters mal auf 95% (mit längerem Abstellen) geladen.
Bisher kann ich keine negativen Effekte feststellen. Dafür braucht es kein MS oder Roadster oder auch MX. Zumal die Aussagekraft der letztgenannten absolut nicht gegeben ist, da es eine komplett andere Akkugeneration ist.

1 „Gefällt mir“