Mein Model S sträubt sich auf 100% zu laden

Das ist interessant.
Würde eigentlich etwas dagegen sprechen öfters mal im Hintergrund ein Balancing durchzuführen?
Also das BMS passt die Spannungen der Sheets egal bei welchem Batteriestand ab und zu durch geregelte Entnahme (z.B. Nachladen der 12V Batterie) im Stand an?

Wenn das möglich wäre, könnte man tatsächlich auf das Balancing komplett verzichten…
Klar etwas mehr Komplexität in der BMS SW aber solange es der DC/DC Wandler kann, wäre das doch eine interessante Möglichkeit?

Nach unserer Erfahrung findet aktives Balancing bei 100% statt die A schwanken dann zwischen 0-4 bei DC

sollte nur vor großen Trips gemacht werden!

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Danke das ist mir schon bekannt… bin ja doch schon ne kleine Weile hier dabei :wink:
Die Frage ist theoretischer Natur: Spricht etwas dagegen das Balancing zwischendurch bei irgendwelchen Ladeständen zu machen?

Ich habe einen eigenen Thread zu diesem Thema aufgemacht: