Mehrverbrauch nach Softwareupdate

…oder weniger und damit weniger Rekupation​:man_shrugging: müsste jemand messen und vergleichen. Ein Winter Update halte ich für die wahrscheinlichste Variante…:wink:

Fahre MX mit 2021.40.6 und kann keinen Mehrverbrauch feststellen, der über den üblichen Mehrverbrauch bei Winter/Gegenwind/Schnee hinausgeht.

1 „Gefällt mir“

Sprechen wir hier über ein Model X?? Ich komm aufs Jahr gesehen immer auf die magischen 300wh (+/- 10). WIe soll man hier unter 200 kommen? Wie schnell fährst du durchschnittlich auf einer Autobahn wo wenig los ist? 120? 160? 200?

1 „Gefällt mir“

Mein MX hat einen Jahresdurchschnitt von 270 Wh/100 km (Pre-Raven, 12/2017, 100D).

Mein MX hat einen Jahresdurchschnitt von 240 Wh/100 km (Pre-Raven, 12/2017, 100D).

2 „Gefällt mir“

Meiner auch 90d, 240Wh/km seit 60tkm

Möchtet ihr das oben zitierte noch erghänzen? Macht wahrscheinlich einen großen Unterschied ob jemand (bei freier Fahrt) normal/standardmäßig 120kmh fährt oder 180kmh.

Meine „normale Reisegeschwindigkeit“ auf Autobahnen liegt bei 165kmh (sofern es natürlich der Verkehr zulässt), und ich fahre extrem viel Kurzstrecken (liegt daran dass ich die Firma 200m entfernt habe, und somit oft zb nur mal 300m zum einkaufen fahre, dann 600m ins restaurant usw…)

Ich fahre idR 140 km/h auf der Autobahn in DE.

Mein 2017er Model S75D dürfte halbwegs vergleichbar sein, denn der Akku hat dieselbe Chemie und meine MCU2 auch seit einer guten Woche 2021.40.6. Ich bin aus logistischen Gründen am jetzt zuendegehenden Wochenende nochmal mit Sommerreifen gut 1000km über Autobahnen gefahren und konnte keinen Mehrverbrauch feststellen, der nicht auf das Wetter zurückzuführen wäre. Die Ladeleistung ist etwas reduziert, aber nach inzwischen fünf Superchargersitzungen mit dem Update 2021.40.6 glaube ich, daß das BMS dabei nun die Akkutemperatur besser in die Berechnung der Ladeleistung einbezieht als bisher. Ein Vorteil mit 2021.40.6 ist uns jedoch aufgefallen:wir haben bei knapp über 0 und Schneegriesel nicht gefroren, das war mit demselben Auto auch schon anders. Das Update hat also meiner Meinung ganz sicher etwas an der Heizungssteuerung geändert.

Nächste Woche kommen die WInterräder drauf, dann kann ich ggfs. berichten, ob die einen Einfluß haben.

LG
Julia

Mit 2021.40 war der Verbrauch extrem hoch.

Jetzt bei 2021.40.6 ist es deutlich besser (Verbrauchvbei 10 kmh mehr auf AB und 10 Grad kälter geringer als unter 2021.40), aber noch nicht optimal. Dies lässt sich jedoch voraussichtlich mit der Einstellung der Heizung erklären. Von daher wurde das Problem eventuell durch das Update behoben (muss noch paar Fahrten machen um es final bewerten zu können).

Die Temperatur stelle ich statt 23 auf 19 Grad und habe es nicht kälter als vorher. In meinen Augen eine dumme Änderung von Tesla.

In Zukunft wird sich zeigen, ob die Klimaanlage im Sommer nur noch angenehm kühlt, wenn die Temp auf minimal steht.

Ich bin jetzt zum Vergleich noch einmal auf den alten Pirelli Reifen gefahren.
Da hat sich der Verbrauch wieder auf dem bis zum Wechsel niedrigen Wert eingestellt. Wieder auf den Dunlop zeigt sich ein Mehrverbrauch von ca. 20Wh/km.

Warum es zeitweise ca. 50Wh/km und mehr waren, kann ich nicht nachvollziehen.
Stets die selbe Strecke mit vergleichbarem Geschwindigkeitsprofil und mit Vorklimatisierung verglichen.

Jetzt passt es wieder halbwegs.
Immerhin weiss jetzt, dass die Pirelli Reifen ziemlich gut sind.

Bei mir scheint seit 2021.44.5 der Verbrauch dem Wetter entsprechend. Fahre demnächst aber erst wieder weiter weg.

Hallo,

Hat sich hier nach was ergeben?
Ich habe mit einem x100D HW 3 einen erheblichen Mehrverbrauch gegenüber zu letzten Winter.

Kalt losgefahren mit 88% im Accu nach 15 Minuten auf die Autobahn. Letztes Jahr bei 5 Grad noch 300 km geschafft mit 130 auf der AB.

Die selbe Strecke mit Anhänger laut Anzeige letztes Jahr 40kw je 100 km, ok halt ein Anhänger ( Wohnwagen ) dran.
Dieses Jahr selbe Strecke, 5 Grad und sogar mehr Baustellen, und einen Verbrauch von 38,9 KWh auf 100km. Das ist mit 5 Grad nicht mal wirklich Winter, und da kommt man mit nem 100 Accu nicht mal mehr 250 km weit wenn man mit 100% los fährt.

Keine Ahnung was da gemacht wurde, aber an der Ladekurve haben Sie auch gefummelt, warm am Supercharger angekommen mit 8% SOC und er lädt erst mit 48kw, dann 65 und nach 5-8 Minuten geht er mal kurz hoch auf 130 kw nur um dann wieder in den Sinkflug zu gehen, bei 60% SOC wieder nur noch 60Kw Ladeleistung statt vorher zwischen 80 und 90 kw.

OTA mag ja schön sein, aber das ist Mist, wenn Sie endlich das scheiss Heizungsproblem fixen würden, aber nach einer Stunde kann man die Dicke Winterkleidung anziehen. Wirklich?

Mein Verbrauch ist wieder i. O. , meiner Meinung nach aber höher als letztes Jahr. Dafür ist der Innenraum schön gleichmäßig warm, was den Mehrverbrauch erklärt.

Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Themas war mein Verbrauch utopisch hoch, daher ist meines Erachtens klar, dass Tesla hier per Software großen Einfluss nehmen kann.

Also bei mir passt der Verbrauch auch wieder halbwegs.
Bei sehr entspannter Fahrweise bin ich wieder bei einem Verbrauch von 200-220Wh/km angelangt.
Zuvor waren es vorübergehend 250-300Wh/km, das fand ich zuviel.
Immer die selbe Strecke zur Arbeit.

Kann natürlich sein dass die Fahrweise sich doch unterschied, oder die anderen Winterreifen mehr Einfluss hatten als gedacht.
Mit den besseren Winterreifen bzw. Sommerreifen dürfte ich jedenfalls noch mal eine Kleinigkeit runterkommen.

Ich kann nur raten was sich zwischenzeitlich geändert hatte, habe aber nix belastbares.

Softwareupdates hab ich jedenfalls stets alle gemacht, die angeboten wurden.