Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Meine Meinung zu meinem Tesla

:smiley: :smiley:

-> supercharge-me.de

Ist eine Seite von Thorsten :slight_smile:

In DE ist mir das auch aufgefallen…in der CH sieht man wohl keine Songtitel, aber der Empfang ist perfekt, ausser in einem Tunnel. Ansonsten kann ich gar Radio Top bis in den Tessin hören…[emoji15]

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

@Yellow Den Tipp hätte ich natürlich auch geben können. :neutral_face: Asche auf…
LGH

Hatte mal nen Audi , nein Danke :neutral_face: Nur Probleme, z.B. Motorsteuerungen … nie gefunden was die Ursache an den Aussetzern war.
Eigentlich war ich BMW und Land Rover Fahrer.
Aber nun nach fast 20.000 km TESLA , voll begeistert, kein Ärger! Nur Spaß, Spaß und noch mal Spaß :laughing:
TESLA hat es verdient auch die nächsten Jahre meine Kohle für weitere Inovationen und Verbesserungen auszugeben :bulb:
Sorry , BMW und Co. mich habt Ihr verloren…

Naja, die letzten 3 Audi / 400tkm waren wirklich flawless. Nur einmal mussten beim V6 TDI vorsorglich alle Injektoren getauscht werden. Das war es. Von der Verarbeitung her einfach über jeden Zweifel erhaben, da kann man Audi noch so sehr hassen wie man will :slight_smile:

Maybach und Lexus in einem Satz? Das passt nicht so ganz :slight_smile:

Zum Maybach: Ist halt eine andere Klasse. Der günstigste Maybach kostet ca. doppelt so viel wie der teuerste Audi, den man sich so zurechtkonfigurieren kann :slight_smile: Lexus lassen wir hier mal aussen vor.

Dafür nutze ich die App „Komoot“ - es lässt sich damit viel zu Fuß, mit dem Rad oder mit dem Tretroller erkunden…

@frank: Danke, sofort geladen (Daumen hoch)

Ich habe bisher nach jedem SeC-Besuch eine E-Mail von Tesla mit Bitte um Feedback erhalten. Dies verstehe ich schon als „Nachfrage“, ob alles zur Zufriedenheit erledigt wurde.

nun ich habe es als positiv empfunden den Wagen online zu konfigurieren und auch zu bestellen. Die Abwicklung per Email hat super geklappt und war für mich auch ausreichend. Was ich etwas schwach fand, war die Auslieferung in Feldkirchen - aber das war zum Glück schnell vorbei :slight_smile:
Offene Fragen kann man hier kompetenter in diesem Forum besprechen…

Ich brauche keinen Glaspalast mit hochnäsigen Verkäufern, die gern verkaufen aber nicht leisten wollen (Audi MAHAG München ).

Genieße jede Fahrt mit dem S und hoffe auch auf die Langzeitqualität.

Nur ob das irgend jemanden interessiert steht auf einem anderen Blatt. Bei mir wurde auch „Nachgefragt“. Ich habe eine "negative " Bewertung abgegeben, wenn hast’s interessiert „niemanden“. Keine Nachfrage was war los, was wurde nicht erledigt…kein muh oder meh. :wink:

Wenn Tesla auf negative Bewertungen (0 - 6) nicht einmal reagiert, können sie sich die ganze Arie mit NPS (Net Promoter Score) auch sparen. Kostet Zeit und Nerven, sollte man aber nur anfangen, wenn man sich auch verbessern will!

Sie fragen nach. Ich gab auch einmal eine schlechtere Bewertung ab nach einem SeC-Besuch. Keine 12 Stunden später rief mich schon ein Tesla-Mitarbeiter an, um den Grund zu erfahren.
Gruss Christoph

Hatte bis dato noch keinen Grund zur Klage :slight_smile:

Also bei mir hat definitiv niemand nachgefragt, obwohl ich den Mangel erläutert habe. Sind auch mittlerweile schon 4 Wochen vergangenen. :confused:

Vielleicht war die Erläuterung so klar, dass keine Nachfrage nötig war :wink:

Gruß Mathie

@Mathie, ja ich denke schon, den wenn sich der Kofferraum „manchmal“ nicht manuell öffnen lässt, dass sollte jeder verstehen :wink: . Und ich habe das SeC auch nicht gedrängt zum Fertig werden, hatten zwei Tage Zeit.
Fazit: der Kofferraum geht nach wie vor manchmal nicht manuell zu öffnen. :angry:
(Öffnet nur über den Schlüssel)

Also jetzt ist es amtlich, Tesla liest definitiv hier im Forum mit. Ich habe heute Nachmittag ein freundliches Gespräch mit einem Tesla Mitarbeiter bezüglich meines Kofferraum-Problems geführt.

