Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Mercedes EQA (Kompaktklasse)

Mercedes-Benz Concept EQA. EQ-Konzept in der Kompaktklasse
Der Concept EQA – Elektro-Athlet.

youtube.com/watch?v=dhb7ZrvH1Bo

Oben nur eine kurze Zusammenfassung, aber eigentlich ging es mir um das hier. Meint ihr das könnte der EQA sein?

youtu.be/3PkUeDJKBLA?t=1m55s

Da das Ding ja noch nicht final auf der Straße angekommen ist kann man auch kaum sagen ob es so aussieht oder jemals tatsächlich fährt.
Oben auf dem Bild der hat übrigens 2 Türen weniger als der auf der NOS. Den Rest kann man nur erahnen.

Ist halt die Frage ob das generell ein Elektroauto sein könnte.

Zudem hat es 5 Kameras :sunglasses:

Kann mir kaum vorstellen, dass Daimler so ein beliebig wirkendes Fahrzeug auf den Markt wirft, das man erst als Mercedes erkennt wenn man zufällig den Stern vorne sieht.

da muss ich mal lachen, das machen die ja wohl seit vielen Jahren :laughing:

Die S-Klasse hat finde ich schon noch Benz-Charakter, aber mag sein dass es bei den Billigmodellen anders ist, ich beschäftige mich eher weniger mit veralteter Technologie :wink:

Erster Erlkönig?

Mercedes hat keine Batteriezellen mehr.

Könnte auch mit dem A250e zusammen hängen, die haben jetzt schon Lieferzeiten bis ins 1.Quartal 2022! :roll_eyes:

Sollte es Mercedes als erstes verstanden haben das man nicht immer nur Monster SUV bauen muss?

Beim Elektroantrieb könnten drei Leistungsstufen mit 150 kW (204 PS), 200 kW (272 PS) und 250 kW (340 PS) zur Wahl stehen.

EQA zum Start mit Batteriekapazitäten von 60 bis 110 kWh angeboten.

1 Like

400km bei 60kWh möchte ich erstmal sehen, genauso wie die Preise der 110kWh Variante :grinning_face_with_smiling_eyes:

ja das hatten wir ja schon oft, die Kilometer erreichen die natürlich bei 30km/h und Rückenwind, aber die Kilometer schmücken alle blumig aus da ist Mercedes nicht allein.

1 Like

Liegt doch dann im gleichen Bereich ± wie ein Model Y?

Das wäre umgerechnet schon ein Stück mehr und selbst gleichviel wäre erstaunlich, weil Tesla ja bekanntermaßen mit die effizientesten BEVs baut (und der EQC wahnsinnig ineffizient ist).

Hm? Sollte das noch stehen bleiben oder sollte der ganze Post gelöscht werden?

Jedenfalls: afaik hat das aktuelle MY nur 72,5kWh netto (Allerdings wird es wahrscheinlich in Berlin mehr bekommen).

Sollte weg. Der eine liegt dann bei 0,134kWh/km und der andere vorläufig bei 0,15kWh/km.
Klingt doch machbar.
Ist natürlich nur eine Milchmädchenrechnung von mir.

Ja, ist machbar. Aber es wäre eine ordentliche Steigerung, ich glaube der EQC braucht 19,x kWh.

Ich bin bei Mercedes auch einfach skeptisch, weil sie für den EQS so Mondwerte angegeben haben.

1 Like

Naja, ein Kona schafft mit 64kWh auch 485km WLTP und im echten Leben auch sichere 380-400km. Von daher ist das nicht aus der Welt.
Der der Amper-e schafft mit 60kWh immer echte 350km.

1 Like

Erlkönig: EQA Testträger mit nur noch geringer Tarnstufe Vorstellung am 20.1.2021!