Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Meine ersten Erfahrungen beim Laden

Meinen Neuen habe ich inzwischen erst drei Mal geladen.
Auf drei Methoden, was sehr interessant war.
1.
Auf dem Heimweg vom Abholen in Hannover eine Pause in Brinkum (Ochtum-Park) gemacht. Supercharger genutzt mit Imbiss beim nahen Subway.
Alles prima, wenn man mal erst weiß, dass die Lader hinter der Tankstelle versteckt sind. Ansonsten nur ranfahren, einstöpseln. fertig.
2.
Zu Hause mal einen Großeinkauf beim Lidl gemacht. Laden bei einer 50kW-Ladesäule. Gratis. Und dort einen Ansässigen mit Model S getroffen. Werden öfter Lidl wählen und das mit Laden koppeln.
3.
Bei MacDings an eine Säule gefahren, obwohl Lemnet.org AC als belegt und DC als gestört anzeigte.
An AC hing ein Golf, der mir somit den für meinen Anschluss günstigen Platz frei ließ.
DC war tatsächlich auf Störung. Hatte aber schon angestöpselt.
Nun wollte ich den Stecker wieder ziehen, ließ aber die Säule nicht zu (verriegelt).
Also noch mal ans Display und schauen, was da abgeht.
Anderen Anschluss angewählt, dann wieder CCS angewählt und siehe da - die Störung war weg. Hatte das Ding wohl nur Schluckauf.
Erst Blau-Blink-Blink, dann Grün-Blink-Blink. Also Ladung gestartet.
Wie viele waren wohl gar nicht erst rangefahren, da die Störung im Netz gemeldet war oder nach visuellem Check wieder weggefahren?
Eine längere Fahr steht an und da werde ich sicher weitere Varianten bei der Ladetechnik erfahren.

1 Like

Also drei mal auswärts/DC, oder insgesamt?

Ja, mit öffentlicher Ladetechnik kann man schon einiges erleben. Es kann z.B. passieren, dass die Ladesäule das eigene Ladekabel nicht mehr freigibt. Das wird ja Säulenseitig normalerweise entriegelt, sobald man den Stecker fahrzeugseitig entriegelt und entfernt. Bei mir war es einmal fast so weit, glücklicherweise konnte ich es durch vorhalten derselben RFID Karte dann doch lösen…

Ich kann nur auswärts laden, meine Ladestation muss ich erst bei den Miteigentümern durchboxen. Solange gilt es, haushalten mit dem was man im Akku hat und gut vorplanen.
AC werde ich auswärts wohl eher nicht laden, das dauert dann doch zu lange.

Soweit ich weß, können sich Deine Miteigentümer (vermute WEG?) nicht mehr lange wehren.
https://www.adac.de/rund-ums-fahrzeug/elektromobilitaet/laden/laden-garage-e-auto/
Bei uns im Haus haben alle per Umlaufbeschluss zugestimmt - auch weil ich bereitwillig alles beantwortet habe was an Fragen im Raum stand. Glück gehabt Wallbox hängt.

2 Like

Mein erstes Laden am SuC in Bruchsal mit dem nagelneuen (Feb 19) Model 3 endete damit das um mein Auto mehrere Fahrer von MS und MX´en rumkreisten die alle Probesitzen wollten und denn Wagen noch genauer inspizierten als ich XD

1 Like

Das ist häufig so, dass die Supercharger am Ziel etwas versteckt sind. Tendenziell eher „hinterm Haus“.