Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Mein eRoadtrip zur Cote D´Azur

Heute, am Donnerstag habe ich vor mit dem Tesla zur French Riviera zu fahren. Nur mal aus Bock um zu gucken wie es so geht und was es kostet.

Hier ist meine anvisierte Strecke, die sich aber auch noch spontan ändern kann. Mein favorisierten Ziele sind Monaco (F1-Rennstrecke, Casino und Hafen, Saint Tropez (Gendarmerie von Louis :mrgreen: ), Nizza, Marseille, Montpellier und der Verdon Canyon. Mal gucken ob ich irgendwie am Mont Blanc vorbei komme. Das kommt auf die Zeit und Wetter an.

Schlafen will ich, wenns geht, im Auto. Das geht wunderbar. Da gibt es schon sehr viele die das machen. Es gibt sogar originale Matratzen für die Tesla. Die Heizung kann man durchgehend laufen lassen. Eine 10GB- Karte fürs Handy habe ich auch schon. Der Superbowl ist ja am Sonntag.

Hier ist mal eine Streckenidee, die sich aber spontan ändern kann.

Hin soll es über die Schweiz gehen. Zurück durch Frankreich.
Bilder und Berichte folgen…

Sehr schön und viel Spaß! Mallorca ging schon vor 3 Jahren mit SuCs via Barcelona und Fähre.

Gute Fahrt und viel Spass.

Monacco mit reichlich reserve einplanenen, die Innenstadt ist mehr stehen als fahren. Zumindest meine erfahrung die letzten male, wir machen inzwischen einen Bogen drum.

Hoffe es wird nicht zu kallt.

Wenn du vor hast am Mont Blanc vorbeizufahren, unbedingt nach Chamonix reinfahren, und die Seilbahn auf die"Aiguilles du midi" nehmen. Bei schönem Wetter ein Muß.

Gruß

Kurt

Viel Spass. Gerne Bilder und mehr :mrgreen:

Alles klar.

Kapitel 1.
Auto gepackt.
Es geht los :mrgreen:

Alles Gute & viel Spaß!

Hi @DI77I:

wie es hierzulande heißt: Mag-ingat ka sa pagbibyahe!

mitlesend eingeklinkt.
viel spaß dir/ euch :exclamation:

ich schreibe jetzt mit dem tesla-display. man möge mir gross und kleinschreibung verzeihen :smiley: ich bin gerade am suc in schaffhausen. ich lade gerade das 3. mal. zwischendurch war ich noch bei tesla in stuttgart und bei einem teslainteressierten in schwenningen mit probefahrt und so. es ist also auch eine missionarsreise :mrgreen: . ich werde noch versuchen 2 suc zu schaffen. mal gucken wie ich noch lust habe.

Viel Spaß und gute Fahrt! Und lass dir in Marseille/Nizza nicht das Auto klauen oder aufbrechen… :wink:

kapitel 2. nachdem ich nach einer stunde endlich geschlafen habe, weil ich mich nun unbedingt unwissenderweise neben eine kneipe gestellt hatte und die dann nach und nach raus kamen, wurde ich unsanft um 1.56 uhr von der schweizer police geweckt :confused: mit personalkontrolle und so. zum gluck musste ich nicht halbnackt aussteigen. die beiden waren aber sehr nett und gaben sich mit meiner sprache echt mühe :mrgreen: Das auto hat von um 10 bis jtzt 18% verloren. das geht. ich hatte es auf 22 grad. nur die ständigen geräusche die es macht, gingen mir ein bisschen auf den sa**. jetzt erstmal selbstgebrühten cappuccino.

