M3 Performance 2021 (MIC Q3) -> Vermehrte Akku Defekte

Puhhhh das ist ja der Wahnsinn. Muesste man eigentlich dem KBA mitteilen.

weiterverkaufen wird auch schwer, da Du jetzt von dem Mangel weißt und den auch immer angeben musst.

2 „Gefällt mir“

Ich denke mit Tesla klären ist zielführender.

Ich finde beides wäre notwendig…

Woran macht man denn die nicht vorhandene CoC Konformität fest? Der Akku ist ja nicht explizit spezifiziert, nur die Reichweite, die allerdings nun zu niedrig ausfallen dürfte.
Oder übersehe ich da was?

Du hast unter 0.2 die Variante. Dort steht bei dir die Kombination E3LD. Das 3L definiert den Panasonic Akku mit 82kWh.

Aktuell fährst du einen E5CD, was nicht mit deinen Fahrzeug Unterlagen übereinstimmt.

6 „Gefällt mir“

Vielleicht sollten die Leute, die noch auf einen Akku warten, mal vorab mit dem Tesla SeC sprechen um sicher zu gehen, dass sich sowas nicht wiederholt. Und ich glaub so unwahrscheinlich ist das gar nicht^^
Also wer keinen Bock drauf hat sich in den nächsten Wochen gleich mit dem nächsten Problem rumzuärgern, sollte vielleicht schon mal proaktiv auf Tesla zugehen…

8 „Gefällt mir“

Okay das ist mehr als heftig! Tesla erlaubt sich manchmal Böcke das es nicht mehr feierlich ist.

Mein Tipp: direkt zum Anwalt - @teslaundrecht kennt sich mit Tesla Sachverhalten sehr gut aus und ist sicher keine schlechte Adresse.

6 „Gefällt mir“

1 „Gefällt mir“

Ganz ehrlich, die schreiben viel wenn der Tag lang ist^^ Ich würde tatsächlich diesen Fall hier nennen, dass es schon jemanden gegeben hat, der anscheinend einen LG Akku erhalten hat und das man sowas von vornherein vermeiden möchte um beiden Seiten Ärger zu ersparen.
Ich jedenfalls würde dieses Beispiel hier definitiv nennen, damit auch die Mitarbeiter wissen, dass sie selbst vielleicht mal eben nachschauen müssen, ob denn da tatsächlich der richtige Akku angekommen ist, denn anscheinend ist das nicht selbstverständlich. Ich bin zwar kein Mechaniker, aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass da einfach ein Ersatzakku geliefert wurde und wohl jeder dachte, dass es schon der Richtige sein wird…

Das ist das erste was ich am Montag tun werde :face_with_raised_eyebrow:

2 „Gefällt mir“

Ausserdem ist das nicht der erste Fall. Gab doch weiter oben schon den Fall wo Tesla es selbst gemerkt und den Akku zwei Mal gewechselt hat.

Aus meiner Sicht können sie gerne einen besseren Akku einbauen wenn man eine Unbedenklichkeitsbescheinigung bekommt bezüglich der Homologation. Der Hersteller kann sowas ausstellen!

Das gleiche gilt für einen schlechteren Akku wenn ich einen klaren Zeitplan bekomme wann der Richtige lieferbar sein wird mit entsprechender Kompensation für den unnötigen Zeitaufwand.

Aber den falschen einbauen und nichts sagen, da steht die Kiste sofort bei denen am Hof und ich fahre mit einem Loaner.

Zur Klarheit würde ich den Akku auslesen lassen. Wenn sich das mit dem Typenschild deckt, zurück an den Start, ziehe eine Karte ein …

Bernhard

2 „Gefällt mir“

@Tapir71 falls du keinen findest, dann komm gerne zum Supercharger Weiterstadt. Heute oder morgen kann ich ihn dir noch auslesen und bei Bedarf auch weitere Messungen durchführen. Du fährst ja aktuell ein absolutes :unicorn: von einem Auto.

Damit hätttest du Belege für:

  • Weniger Kapazität → WLTP 567km wird unmöglich. Dieser Akku schafft dokumentiert nur 514km.
  • Schlechtere Beschleunigung → Dragy Messungen und kW-Leistungskurven kann ich dir erstellen.
  • Schlechtere Ladeleistung → Ladekurven können wir loggen und gegenüberstellen.

