M3LR schwimmt und bricht aus

Hallo Leute,

kennt Ihr das Verhalten, so ab 160 km/h vom „Gas“ gehen oder gar bremsen führt zum Schwimmen - so einer Art Schlingerbewegung. Nicht immer, aber es ist garnicht gut.
Das Auto fährt dann nicht mehr geradeaus.

Noch jemand hier, mit so einer Erfahrung?

Michael

Wahrscheinlich eine schlecht eingestellte Spur.

6 „Gefällt mir“

Thema gab es schon, bitte Suchfunktion benutzen :slight_smile:
Aber es lag bei vielen an der Spur, ansonsten auch normale Lastwechselreaktion vor allem bei Amis, wenn ich mich richtig erinnere.

1 „Gefällt mir“

Das Verhalten kennt man so von jedem Tesla dessen Spur schlecht eingestellt ist.
Ab zur Werkstatt deines Vertrauens und Spureinstellung machen lassen :slight_smile:

2 „Gefällt mir“

Es gibt Werkstätte (z.B. AT-Zimmermann) die sagen sie hätten kein einiges M3 mit vom Werk richtig eingestellten Spur gesehen.
Eine Achsvermessung habe ich bei meinem üblichen Reifenhändler machen lassen.
Der meinte die Werten wären i.O.
Erst nachdem @CustomkingzPerfGmbh (KV3 Einbau + Vermessung) mir die vorher / nachher Messung gegeben hatte, konnte ich feststellen, dass die Einstellung ab Werk nicht gepasst hat.
@CustomkingzPerfGmbh meinte die Toleranz is sehr groß sodass viele sich die Mühe nicht geben die Spur auf den genauen Wert zu Korrigieren.
Der Unterschied ist wie Tag und Nacht

2 „Gefällt mir“

Vielen Dank @Conroe44 , das ist hilfreich!
Das Fahrverhalten meines M3LR ist echt nicht vertrauenserweckend…

Aber gerne, das Forum ist dafür gedacht :slight_smile:
Als viel Fahrer mit 80% Autobahn Anteil, kann ich dich gut verstehen.
Es war so schlimm, dass ich den KV3 bestellt habe.
Ich bin mir nicht sicher ob einfach die Federn und eine perfekte Spur Einstellung ausreichend gewesen wären!
Mit dem KV3 verfügt man über mehr Einstellmöglichkeiten, aber ob das den Preisunterschied zu den Federn rechtfertigt ist jeder überlassen.

2 „Gefällt mir“

Bitte definiere „Ausbrechen“. Für mich heißt das die Reifen verlieren Haftung - das wäre dramatisch, bitte das Fahrzeug nur noch langsam fahren bis der Fehler behoben wurde!

1 „Gefällt mir“

Das Heck vom Model 3 ohne Heckspoiler wird selbst bei korrekt eingestellter Spur hinten spürbar leichter ab ca. 160km/h. Bei mir half da massiv die Nachrüstung mit dem Maxton Heckspoiler fürs Model 3, der den Auftrieb hinten spürbar senkt und bessere Spurtreue auch bis zur v max bietet. Aber immer noch weit entfernt von der Hochgeschwindigkeits-Stabilität Deutscher Autos :grin:

Auch vom Model 3 Performance Heckspoiler wird hier von besserer Spurhaltung bei hohen Geschwindigkeiten berichtet, der aber wesentlich teurer als der eher preiswert gemachte Maxton ist.

1 „Gefällt mir“

Bei dem maxton muss man die hässliche gummi lippe drauf haben damit der legal ist.

Ich würde lieber ein replica vom Original draufmachen aus Carbon. Fällt nicht auf das der nicht original ist.

Ich hatte mein damals bei: Tesla Model 3 Spoiler Leistung - Green Drive Zubehör
Gekauft.

Passgenauigkeit besser als der original tesla spoiler :joy::sweat_smile: die Service Center Mitarbeiter haben auch nicht gemerkt das es kein Original ist.



3 „Gefällt mir“

Ich habe auch bis 230 keine Probleme, ich denke nicht das Anbauteile dir Lösung sind.

Welche Reifen sind verbaut?
Wir sieht das Profil der Reifen aus?
Würde etwas am Fahrwerk modifiziert?
Sind alle Radschrauben fest?

Mit sowas würde ich beginnen.

Und dann die Spur einstellen lassen, ein krankhaftes Syndrom bei Tesla. Frei nach dem Motto (nicht mehr als nötig).

@Ash ja, dramatisch. Und zZt fährt das Fahrzeug garnicht.