Na dann weiterhin Gute Fahrt und viel Spass. :mrgreen:

grenoble habe ich hinter mir, oder besser grenoble hat mich hinter sich :mrgreen: . meine güte die fahren hier. jetzt stehe ich in sisteron und lade. bis verdon sind es noch 98km. die fahrt hier her über landstrasse war anstrengend bei dem regen, aber eine sehr geile kulisse. leider hat mein lappi abgekackt. wenn der wieder geht, haue ich bilder mit rein. das navi und die ladedingens haben mich allerdings schön im stich gelassen. ich sollte an 2 vorbei fahren und denn aber nicht schneler wie 80 :open_mouth: . irgendwie komisch. das hatte ich heute ein paar mal. ich bin bestimmt 50km umsonst gefahren.

So, ich bin jetzt am Verdon Canyon und habe mir ein Zimmer genommen. Mein Lappi war wichtiger. Er geht wieder.
Mal gucken ob der Saft im Tesla morgen reicht und nach Monaco zu kommen. Das könnte knapp werden. Aber weil das Hotel hier die einzigen günstigen Zimmer hat, aber nur bis 18.30 Uhr „offen“ hat, musste ich die Ladung etwas früher abbrechen.

Ansonsten ging bis jetzt alles problemlos, außer das ein mal dieses Mautdingens nicht reagierte. Zum Glück war hinter mir keiner und ich konnte rückwärts wieder raus. Ich dachte da kommt einer wenn man da steht wie blöde, aber nö :mrgreen:

Die Landschaft hier in der Gegend ist ja acht megageil. Ich hoffe das es morgen mal nicht regnet.

Nur so zur Info. In Monaco gibt es schon einige AC Ladestationen aber als ich dort war, waren immer alle belegt. In den Parkhäusern gibt es teilweise auch Typ2 und/oder Schuko. Aber mein UMC wollte nicht laden und blickte rot. Den Stecker konnte ich nicht drehen da in der Steckdose so ein Stift für Masse war. Da bräuchte man dann ein Verlängerungskabel wo man den Stecker vom UMC drin drehen kann. Weiß aber nicht ob dies dann wirklich funktioniert.

Viel Spaß noch!

Axel

Ja, danke dir.
Da in der Nähe sind aber auch SuC´s. Ich habe jetzt eher das Problem, dass ich wahrscheinlich nicht bis dort komme. Da werde ich mal vorsichtshalber gucken ob auf dem Weg noch eine Ladestation ist.

So, aufgewacht.

Ich habe jetzt 1187km hinter mir.
Es sind 57% im Akku. Das sollte reichen für meine Fotosafari rund um den Canyon und bis nach Monaco zum SuC. Dann sehe ich weiter. Ein Bekannte aus Saint Tropez sagte mir gestern Abend, dass es dort anständig regnet und das noch bis Sonntag.

Hauptsache hier bleibt es erst mal trocken bis ich meine Fotos gemacht habe :mrgreen:

Ich bin jetzt an dem SuC in Mougins. Es regnet, aber die Haare sitzen.
Zum Glück hat es auf der Fahrt hier her nur ein bisschen genieselt und geschneit.

Ich bin um 9 aus dem Hotel los. Mit 57% im Akku.
Ich habe nicht die kürzeste Route gewählt, sondern die links und rechts am Canyon lang. Meine Güte, ich habe meine Kurven für dieses Leben voll.
Mein Bekannter aus St. Tropez sagte gestern noch, dass es oberhalb von Nizza in den Bergen anständig geschnitten hat. Ja, es hat geschneit. An diesem Punkt war aber schon mein PONR. Also Zähne zusammen beißen und durch. Als das Schneekettenschild kam, kam mir aber schon Bammel. Zumal ich noch 1,5h Stunden fahren sollte und der Akku nur noch 25% anzeigte :open_mouth: Aber ab diesem Zeitpunkt ging es nur noch nach unten. Ich bin dann hier mit 9% angekommen. Das hätte ich nicht gedacht bei der Strecke.

Der Verdon Canyon ist wunderschön und die Straße auch. Anstrengend, aber schön.

Bilder folgen.

darauf bin ich gespannt.