Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Marderschutz?

Ist für das Model 3 ein Marderschutz notwendig?

Dort besteht mMn kein Unterschied zwischen EV und ICE.

Beim Model S definitiv nicht, gibt alte Threads dazu. Ich habe seeehhhr viel Mardererfahrung. Ich lebe inmitten von Mardern. Das S interessiert die nicht, nur als Aussichtsplattform. Das wird beim 3er nicht anders sein.
LGH

1 Like

Meinen Amarok lieben die Tierchen, da waren sie schon in der ersten Woche beim Neuwagen gleich drin und ich musste sofort HV-Schutz nachrüsten, den Toyota Hybrid ignorieren sie vollständig und auch der Neuwagenverkäufer meinte damals, dass sie damit noch nie Probleme mit hatten.
Ich denke Tesla ist eher wie ein Toyota Hybrid, der hat fast auch nur Wellschläuche, kein Gummi und keine Filzdämmung.

400 Volt sind genug Schutz vor Mardern. :smiling_imp:

Mein VOLVO stand 2x innerhalb von zwei Wochen wegen Marderbissen in der Werkstatt und da das Viech sich jedesmal die Kühlschläuche vom Hybridsystem ausgesucht hatte mußten die extra aus Schweden eingeflogen werden.

Nunja, warum kriechen die Viecher den da rein? Weil die Motorblöcke, gerade die Diesels, noch für Stunden eine Wärme abstrahlen wo drauf man Eier braten kann. Das ist beim E-Motor jetzt nicht so der Fall!

Auszuschließen ist es sicherlich nicht, gerade bei den Tesla Spaltmaßen kommen sie ja super rein (Höhöhöhööö :stuck_out_tongue: ) , aber die Gefahr ist wohl geringer!

Ist nicht der komplette Unterboden mit einer Platte versehen? Oder sind da noch genug Hohlräume um da reinzukommen?

Es besteht ein riesiger Unterschied. Bei einem Verbrenner gibt es unzählige Schläuche und Kanel in einer warmen Umgebung (der Motor). Beim Tesla ist da erstens der Zugang schwerer und zweitens nicht viel, wo der Marder in warmer Umgebung nisten kann.

das ist auch meine Erfahrung: im E-Auto gibts keine Marderschäden mehr!
Die kraxeln maximal darauf herum, aber sonst ist es uninteressant für die. Wir haben jeden Winter wieder ein Päärchen im Garagendach und verstehen und prächtig seit kein Verbrenner drinsteht.
Ich glaub die Vorheitz-Funktion finden die morgens auch Spitze :smiley:

Leider hat mein Model 3 einen Marderschaden und steht im SeC Nürnberg.
Das Ganze ist so heftig das nur noch der Abschleppwagen helfen konnte.
An all meine Verbrenner vorher sind diese Viecher nicht rangegangen. :cry:

Ach, bist du der mit dem Marderschaden? Ich war heute auch in Nürnberg Vorort und hab ein Gespräch zufällig mitgehört wo ein Tesla Mitarbeiter einen Kunden angerufen hat wegen Marderschaden.
Die Welt ist klein :laughing:

Ja das war ich, bin gespannt was man gegen die Viecher unternehmen kann.

Wo genau kommt denn der Marder an lebenswichtige Teile ran?
Ich dachte der Unterboden ist dicht zu?

Die kommen durch das kleinste Loch. Trotzdem verwunderlich, habe das jetzt bei den S und X nicht gelesen. Irgendwann ist wohl immer das erste mal.

Bitte Info wie es weitergeht und wie die Kosten dann sind und wie die TK der Versicherung das handelt.

Ich werde berichten wenn ich genauere Infos habe. Da sich der Frontmotor abgeschaltet hatte vermute ich er hat vorn gebissen. Aber der Heckmotor hat geruckelt wie verrückt- da ging über 3 km/h nix mehr. Entweder bekomme ich das defekte Kabel oder Fotos, hat man mir am Telefon schon so angeboten. Bin gespannt wie es von der Versicherung reguliert wird, auf meiner SB und ein paar Restkosten werde ich bestimmt sitzen bleiben.

Bei mir hat der Wächter schon 2 mal den Marder erfolgreich vertrieben und auch aufgezeichnet! Beim Weglaufen ist er durch den Bereich des Bewegungsmelders gehoppelt und die Lampe ging an! :bulb:

Ha ha, cool. Kannst Du das Video teilen? :smiley:

Auch ein Marder hat Persönlichkeitsrechte.

Da bin ich wirklich gespannt. Vor allem wie teuer das wird. Wie hoch ist bei deiner Versicherung die max. Summe bei Tierbissfolgeschäden?