Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Michelin Flexible Wheel Acorus: Felge bleibt schadlos

Was haltet ihr davon? Wird bestimmt nicht günstig.

autozeitung.de/flexible-fel … 4627.html#

Nicht viel. Ich sehe den Sinn nicht wenn doch gerade alles daran getan wird den klassischen Reifen abzulösen durch luftlose Räder.

dann kann ich doch auch gleich kleinere Felgen und dickere Reifen nehmen.

Wenn ich die Diskussionen über die Ästhetik von Felgen hier im Forum lese, dann denke ich, das Produkt hat definitiv eine Zielgruppe.

Unsere Strassen sind ja meist gut genug das wir einen Schutz vor Schlaglöchern nicht wirklich brauchen. Viel eher gegen die üblichen Bordsteinrempler :wink:

Stimmt schon, den meisten ist Optik wichtiger als alles andere.

Auch in dem Filmchen wird wieder von „bigger wheels“ gesprochen. Falsch! Es sind lediglich „bigger rims“. Die Räder bleiben immer gleich groß.

Wer hat eigentlich festgelegt, dass größere Felgen schöner sind?

Wenn ich ein Auto mit großen Felgen sehe, denke ich immer nur als erstes Dummkopf, Poser, …
Abgesehen davon, dass große Felgen ausschließlich Nachteile haben, würde ich mich auch deshalb nicht in diese Gruppe einreihen wollen.

+++ :smiley:

Wenn ich solche Statements lese, denke ich immer nur als erstes: Ganz schön mit Vorurteilen behaftet, der liebe Pollux.

Dummkopf, Poser …?
Ihr beurteilt einen Menschen nachdem, was er für Felgen auf sein Auto fährt?
Und Ihr wundert euch das immer mehr auch langjährige Leute diesem Forum fern bleiben?
Mit Tesla Fahrer und Freunde hat das hier schon lange nicht´s mehr zu tun.

Habe jetzt schon ewig nicht mehr in dem Forum geschrieben und das aus guten Grund. Mit einem ordentlichen Austausch und Diskussion hat das hier schon lange nichts mehr zu tun.

Nebst der durch’s restliche Posting überzeugend dargelegten Intoleranz dann auch noch gründlich danebengegriffen bez. Englischkenntnissen. „Wheels“ heisst eben sowohl „Rad“ wie auch „Felge“.

en.wikipedia.org/wiki/Wheel#/me … design.jpg

Vielen Dank dafür! Volle Zustimmung! Nur eines cer ähmm… der Probleme hier.

Ja ich vermisse cer.

Auch wenn ich persönlich keine „Niederflur-Quetschreifen“ fahren würde, da ich sie für unpraktisch halte, so soll doch jeder die Schluffen auf sein Auto ziehen, die er für schön hält (solange es in den Papieren auch eingetragen ist).
Ich bevorzuge da eher den Dämpfungskomfort und die „Bordsteinfestigkeit“ der breiten Reifenflanken.

Wer halt gerne mit „gummibeschichteten Felgen“ anstatt einer Felgen-Reifen-Kombination herumfährt, der dürfte vor so ziemlich jedem Bordstein sowie allen Schlaglöchern und „scharfen“ Bodenschwellen größten Respekt haben.
Und genau diese Zielgruppe wird doch mit dieser neuen Felge angesprochen.
Wenn die hält, was sie verspricht und auch noch einen halbwegs akzeptablen Preis hat, dann kann ich mir vorstellen, dass die eine ziemlich große Zielgruppe erreicht und sich ganz gut verkaufen lässt.

Wir gehen dabei auch von unseren Strassenverhältnissen aus.
In Portugal, Kroatien, Polen oder Griechenland z. B. habe ich das ganz anders erlebt.

Die Tuning Typen haben das. Das ging irgendwann in den 80er los. Klar finden manche riesen Felgen affig. Sie haben auch viele Nachteile. Dennoch werden sie in gigantischen Mengen hergestellt und verkauft.

Grosse Felgen sind einfach Geschmacksache.

Die Felge ist idealerweise nur so gross das die Bremsanlage rein passt.

Zeiten ändern sich und Geschmack auch. Entweder man akzeptiert das oder man bleibt in der Vergangenheit hängen. Kann man machen, muss man aber nicht.

Man muss sich aber auch nicht jeden Schuh anziehen. Das ist nämlich genau so daneben.