Vielleicht können wir noch einen nagelneuen E5LD Performance organisieren. Dann hätten wir DEN Performance Vergleich! :wink:

Letztendlich brauchst du aber nichts davon. Der Akku gehört klar dokumentiert nicht in dein Auto und das kann Tesla auch über den eigenen EPC herausfinden. Fertig.

3 „Gefällt mir“

@eivissa, vielen Dank für das Angebot. Aber so direkt um die Ecke ist es ja auch nicht, daher heute oder morgen eher nicht.
Generell möchte ich Dir hier nochmal einen besonderen Danke für Deinen Hinweis zum unpassenden Akku sowie für die vielfältigen Antworten aussprechen! :+1:

Zur Überprüfung hab ich heute morgen mal auf 100% geladen (und anschließend wieder auf 70% leer gefahren). Die angezeigte Reichweite war bei SOC 100% - 468km. Multipliziert mit der rated energy consumption 165 Wh/km komme ich da auf 77,2kWh, was auch stark auf den LG Akku hindeutet.
Ich habe jetzt zunächst mal ein erneutes Service Ticket eröffnet damit der Vorgang „offiziell“ eingespeist ist und die gesammelten Erkenntnisse da rein geschrieben:

  • geringere Reichweite bei SOC 100% - 468km
  • unpassende Teilenummer
  • Akku nicht CoC Konform

Zusätzlich werde ich morgen direkt noch anrufen. Ich werde berichten wie sich die Sache entwickelt.

7 „Gefällt mir“

Die hinterlegte Verbrauchtkonstate ist 158Wh/km. Du hast den WLTP Verbrauch inkl. Ladeverluste für die Kalkulation verwendet. Dieser hat nichts mit deiner angezeigten Reichweite im Fahrzeug zu tun.

  • 468km * 158Wh/km = 73,9kWh
2 „Gefällt mir“

Halte uns gerne auf dem laufenden, es ist wichtig, dass auf die Thematik aufmerksam gemacht wird - ich gehe stark davon aus, dass das kein Einzelfall ist…

Meine Empfehlung dennoch: Stimme das weitere Vorgehen am besten mit einem Rechtsbeistand ab. Ich gehe davon aus, dass Tesla hier nicht ohne weiteres direkt einlenkt, auch wenn die Rechtslage klar ist.

5 „Gefällt mir“

Ah, ok, das macht die Sache ja nicht besser. Ich dachte das ist die die im CoC steht, da steht bei mir 165Wh/km

Kann man machen aber ich denke die lenken schnell ein, lassen den Wagen abholen und tauschen den Akku.

Wenn nicht, dann einfach kurz eine Meldung ans KBA.
Mängelrüge per App erstellen, Wagen nicht bewegen.
Mietwagenersatz auf Kosten von Tesla.
Das alles dann den RA übergeben. Rest erledigt er dann…

Der Wagen hat aktuell kein COC und ist damit in der EU nicht zugelassen (mit allen Konsequenzen!).

2 „Gefällt mir“

So ein blödsinn. Tesla kann ein gleichteilschreiben erstellen und gar nichts ist illegal. Bitte nicht dauernd dramatisieren

Bernhard

3 „Gefällt mir“

Was ist ein Blödsinn…

Der Wagen hat aktuell kein COC oder wurde das COC vom User und/oder ihm begleitende Unterlagen überreicht?
Wurde er überhaupt davor bzgl. dem Austausch eines nicht im COC erwähnten System informiert?

Das wäre wie wenn Tesla nun einen MY P mit 19‘‘ dir auf den Hof stellt.

Aber wenn du Details dazu hast wie das beim KBA zu melden ist gerne. Ich würde nach wievor jeden dazu raten die Fälle zu melden.

Nachdem hier auch noch minderwertige Batterien verbaut werden, die nicht COC konform sind würde ich das Thema @teslaundrecht übergeben.

Sorry aber die haben sie nicht alle…
P.S. Ich gehe davon aus, dass da einer gepennt und den falschen Akku geordert hat.

8 „Gefällt mir“