MCU Problem / Emmc fail - Wer hier hat das Problem?

Nobody will know unless he open sources his knowledge…

Nunja,- er hat schon irgend was signifikantes gefunden- sonst hatte er wohl kaum eine bug bounty Meldung geschickt.
Mich würde das auch brennend interessieren!

So sehe ich das auch.
Eine bug bounty Meldung verschickt man an ein Unternehmen wie Tesla nicht aus Jux.

2 Fragen… was ist so ne Meldung und was macht sie. Und 2… Was nutzt das bei einem Bauteil das seit 2 Jahren nicht mehr produziert und verbaut wird?

tesla.com/about/security
bugcrowd.com/tesla
The program is for finding (mainly software) vulnerabilities. I don’t think „improving“ hardware falls in this category, but hey you can try :slight_smile:

So nun hat es mich heute morgen auch erwischt. Nach meinem kürzlichen Erlebnis mit dem Verlust einer Bremsklammer (Bremsklammer der Vorderbremse verbogen/verloren - #13 by TheStig) nun der „Supergau“ den ich schon die ganze Zeit befürchtet habe.

Nachdem ich schon Anfang Oktober 2019 einen Ausfall hatte, konnte das SeC München die MCU nochmal restarten. Auf eine Rechnung warte ich übrigens heute noch.

Nun würde ich dringend einen Termin bei Luke benötigen. Den Ausbau wollte ich morgen selbst vornehmen und das Board verschicken. Da die Klima natürlich blöderweise weiterläuft wollte ich hier fragen ob es hilfreich wäre die Sicherung für die MCU und gleichzeitig Klima (Nr. 51) zu ziehen? Ich habe zuhause keine Lademöglichkeit und durch die Klimaanlage würde mir der Akku leergesaugt werden.

Habe Heute pcp ausgebaut für Emmc Tausch.
Dabei sind mir beim Lösen der 4 Torx Schrauben an welchen die MCU befestigt ist 2 grosse Unterlagsscheiben runtergefallen.
Weiss jemand wo diese hingehöhren?

Sollten die unterlegscheiben für die MCU oben mittig sein - oft sind 2 rechts und eine 1 links

Ist in der Serviceanleitung beschrieben:

Die wurden demnach vermutlich für eine Korrektur der Einbaulage verwendet.
Ist halt schwierig diese zu sichern, da du da nur schlecht dran kommst.
Beim Einbau wird sichs zeigen ob es auch ohne geht.

You don’t need a Termin/appointment if you send the Tegra pcb to me, it will always be ready within 24h / the next working day (mo-fr).
If you pull the Mcu fuse (F51) then the heater should stop within a few minutes. Take out the Mcu, take out the Tegra Pcb, put Mcu back in car (else the 12V will go empty in a few hours!), connect Mcu fuse. Now the car will function in „Notlauf“ mode, all doors can still be opened/closed, you can still drive, etc. Only AC charging is limited to 3x2A ~ 1,5kW (DC charging still works like normal).

@Leuk;

BEDANKT!

So. Das Teil ist bereits auf dem Weg nach Eindhoven. Habe nun auch die MCU wieder eingebaut. Leider lädt das Fahrzeug nicht mehr mit dem UMC und meldet laden abgeschlossen. Es werden zwar 2/16 A sowie 230 V angezeigt allerdings keine Kw. Hatte einer von euch das Problem auch? Ich hoffe nur, dass alles nach dem Einbau wieder läuft. Sonst geht der Teufelskreis weiter.

Nur bei dreiphasiger Versorgung kommen ca. 1,4 kW zusammen.
Mit Schuko-Adapter - also einphasig - kommen nur 460 Watt bei der 2 Ampere-Begrenzung durch die Leitung. Der Ladeport blinkt zwar langsam aber viel kommt nicht in die Batterie.

Das ist sowohl mit Schuko als auch mit 16 A CEE der Fall

Bei mir wird in beiden Fällen geladen. Anzeige bei 3 Phasen „2kW“, bei einer Phase „0 kW“ aber Ladeport blinkt grün.
(MS 2014 pre-facelift mit AP1.)

Das Fahrzeug lädt ( AC Ladung ) in diesen „Notlauf“ nur bis ca. 70 km Reichweite, wenn es darunter ist dann lädt es wieder.

Vollladen geht also nicht, ist normal in diesen Zustand.

Gruß

Andy

Kann ich nicht bestätigen. Ich konnte auch weit jenseits 70 km an AC laden (bei ca. 50% SOC).
Was aber wirklich übel ist und m.W. nirgends dokumentiert: Nicht nur der Blinkersound fällt aus sondern die ganze Blinkerfunktion! (Warnblinker hingegen funktioniert.)

Vielleicht ist dies abhängig von der verbauten MCU.

Bei mir war es jedenfalls so und blinken konnte ich trotzdem.

Ich konnte blinken und laden. :wink: