Mit den Tesla Mobile Connector ein anders Auto mit Typ 2 Stecker laden?

Hallo,

ist es Möglich mit den Tesla Mobile Connector ein anders Auto mit Type 2 Stecker zu laden.

Gruß Lars

sicher sicher.

1 „Gefällt mir“

Sofern es sich bei dem anderen Auto nicht um eine ZOE Q210 (alias „Ladezicke“) handelt kannst du mit dem UMC alle anderen E-Autos mit Typ2-Stecker laden.

Die ZOE Q210 ist eine Ladezicke, weil sie anstelle eines OnBoard-Ladegeräts den Inverter des Motors verwendet, was zu Fehlerströmen außerhalb der zulässigen Toleranz führt.
Da schalten normgerechte ICCB-Kabel und Wallboxen direkt ab.
Deswegen braucht die ZOE Q210 auch spezielle „Z.E. ready“-Ladeeinrichtungen.

Ich hatte versucht mit dem Tesla UMC mal einen Golf GTE zu laden. Das hat leider nicht funktioniert. Ich kann nicht sagen, woran es liegt.

Bei unserer Zoe Q210, Modell 2013 geht das Laden mit dem Model 3 Mobile Connector ohne Probleme. Wir laden seit 2 Jahren damit.

@Kellergeist2: Ich hatte in in jetzt über 7 Jahren kein einziges Mal ein Problem meine Zoe zu laden, ganz egal an welcher Ladeeinrichtung. Da hast du wohl leider ein Montagsmodell erwischt.

Schöne Grüße,
Rainer

2 „Gefällt mir“

Es gibt auch noch die Tesla Destination Charger. Die waren als einzelne Ladestelle nur Tesla vorbehalten. Hatte der Inhaber der Firma, des Hotels usw. aber 3 Desticharger bestellt dann war einer der Ladestellen für alle freigeschaltet. Dazu gab es Schilder mit Tesla only in rot und Tesla für alle in weiss.

Danke für eure Antworten :slight_smile:

Schuko statt CEE16 Aufsatz verwenden, dann geht’s.

Fahren unsere ZOE seit 2013, hatten bei jetzt mehr als 100TKm keine Ladeprobleme.

1 „Gefällt mir“

Ich habe für den UMC nur den Schukoaufsatz. Damit den GTE versucht zu laden, ging am Auto eine rote Lampe am Ladeanschluss an. Am Tesla hat der UMC danach fehlerfrei funktioniert.

Den Schukostecker andersrum einstecken hilft meistens.

Aber nur beim UMC1 :smirk:

Interessant. Ich weiss hier aus dem Forum dass „roter Aufsatz = Probleme mit Fremdfabrikaten“ und „Schukoaufsatz = keine Probleme“. Konnte das selber schon nachstellen mit dem Ampera-e vom Schwiegervater, der damit halt nur 2 kW laden konnte.

Hallo.

meinen 22kW Smart konnte ich erfolgreich an der 16A Steckdose mit dem UMC laden.

Schuko hab ich nicht probiert denn dafür hat der Smart ja selber seinen Kabel.

Mir ging es darum ob es überhaupt möglich ist, mit den UMC ein fremdfabrikat aufzuladen.

Ich habe es dann nicht weiter verfolgt und den GTE mit dem VW Ladeknochen oder an der Wallbox geladen.