Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Mein langer Weg zum Model X

Vor ein paar Jahren vorbestellt und nun letzte Woche endlich abgeholt. Bestellt hatte ich eigentlich einen X90 D als aber im Oktober die AP2 Hardware bei neuen Fahrzeugen verbaut wurde, konnte ich noch ein Vorführmodell mit AP2 X75D bekommen (fast selber Preis)

Fahrverhalten ist genial aber die Verarbeitung ist leider immer noch teilweise echt mies. Und das sage ich, obwohl ich noch nie ein Auto über 20 000 EUR gekauft habe…

Man beachte die Spaltmaße (kleiner Finger kann durchlangen)

Fenster Fahrerseite (Gummi schaut 1 cm weiter raus als auf der Beifahrerseite)


Beifahrerseite (alles in Ordnung)


Durch den längeren Gummi auf Fahrerseite hat sich auch der restliche Gummirahmen verzogen - dadurch habe ich auch massive Windgeräusche

Innenverarbeitung ist auf den Ersten Blick sehr gut, wenn man genauer hinschaut gibt es solche Löcher bei der Mittelkonsole. Natürlich hatte ich soviel Glück, dass bei meinem Ersten Parkhaus Besuch die Parkkarte - nach dem Ablegen auf die Mittelkonsole -direkt in dieses Loch verschwunden ist und jetzt sicherlich bei den Batterien mitfährt :unamused:

Lass’ Dich davon nicht entmutigen, Glückwunsch zum Auto. Ein paar Dinge kann Tesla nachbessern, andere verblassen vor den anderen Qualitäten…

Das mit dem Tür Gummi ist bei mir genauso auf der Fahrerseite, es ist aber zum Glück dicht…

Ich habe mir angewöhnt nicht mehr so genau nachzusehen weil sonst würde ich jeden Tag was neues entdecken…

Mein Ledersitz hat wie bei dir auch schon solche Falten die waren aber schon bei KM Stand 36 vorhanden…

Was natürlich machbar ist, werde ich von Tesla machen lassen aber da sammel ich erst einmal… da das SeC leider nicht bei mir vor der Tür ist.

Auch Traumfrauen (-männer) haben beim genauen Hinsehen div. Macken (körperlich wie geistig)! :laughing:
Und da kann auch oft der Service nichts dagegen machen!

So ist es, Ernst, und man bleibt doch zusammen :smiley:

Genau![emoji6]

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

+1

Mist, jetzt bin ausversehen beim Rückwärtsfahren noch an ner Mauer hängen geblieben. Im Gegensatz zu den Klägern in Amerika die Tesla für solche Schäden verantwortlich machen, war das wohl meine eigene Dummheit. Das Auto hat einfach unglaublich viel Power - auch beim Rückwärtsfahren :unamused:

Behandelt solche Schäden der Tesla Service oder soll ich mir da eine eigene Werkstatt suchen?
Viel ist nich passiert aber ich weiß nicht wie ich so einen Fall vorgehen soll oder was soetwas kostet.

  • Lack ist ein bischen abgekratzt
  • Kleine Delle am Kofferraumdeckel
  • Katzenauge gebrochen


Sowas passiert, da bist du nicht der erste.

Zum Glück hast du die Mauer nicht durchbrochen :slight_smile: Die Ammis fahren ja gleich immer ganz durch die Wand.

Tesla selber macht keine Karosserie arbeiten, dafür haben sie Body Shops:

tesla.com/de_DE/support/fin … edirect=no

Oh je, …
Deine Beschreibung von der Qualität nimmt mir doch etwas die Vorfreude. In diesem Punkt bin ich von Mercedes (AMG) und Porsche doch sehr verwöhnt. Das MX P100D ist bisher mein teuerstes Auto, da erwarte ich eigentlich auch erstklassige Verarbeitung. Da hätte ich mich vor dem Kauf besser informieren sollen, dann wäre mir die Enttäuschung erspart geblieben. Gekauft hätte ich vermutlich trotzdem, nur dann hätte ich gewußt was für eine Qualität mich erwartet. Vielleicht habe ich ja Glück und die Amis haben dazugelernt.

Nicht abschrecken lassen. Bei meinem Model X gibt’s auch Mängel - aber das wird alles beim nächsten Werkstattbesucht korrigiert und dabei ist die Abwicklung wirklich stressfrei. Der Delivery Spacialist sagte zu mir, ich soll ne Liste machen und denen im Vorfeld des nächsten Besuchs mailen, dann stellen die das alles ab.

Haben uns das X letztens angesehen…
Die Verarbeitung ist inzwischen Klasse :slight_smile:
Deutlich wertiger als unser 2014er MS.

Vielleicht nicht ganz auf Deutschem Niveau, aber für nen " Ami" wirklich gut :slight_smile:
Lass Dich nicht verrückt machen.
Die die zufrieden sind, posten das nicht…
Gibt in Foren eigentlich nur die Probleme zu sehen :frowning:
Ist bei den Deutschen auch nicht anders :slight_smile:

Grüße

Mario

Ich habe mir den Tesla auch nicht wegen der Verarbeitung gekauft, aber das ist wirklich mein einzigster Punkt bei dem ich (noch) nicht zufrieden bin (und den fehlenden AP2 Funktionen - Einparken etc) Ich werde demnächst einen Werkstatt Termin machen und berichte ob Sie dann ein paar Probleme beheben konnten.

Übrigens mit dem Gummidichtungen ist kein Einzelfall - das hier ist von Anfang Januar:

teslamotorsclub.com/tmc/threads … ext.84079/

Ich versteh das Ganze nicht. Mein Model S ist von 2013, hat > 290.000km runter und bis auf angerostete Seitenblinker keine Qualitätsprobleme. Selbst die Sitze sehen für die km-Leistung mehr als nur passabel aus.