Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

M3 Kunstleder nach 1 Monat mittig gerissen

Hallo,
mein Fahrersitz hat genau mittig nach einem Monat einen Riss bekommen. KM Stand @2400 Kilometer.

Zusammenfassung: Mein Fahrzeug hat nach einen Monat einen Riss mittig im Fahrersitz bekommen. Ich bin der einzige Fahrer und kann eine Beschädigung durch mich und/oder irgendwelchen Gegenständen ausschliessen.
Tesla hatte ich eine Mängelrüge geschickt und im Rahmen der Gewährleistung um Nachbesserung gebeten. Im Vorfeld habe ich per Email die Kostenübernahme bestätigt bekommen.
Nach der Reparatur hieß es, dass ich den Schaden mit einer Klinge verursacht haben soll. Da ich die Rechnung nicht bezahlen will, wurde mir mit einem Bußgeld von 5000 Euro gedroht. Mit einem falschen Paragraphen der damit absolut gar nichts zu tun hat.

Es handelt sich um das SC Hannover

Hattet ihr schon ähnliche Probleme und wie hat Tesla reagiert?
Ich hab keine Tiere oder andere Fahrer im Auto gehabt. Mir ist der Riss auch direkt nach der Fahrt aufgefallen.


1 „Gefällt mir“

Hab 35tkm auf meinem. Alles gut. Foto machen, App, Service Termin machen und das Foto hoch laden.

Ich war heute im Servic Center. Der Mitarbeiter hat behauptet, dass ich den Riss mit einer Klinge verursacht hätte! Ich musste fast 50 Minuten diskutieren und mehrfach aufs BGB und der Gewährleistung hinweisen.

Und das ganze noch in den ersten 6 Monaten der Gewährleistung, wo die Beweispflicht beim verkäufer liegt.
Eine absolute unverschämtheit vom SC Hannover. Ich habe mich geweigert die Rechnung zu bezahlen. Sie wurde mir dann ausgedruckt und mitgegeben. Wenn Tesla das nicht löst muss ich zum Rechtsanwalt.
Der Riss entstand bei Kilometerstand 2400 (nach einem Monat Fahrzeugbesitz) und wurde auch sofort gemeldet.

2 „Gefällt mir“

Sehr seltsam … auch das Verhalten vom SeC…

Ja sehr seltsam. Ich kenne das sonst von den Dienstwagen her so, dass die Leder&Kunstledersitze erst so nach 200.000 Kilometer anfangen Risse zu bekommen…
Zudem ist der Riss auch wirklich sehr mittig, so dass der auch nicht durch irgendein Inhalt in der Hosentasche entstanden sein kann. Der Riss ist genau zwischen meinem Schritt.
Ich finde das wirklich unverschämt mich zu beschuldigen, dass ich den Riss absichtlich mit einer Klinge erzeugt habe. Wäre mir der Riss durch eine Unachtsamkeit entstanden, dann hätte ich ja gar nicht erst auf die Gewährleistung bestanden. - was ja auch logisch ist. -

1 „Gefällt mir“

Lade mal ein besseres Foto hoch. Normalerweise lässt sich erkennen, ob es ein Riss oder ein Schnitt ist, wenn man das aus der Nähe sieht.

Gruß Mathie

1 „Gefällt mir“

Unabhängig davon, dass ich das Verhalten von Tesla auch nicht wirklich nachvollziehen aber Deine Empörung dafür umso mehr: 75 Euro finde ich für eine Reparatur im Kfz-Bereich sehr wenig. Was wurde konkret gemacht? Wurde das nur geflickt oder wurden größere Teile getauscht?

Meine Empörung ist auch wegen anderen Umständen so hoch. Es wurde schon 2x die Spur eingestelt und das Fahrzeug zieht immer noch extrem nach rechts. Zudem habe ich durch das viele warten im SC schon echt viel mitbekommen.
Die Probleme mit der weißen Lackierung muss ich hier ja nicht nochmal erzählen, die kennen ja mitterweile alle. Und die frechen Antworten dazu auch „das ist so mit absicht und bei Tesla standard“… und das obwohl im Showroom ein perfekt lackiertes Fahrzeug steht.

2 „Gefällt mir“

" Sitzzerreißender Furz" ! Sorry, musste sein. Eindeutig Softwarefehler!

15 „Gefällt mir“

Falls Du es missverstanden haben solltest oder ich mich unklar ausgedrückt haben sollte: Ich bin auf Deiner Seite.

:slight_smile:

Ja das war auch meine Vermutung. :rofl:

2 „Gefällt mir“

Die Sitze sind meiner Meinung nach eine Zumutung was die Haltbarkeit angeht. Die sehen nach 5k km schlimmer aus als meine Ledersitze in meinem alten Bimmer, welcher bald 280k auf der Uhr hat. Und das SeC meint dazu nur: „das ist Tesla Qualität“

Er hat bestimmt das App aus der Spielkiste zu häufig auf der Fahrerseite benutzt.

1 „Gefällt mir“

Meine (schwarz) schauen aus wie neu. 50.000km.

4 „Gefällt mir“

meine weissen nach 9,5 k km auch. einmal abgewischt (geht locker) und 2 mal beim generell aussaugen mit abgesaugt. und der fahrersitz wird von meiner arbeitshose täglich nicht geschont - macht dem 0.

Die Sitze sind meiner Meinung nach eine Zumutung was die Haltbarkeit angeht. Die sehen nach 5k km schlimmer aus als meine Ledersitze in meinem alten Bimmer, welcher bald 280k auf der Uhr hat.

Klingt absolut nicht glaubwürdig, sorry.

23 „Gefällt mir“

Also ich kann das schon glauben. Ich kenne das auch so, dass bei anderen Herstellern die Sitze nach 200k km noch sehr gut aussehen.

Meine sehen nach 6k Km aus wie neu. Täglich mit Arbeitshose drauf.
Die Ledersitze von meinem 95Tsd Euro Bmw M3 sehen schon schlimmer aus trotze Pflege

2 „Gefällt mir“

kann ich weder nachvollziehen noch bestätigen. 35.000 km in 1.5 Jahren. Null Schäden, Kratzer oder ähnliches.

Da waren die Ledersitze in meinem 420 Gran Coupé wesentlich empfindlicher.

4 „Gefällt mir“

Dann hat Tesla scheinbar einfach keine konstante Qualität. Manche sind super qualitativ gefertigt und manche einfach katastrophal…
Passt dann ja auch zu den anderen tesla problemen.

1 „Gefällt mir“