Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Markieren von Falschaussagen / Fake News zur Prüfung

Hi!

Mir selbst ist gerade im Thread Der letzte Auspuff soll weg! Wärmepumpe für's Haus? passiert, dass ich eine Falschaussage die ich auch noch gründlichem überprüfen nicht als „wahr“ ansehen konnte.

Daraufhin habe ich denjenigen darauf hin gewiesen. Leider war die Reaktion nicht sooo super. Ich habe halt versucht meine Ansicht zu begründen. Irgendwie wurde das zu einer Diskussion, die in dem Thread nicht unbedingt sinnvoll war.

Wie sollte man mit solchen Dingen umgehen? Wäre nicht eine Funktion gut, mit der man solche Dinge markieren kann? Danach könnte eine Überprüfung durch die Community erfolgen, was die Markierung dann zu „wahr“ oder „falsch“ werden lässt.
Ist halt ärgerlich wenn jemand Meinungen zu einem Thema sucht und dann auch solche fehlerhaften angaben stößt. Wenn dann eventuell sogar aufgrund dieser Angaben eine falsche Wahl getroffen wird, ist es noch ärgerlicher.

Ich will hier gar nicht die Diskussion aus dem Thread weiter durchkauen. Die Sache sollte dort jetzt erledigt sein.

Vielleicht gibt es eine solche Funktion ja bereits oder ist als „Add-In“ oder so realisierbar.
Vielleicht ist es auch eine Schnappsidee… :wink:

4 Like

Ich stimme zu.

Vor allen Dingen sind Suchmaschinen dann auch sehr sehr schnell darin, solche dinge zu indexieren und schon landen sie im suchindex.

2 Like

Ganz ehrliche Meinung: In dem von Dir benannten Fall ist von beiden von Euch Kindergarten gespielt worden. Links oder ähnliches zu Fach-Artikeln wurden von Dir auch nicht genannt. In diesem Falle steht für mich Aussage gegen Aussage von zwei Forenteilnehmern deren Fachkompetenz ich nicht einschätzen kann.

Von daher meine Frage: Und wer entscheidet dann, dass es „Fake“ oder falsch ist?

Im Endeffekt ist es doch so, dass die Aussage(n) die Du kritisierst nur durch die 15 oder 20 Posts von Euch eine höhere Relevanz bekommen haben.

Ein Forum ist wie eine Diskussion am Stammtisch. Es gibt hier keinen Schiedsrichter. Wenn deine Argumente auf keinen fruchtbaren Boden fallen, dann musst du das so akzeptieren. Ich empfehle in solchen Fällen die Blacklist. Macht das Forum leserlicher und schont das eigene Herz.

Wie ich schon schrieb, geht es nicht mit hier nicht um die Sache aus dem Thread an sich. Es gibt keine Wärmepumpen mit einer COP von 13. Ich kann nicht beweisen das etwas nicht ist… Er müsste mir darlegen warum seinen WP das kann. Hat er aber nicht. Soll ich sagen, das er recht hat und eine Falschaussage so stehen lassen?

Ich dachte, hier sollte es nicht mehr um den Inhalt dieses anderen threads gehen? Jetzt fängst du doch an.

Wer soll denn wann und wie prüfen, ob etwas „falsch“ oder „Fake“ ist. Wir haben ja hier keine Internet-Richter oder ähnliches. Nur weil dann ein anderer zusätzlich noch behauptet, dass entweder das eine oder das andere richtig oder Fake ist, muss es nicht besser und richtiger werden.

Hake es ab. Solange wir hier nur über Autos und Co diskutieren, kann man es einfach stehen lassen. Dann eskaliert es oft, wie in manchen threads, irgendwann interessiert es dann doch keinen mehr.

Naja, man könnte die Falschaussagen natürlich entlarven, indem man eine gewisse Anzahl an „Fake“ Meldungen auswertet oder nach Vertrauensstufen der Nutzer geht.

Oder wenigstens ein Hinweis wie:“Dieser Sachverhalt ist möglicherweise falsch!“

Dann kann entweder derjenige der es behauptet die Beweise liefern oder es bleibt halt markiert.

Finde ich nicht so unwichtig bei den vielen Falschinformationen die man teils in Foren findet.

Man kann doch der fehlerhaften Behauptung mit Argumenten entgegentreten. Das reicht doch. Möge das bessere Argument von den Lesern erkannt werden.

1 Like

Trotzdem muss man sich überlegen, wie man „Fakenews“ entgegen wirkt.

Mit einem Stammtisch ist es leider absolut nicht vergleichbar, da beim Stammtisch kein Schriftführer anwesend ist, und das Gespräch veröffentlicht.

Bedeutet: Hier postet jemand mist, bei Facebook auch einer. Andere suchen danach, und stoßen als „beweis“ auf dieses Forum…

Richtig! Das ist genau meine Meinung!

Und falsche Informationen sind ja nicht grundsätzlich vorsätzlich falsch. Das kann jedem passieren. Auch ich kann irgendwas posten was sachlich falsch ist, nur weil ich denke das es richtig ist. Das macht es ja so gefährlich…

Deswegen gibt es ja im Englischen diesen schönen Spruch:

It ain’t what you don’t know, that gets you into trouble. It’s what you know for sure, that just ain’t so.

Und nicht einmal hier ist die Quelle hundertprozentig gesichert. Mark Twain, Josh Billings, oder auch Artemus Ward wird die Urheberschaft zugesprochen…

1 Like

Soll man denn dann die Markierung als „falsch“ auch wieder ihrerseits als falsch markieren können, wenn keine schlüssige Begründung geliefert wird? Und wer soll in welcher Zeitspanne als Schiedsrichter entscheiden, wer von den Kontrahenten richtig liegt und wer falsch?

Und was bringt das? Hinter jedem „VW wird Tesla überholen“-Post --> “Dieser Sachverhalt ist möglicherweise falsch!“
Und dann hinter jedem „Tesla ist VW meilenweit vorraus!“-Post --> “Dieser Sachverhalt ist möglicherweise falsch!“
Und hinter „Der Elektromobilität gehört die Zukunft!“ --> “Dieser Sachverhalt ist möglicherweise falsch!“

Jemanden der anderer Meinung ist wird es immer geben. Und wenn jemand nicht Willens ist weiter zu recherchieren, wenn jemand anderes schon rein argumentativ dargelegt hat, dass er das Faktum als falsch empfindet, den interessiert es nicht wirklich.

1 Like