Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Mechanik der Zukunft

https://youtu.be/QRS6_fpyFig

1 Like

Interessantes Video. Ich bin gespannt, wie sich die Werkstattlandschaft hierzulande in den nÀchsten Jahren/Jahrzehnten verÀndern wird.

1 Like

Ja es ist sehr interessant und da bin ich auch gespannt welche Firmen mitgehen und wer alles den langsamen Verweigerungs-Tot stirbt.

Aus meinem persönlichen Umfeld kenne ich drei WerkstÀtten, die vorher meine Verbrenner versorgt haben:
1x Freie Werkstatt (kleiner Familienbetrieb: Er, KFZ Meister von VAG kommend schraubt, Sie macht die Verwaltung)
1x Freie Werkstatt mit 4-5 Mitarbeiter
1x FIAT-Fachwerkstatt / HĂ€ndler.

Zwei Firmen gehen intensiv den Wandel mit.
Der Familienbetrieb hat mir gleich mitgeteilt (als ich mein neues Auto erwÀhnte) dass sie bereits EV-Weiterbildungen hatten und auch entsprechend Service anbieten.

Der FiathÀndler hat bereits 2 Ladestationen und 3 Fiat 500e auf dem Hof stehen.
Dort ist der Juniorchef totaler Fan von E-MobilitĂ€t und hat auch schon eine begeisterte Runde mit meinem Model 3 gedreht, nachdem ich den 500e fĂŒr ne Stunde gefahren bin.

Die andere Freie Werkstatt ist momentan auf dem „Elektroschrott“-Weg.
Sie werden mit Sicherheit noch viele Jahre Arbeit haben mit den Verbrennern aber wer sich nicht anpasst wird frĂŒher oder spĂ€ter verschwinden.

Es sind scheinbar vor allem die im Altersbereich zwischen 40 und 60 die sich mit der Umstellung auf E schwer tun.

JĂŒngere und Ă€ltere sind meist sehr begeistert.
Wie oft ich von Ü65 auf SupermarktparkplĂ€tzen oder bei mir vor dem Haus mit funkeln in den Augen ausgefragt werde kann ich schon garnicht mehr zĂ€hlen.

1 Like

Ja die Erfahrung mit Ü65 hab ich auch gemacht. Nicht nur dass hier bei uns in AT viele aus dieser Altersgruppe bereits elektrisch unterwegs sind, und im Tesla Showroom und bei den Übergaben wirklich viele Ü65 waren, man wird auch offen angesprochen.

Das WerkstĂ€tten und HĂ€ndler verschwinden ist nur ein Teil der Änderungen.
Die Autohersteller versuchen die Gebrauchtwagen seit Jahren schon ĂŒber eine zentrale Börse zu vermarkten, statt wie frĂŒher jeder HĂ€ndler einzeln. Jeder Hersteller fĂŒr sich.
Der Weg geht in Richtung Amazon, als zentraler großer Spieler in Sachen Vermarktung. Die haben die Plattform, nicht nur den Onlineshop, auch die Server und Software im Hintergrund zur Anbindung von Zulieferern.
Also was wenn jemand wie Amazon auf die Idee kommt Autos zu verkaufen ?
Autoteile verkaufen die schon sehr sehr erfolgreich. Direkt vom Hersteller in China zum Endkunden.

Amazon als Plattform fĂŒr Autos (EVs), die bieten direkt ab Hersteller an, egal ob Ford oder JinChanPo aus Shanghai.

Die Inzahlungnahme/Ankauf von Gebrauchtwagen wird auch mehr automatisiert. Bei Tesla geht das Online, WirKaufenDeinAuto und andere Plattformen gibt es ja auch.

Wird man ein Auto zukĂŒnftig bei Defekt gegen ein anderes tauschen ? Hat man ein Abo bei Amazon fĂŒr Auto / Lieferung / Videos ?
Da muß auch kein HĂ€ndler mehr zum Verkauf aufgesucht werden, alles online, Übergabe zu Hause oder auf dem Supermarkt Parkplatz.

Es wird sich sicher einiges Àndern, nicht nur der Wegfall der klassischen Mechaniker. Bin gespannt.

2 Like