M3 Performance 2021 (MIC Q3/Q4) -> Vermehrte Akku Defekte

Man kann zusammenfassend sagen, dass ein Akku mit der #####23-##-# die besten Ergebnisse liefert. Das sind auch die einzigen, die nachweislich aus Panasonic US Produktion stammen.

2 „Gefällt mir“

Den gab es in letzter Zeit aber nicht mehr oft. Meistens irgendwelche Refurbished nach der Teilenummer.

Bei mir wurde das mehrere Wochen bevor der neue Akku kam bereits gemacht.

Hatte jemand beobachtet, dass die problematischen Akkus nur mit 10kw an AC Wallboxen laden?

Meiner hat ganz normal geladen, sowohl am SuC als auch AC. Wenn nur mit 10 statt 11kW geladen wird, liegt es meist an der Netzspannung, manchmal ist auch der Akku zu kalt.

3 „Gefällt mir“

Ein Beitrag wurde in ein existierendes Thema verschoben: M3P 2021/2022 - Panasonic Akku - Reduktion der Leistung und Reku?

Mir ist gerade was aufgefallen. Als wir unser M3P abgeholt hatten, hatte er bereits 70,7kw. Von den 490 km Rated Range bitte nicht irritieren lassen, das ist unter 19" Felgen und die krassen Schwankungen um konfiguriert auf 20". Aktuell bei 72,6 kw ca. nach 30.000 km.
Dubios …

Mein MP3 Q3/21 zeigt bei 100% noch 457km Reichweite an… sollte ich mir Gedanken machen?
Leistung usw. ist unauffällig

Gruß

Die Erfahrung zeigt, dass es nichts ungewöhnliches bei den 82kw Panasonic Akkus ist, allerdings er im vergleich zum Vorgänger Akku trotzdem eine viel höhere Degradation aufweist.
Ob es ein Anzeichen ist oder nicht, weiß wohl nur Tesla. Ich fahre seit nun 30.000 km wohl mit 70-72 kw rum und bisher läuft die Bude, trotz 1/2 zu 1/2 AD / DC laden.

als meiner das erste mal die warnung angezeigt hat, hab ich bei 100% nurnoch 403km gehabt

… bei mir war der letzte Wert über 450 km

Habe seit 2,5tkm konstant 472km bei 100%, trotz diverser Akkuhübe und laden AC aber auch DC mit meinem MIC Prod. 01/22, EZ 03/22. neu waren an die bzw um die 505km bei 100% als höchster Wert. So gesehen weiß ich jetzt nicht ob das gut oder schlecht ist, scheine aber mal nicht bisher betroffen zu sein…was ja auch aufgrund Produktionsdatum logisch wäre.

Damit scheinst du zu den guten zu gehören. Das ist sicherlich auch ein Rev.D Akku laut Teilenummer, die weniger betroffen waren.

Meiner ist vom Baudatum 31.12.2021 / EZ Februar 2022, also auch ein 2022er mit 3D6 Heckmotor und MCU3. Entsprechend auch ein Rev.D, aber wahrscheinlich betroffen.

  • Odo: 14700 km
  • NFP: 70,2 kWh
2 „Gefällt mir“

So kurzes Update,
Meiner steht seit 10 Tagen im SeC, hab ihn dort mit 54% Restkapazität auf den Hof gestellt.
Heute hat er die 0% erreicht, im Schnitt etwa 5-6% täglich verloren ohne einmal bewegt worden zu sein.
Hoffe er heht die nächsten Tage nicht in Flammen auf :sweat_smile:

8 „Gefällt mir“

Die Methode ohne Auslesen halte ich für fragwürdig. Es ging um einen LR und meiner aus Q3/2021 lädt in dem Bereich, den Du angibst permanent mit 250kW und hat definitiv den LG-Akku.

„LG Akku“ und „permanent 250kW“ sind zwei Wortpaare die sich ausschließen.

Der LG, egal ob 5C oder 5L (erst Q4/2021), hält 250kW nur für wenige Sekunden.


Das hier sind nur die Daten meiner eigenen Testfahrzeuge mit 5L und 3L, aber die Charakteristik der beiden Hersteller identifiziert sich ziemlich eindeutig am Supercharger V3 bis ca. 30%.



4 „Gefällt mir“

kein stress leere akkus können quasi nicht brannen :slight_smile: :smiley:

Rostlaube
Meiner steht seit 10 Tagen im SeC, hab ihn dort mit 54% Restkapazität auf den Hof gestellt.
Heute hat er die 0% erreicht, im Schnitt etwa 5-6% täglich verloren ohne einmal bewegt worden zu sein.

War bei unserem M3P genauso. Man konnte in der App zugucken wie der SoC innerhalb 1 Woche bis 0% runterging. Die starten im SeC spezielles Entladeprogramm und haben auch erst mit den Arbeiten angefangen nachdem das Akku komplett leer war.

4 „Gefällt mir“

ich verstehe, danke

Insgesamt ist der Panasnoic Akku aus China schon hart an der Grenze. Massenweise Ausfälle, starke degeneration, etc. - in den USA scheinen die Akkus weder von dem einen, noch von dem anderen betroffen zu sein. Schon echt merkwürdig.

2 „Gefällt mir“