M3 LR 2021 LG vs Panasonic

Da mache ich mir langsam bei dir keine Sorgen soviel sinnloses und aggressives Gerede von deiner Seite. Da fällt dir 100% noch mehr ein.

6 „Gefällt mir“

Bleibt bitte bei Fakten, die sind für die meisten Leser interessanter.

2 „Gefällt mir“

Sehe ich nicht so. LFP hat sich in der Zwischenzeit gut weiter entwickelt!
Aber auch die restlichen Akkus sind heute weiter, weniger Kobalt, andere Chemie etc.
Ist halt auch ein Trade-off. Pumpst du die Akkus mit Kobalt voll, hast du auch ne tolle Ladeleistung. Das passt aber nicht zum Anspruch Nachhaltigkeit zu fördern.

3 „Gefällt mir“

Guter Vergleich. Wenn die Daten stimmen, dann lädt ein Kia EV6 10-80% in 18 Minuten, der LG braucht dafür laut @KillerCucumber 34,1 Minuten bei ebenfalls 77kwh.

16 Minuten Unterschied sind dann schon viel. Da lädt der Kia sogar fast ein zweites Mal. :neutral_face:

3 „Gefällt mir“

Richtig. Auf Langstrecke mit über 1000 Km am Tag (wir sind auch von unseren Urlaub jetzt zurück, mehr als 7300 Km gefahren) ist es schon ein heftige Unterschied.


Source: Tesla Model 3 charging speed new 2021 LG vs old Panasonic 2019 - YouTube
von 15 auf 80%, 12 Minuten
Das kann schon weh tun.

Auch wenn ich es für meine Frau erklären soll:
„yes, darling, we have to wait 8 extra minutes (KIDS! quite!), yeah, I know. We had an old Tesla, it was fast, now see all the Audi drivers, they are already gone“ :wink:

bei mir sind die Ladepausen auf Langstrecke 13-24, max 34 Minuten
es würde dann heißen, 7-12, 12 Minuten mehr.
4mal Laden, 40-48 extra Minuten

Ein Beispiel, am 20.07 bin ich 1198 Km gefahren
5 Ladestopps, 15-12-24-17-12-16 Minuten, insges. 96 Minuten
Mit dem LG Akku wäre es 51 Minuten mehr gewesen, 147 Minuten

6 „Gefällt mir“

Ich denke da kommt kein Akku mit 614 Km von Panasonic nach der EU

(Siehe Bild hier)

Die werden LG Akkus sein, oder interpretiere ich(!) das Bild falsch?)

Muss ja kein Panasonic kommen aber was ist wenn ein M3 mit den neuen 4680 Zellen kommt ist jeder andere wieder altes Eisen .
Lass noch hinzukommen das die Skandinavier nichts mehr abnehmen dann haste den Salat und dein Auto hat einen höheren Wertverlust als ein Verbrenner .

Die Technologie bei Teslas erneuern sich schneller als man ein Modellwechsel von Verbrennern gewohnt ist ( Zyklus irgendwo 8 Jahre )

Daher denke ich wird es noch lustig die nächsten Jahre

4 „Gefällt mir“

Es bleibt ja ein top Auto mit mehr als ausreichender Reichweite. Das kann man gut länger fahren. Ich gucke beim MY nach ein paar Jahren wie der Wertverlust ist und ob ein Umstieg lohnt.

4 „Gefällt mir“

Und ?

Das wird schon seit Jahren erzählt. Als ich im Dezember 2019 meinen ersten Tesla bestellt habe, war absolut nicht klar, was mit Tesla passiert, was mit den E-Autos passiert und ob nicht doch einer der Tesla-Killer den Tesla killt.

Ich habe den im Dezember 2020 verkauft und obwohl es damals den Refresh gab (immerhin dann mit WP und Doppelverglasung) habe ich den faktisch kostenlos gegen einen neuen eintauschen können. Stand heute könnte ich das mit dem aus Dezember 2020 wieder machen.

Ja, es mag sein, dass die Skandinavier die Gesetze ändern, dann werden die Gebrauchtpreise noch mal steigen und man bekommt noch mehr für seinen. Und das Letzte, woran sich die Dänen dann stossen werden, ist ein LG Akku.

Damit ein Model 3 den Wertverlust eines Verbrenners schafft, muss jedenfalls einiges passieren. Stand heute müsste jeder weinen, der im letzten Jahr einen Verbrenner gekauft hat.

Ich verstehe also nicht, was das Geheule soll.

5 „Gefällt mir“

Ich glaube du Verstehst mich nicht :crazy_face:

@moderatoren Hier ist eine Aufräumaktion notwendig und eine klare Ansage sich ans Thema zu halten.

1 „Gefällt mir“

Habe einen 580km angeboten bekommen und das Angebot angenommen. Habe bereits eine Wallbox installiert und bin nicht auf das schnelle Laden am Supercharger angewiesen, denke dann passt das.

*auch wenn mich das Thema hier stark verunsichert hat freue ich mich sehr auf den Auslieferungstermin und das neue KFZ :smiley:

4 „Gefällt mir“

Lass dich nicht verunsichern. Hab den LG fast 1 Jahr und bin sehr zufrieden mit dem Auto und dem Akku. Entscheidend ist dein Nutzungsprofil und deine Einstellung. Wenn du lange Strecken nur in den Urlaub fährst, sollte der LG kein Problem sein.

Mit der vorhandenen Reichweite hast du einen Bewegungsradius von 200 km in dem du dich ohne Nachladen bewegen kannst (also hin- und zurück 400km). Das ist für den Alltag i.d.R. mehr als ausreichend.

Bei @Willi_wills_wissen, mir und anderen war die Ausgangslage eine andere. Wir haben keinen Rabatt erhalten und daher war ich am Anfang auch sauer, da man doch eine deutlich schlechtere Ladeleistung erhält. Aber diese tangiert mich im Alltag nie und daher kann ich gut damit leben. Ich würde den LG für 2000€ Rabatt auch wieder nehmen.

11 „Gefällt mir“

Danke für die Worte! Du sprichst mir aus der Seele! Seitdem ich den Wagen angenommen hab, schau ich hier öfters ins Forum.

Selbst auf Langstrecke: es ist super wenn manche Autos in 18 Minuten 10-80% laden können (und einige brauchen das), aber für mich wird der LG wahrscheinlich auch schneller geladen haben als ich weiter möchte! :wink:

Wer ladet denn nun eigentlich schneller und wer hat Leistungsverluste bei geringerem SoC? Ich blick echt nicht mehr durch … :exploding_head:

Verbrauchsmaßig und im Winter allgemein aber kein Unterschied, richtig? Nur etwas weniger Kapazität und halt die hier diskutierte verringerte Ladeleistung, korrekt?

Der LG hat eine etwa 20-30% niedrigere Ladeleistung, wie es mit Verbrauch und Leistung aussieht, würde mich auch interessieren.

Oh ok … das ist ja schon ziemlich viel. Kann man eigentlich anhand der Fin erkennen welchen man bekommt?

An der VIN siehst du das nicht. Erst im Schein.

Es gibt aktuell und in Zukunft glaube ich nur noch LG. Außer SR+, der hat ja eh LFP. Vielleicht bekommt man aktuell noch einen P mit Panasonic? :man_shrugging:

In Q3 noch, ja. Siehe Model 3 / Model Y - Batterieübersicht [Wiki / W.I.P.]

In Q4 gibt es nur noch LG Akkus.