Man muss auch mal was überlesen können und sich mit den sachlichen Dingen beschäftigen. Wenn aber jeder auf jedem rum reitet hat das keinen Wert, wie schon oft genug beobachtet. Ein Flamewar ist einfach Zeitverschwendung den viele einfach nicht lassen können.

Gut, in Griechenland hilft dir diese Felge auch nichts, wenn da ein Schild „Straßenschäden“ am Fahrbahnrand steht.
Hatte ich vor vielen Jahren persönlich erfahren dürfen, was damit gemeint ist:
Die halbe Straße (bis zur Mittellinie) ist mal eben den Abhang hinuntergerutscht! Hier wäre sofort die ganze Straße in beide Richtungen gesperrt worden, in Griechenland stellt man ein Schild „Straßenschäden“ auf und sperrt den Krater mit ein paar Leitkegeln ab.

Im Großen und Ganzen haben wir in Deutschland natürlich schon verdammt gute Straßenverhältnisse, auch wenn es an einigen Stellen oder gar Regionen nicht danach aussieht.
Gerade die Nebenstraßen im ländlichen Bereich könnten schon in einem deutlich besseren Zustand sein.
Bei mir zuhause gibt es eine Straße, die normalerweise mit 100 km/h befahren werden darf, jedoch aufgrund von Straßenschäden zur Zeit auf 70 km/h beschränkt ist.
70??? Bin ich deppert? Wenn ich das versuchen würde, könnte ich Werner Brösel sinngemäß zitieren: „Oh haua haua ha, ich glaub meine Radaufhängung verteilt sich gerade!“

Und wenn dann im Frühjahr auch das letzte Eis schmilzt, dann kommen die Straßenmeistereien mit dem Ausbessern der Schlaglöcher gar nicht mehr nach. Egal wo.
Da können sich von jetzt auf gleich auf der besten Straße urplötzlich riesige Schlaglöcher auftun.
Erst Anfang diesen Jahres auf einer sehr guten Bundesstraße erlebt: An dem einen Tag war der Asphalt noch in bestem Zustand, am nächsten Tag klaffte ein riesiges Schlagloch in der Straße, dass selbst LKWs drumherumgefahren sind. Wenigstens war der Straßenbautrupp schnell zur Stelle und hat es nicht nur provisorisch geflickt, sondern richtig aufgefräßt und ausgebessert.

Wenn ich Leute sehe, die wegen einer einzigen Sache, andere direkt in Schubladen stecken, denke ich mir … du bist sicher helle genug um zu wissen was ich mir denke …

Snuups, Dein Wunsch, man solle auch mal was überlesen in Ehren, aber eine gewisse Diskussionskultur könnten doch einfach mal alle einhalten, nicht?

So wie kleine auch. So wie weisse und schwarze Autos, rote, blaue, grüne. Blondinen und Brünette.

„Idealerweise“? Nach wessen Ideal-Definition denn? Fahrdynamisch? Preistechnisch? Aussehen? Prolo-Faktor? Es gibt doch nicht ein Ideal - das hängt doch ganz vom Ziel ab.

Richtig - man sollte mal akzeptieren lernen, dass es anderen Meinungen gibt, OHNE andere deswegen als Dummköpfe und Poser hinzustellen.

Nö. Menschen als Dummköpfe zu bezeichnen, weil sie eine andere Felgengrösse fahren als die, die man selbst als ideal anschaut, ist wesentlich „danebener“.

Eigentlich hast Du Recht. Aber Intoleranz gegenüber bin ich ziemlich … intolerant.

Zur Klarstellung: Von meinen beiden Teslas, die ich bis jetzt hatte, war nur 1 von 4 Sätzen 21", sonst immer 19".

Leute, macht euch doch nicht verrückt, jeder weiß, dass ich auf kleine Felgen mit viel Gummi stehe. In meiner Jugend würde doch erst der Luftreifen erfunden. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Nach Anschauen des Werbevideos halte ich diese Felge für eine sehr interessante Innovation!

Hat doch auch nicht unbedingt etwas mit großen Felgen zu tun!?
Habe sofort an meine Frau gedacht, die mit ihrem Ampera auf 16‘‘-Felgen schon mal beim Abbiegen den Bordstein berührt hat -> Reifen geplatzt! Felge zerstört!