Fazit: Das Fahrzeug wir nächste Woche abgeholt und ein Ersatzfahrzeug übergeben, das ist doch ein nettes Service.
DANKE TESLA! :stuck_out_tongue: :exclamation:

ich habe meinen Tesla MS90D nun seit drei Tagen, nächster suc 40 km entfernt, aber Ladesäule vor meinem Supermarkt. Verglichen mit meinem BMW 6er Cabrio (2013) ist es in fast jeder Hinsicht besser, bis auf das Cabrio Feeling. Aber der sound of silence und die Beschleunigung sind so überwältigend, dass ich gern mal zeit zum Laden aufwende. da ich Software entwickle habe ich mein Laptop immer dabei und kann die Zeit gut nutzen. Genial übrigens mein kleiner Schreibtisch, den ich ins Lenkrad einhaken kann. EinProfil „desk“ angelegt, fährt der Sitz zurück und der Lenker hoch in eine gute Arbeitsposition.
Ansonsten habe ich immer mein Brompton Faltrad dabei, da gibts immer was zu entdecken.
Ich geniesse das Gefühl von Freiheit und Unabhängigkeit vom Benzin.
Tesla rocks, Christoph

Ok, ich mache dann mal (wieder) etwas Kontrastprogramm: wir haben z.Zt. Urlaub und sind die letzten 2 Wochen bei dem schönen Wetter fast jeden Tag unterwegs gewesen. Einhellige Meinung meiner Frau und mir: „nie wieder Tesla!“. Einziger Grund, ihn noch zu fahren, ist die Reichweite und das SC Netz, hier gibt es im Moment nur ICE als Alternative, leider. Zu hart, vielleicht, aber irgendwie ist die Karre z.Zt. total fratze, hier ein paar Highlights:

  1. Klima: bei eingestellten 22° sind es 26° im Innenraum, stellt man kälter, bläst Kaltluft rein dass die Augen tränen und der Kopf schmerzt, es zieht unglaublich und man fühlt sich ständig unwohl. Sonne von vorne = es wird heiss, runterstellen, Sonne von hinten, es wird kalt, raufstellen, so geht es ununterbrochen, nur angenehm wird es nie.
  2. Abstandstempomat, AP = off, 55 km/h eingestellt (Beschränkung 50), Fahrt auf breiter Bundesstrasse, keine Hindernisse vorne, seitlich, hinten. Plötzlich wird der Wagen kontrolliert immer langsamer und kommt fast zum stehen, keine Anzeige oder Warnung, ein leichter Tritt aufs Gas und er fährt normal weiter. Das passiert so öfter, meist breche ich aber ab bzw. gebe Gas, weil man muss ja im Verkehrsfluss bleiben
  3. Assi-Systeme (Tempomat, AP): 2-4 mal die Woche die Meldung „temporär nicht verfügbar“ - nach 2 Minuten geht es dann wieder
  4. Ständig, also 1-4 mal am Tag „Phantombremsungen“, z.B. weil rechts am Strassenrand ein Auto steht (aber nicht auf der Fahrbahn), oder ein Kühlschrank auf dem Bürgersteig etc.
  5. über das Navi, das einen grundsätzlich in jede gesperrte Strasse fährt (Baustelle), kein TMC kennt, noch nicht mal Verkehrsmeldungen einblendet in die non-Radio Quelle, nicht die nächsten Rast-&Parkplätze anzeigt, brauche ich wohl nichts mehr zu sagen.
    Da ist es immer wieder total entspannend, wenn wir auf kürzeren Strecken mit dem Leaf unterwegs sind, dort stellt man 1x die Temperatur ein und dann während der ganzen Fahrt nicht mehr, das Navi kann verschiedene Routen, zeigt Baustellen und gesperrte Strassen, kündigt Geisterfahrer an und ansonsten fährt der Wagen einfach vor sich hin, nur nicht so weit, ja, das ist der Nachteil.